Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Reiner Calmund über Gewichtsverlust: "Dann habe ich mich halbiert"

"Dann habe ich mich halbiert"  

Reiner Calmund: Jetzt soll auch die Fettschürze weg

Von Steven Sowa

07.04.2021, 22:20 Uhr
Reiner Calmund über Gewichtsverlust: "Dann habe ich mich halbiert". Reiner Calmund: Das ehemalige Manger-Schwergewicht hat sich bald "fast halbiert", so berichtet er es t-online. (Quelle: ZDF/Sascha Baumann)

Reiner Calmund: Das ehemalige Manger-Schwergewicht hat sich bald "fast halbiert", so berichtet er es t-online. (Quelle: ZDF/Sascha Baumann)

Ist er das wirklich? Ja, Reiner Calmund hat im vergangenen Jahr eine außergewöhnliche Verwandlung durchlebt. Nun war er in der Show "Da kommst Du nie drauf!" zu sehen und sprach mit t-online über seine Zukunftspläne.

Auch am Mittwochabend war "Da kommst Du nie drauf!" im ZDF wieder eine Show der "ungewöhnlichen Fragen und verrückten Rätsel". Doch ungewöhnlich und irgendwie verrückt ist auch, was einer der heutigen Kandidaten in den vergangenen zwölf Monaten für eine Verwandlung hingelegt hat. Manch einer wird sich wohl vor dem Fernseher die Augen reiben und denken: Ist das wirklich Reiner Calmund?

Ja, er ist es tatsächlich. Und als t-online ihn am Mittwoch telefonisch erreicht, ist er wie immer bestens gelaunt. Im Juni vergangenen Jahres berichtete uns das ehemalige Manager-Schwergewicht bereits ausführlich, wie das mit der extremen Gewichtsabnahme funktioniert hat. Von 172 Kilogramm schaffte es "Calli" mittels einer Magenverkleinerung auf 120 Kilo – und seitdem trainiert er sogar mit einem Trainingsgerät der NASA

"Mir wurde geraten, die Fettschürze wegmachen zu lassen"

"Inzwischen schwanke ich so zwischen 103 und 104 Kilo", berichtet Calmund nun über den aktuellen Stand auf der Waage. Bald sei die Marke "100", die er sich fest als Ziel gesteckt hatte, erreicht. Er fühle sich wohl, so erzählt er es im Plauderton am Telefon. Dennoch stehe auch in diesem Jahr wieder ein Eingriff an. 

"Ich bin auch so zufrieden, aber mir wurde geraten, die Fettschürze wegmachen zu lassen", erklärt der 72-Jährige. Ungewöhnlich ist das nicht. Die schlaff herunterhängende Haut am Bauch, die naturgemäß zurückbleibt, wenn stark übergewichtige Menschen in relativ kurzer Zeit viel Gewicht verlieren, wird oft im Anschluss an eine Magen-OP entfernt. Reiner Calmund wird den Eingriff Ende Mai vornehmen lassen: "Dann habe ich mich halbiert", sagt er stolz über seine Planungen, die ihn dann sogar deutlich unter die 100 Kilogramm bringen werden.

"Da kommst Du nie drauf!": Michael Mittermeier, Petra Gerster und Reiner Calmund sitzen lachend hinter ihren Spiel-Pulten. (Quelle: ZDF/Sascha Baumann)"Da kommst Du nie drauf!": Michael Mittermeier, Petra Gerster und Reiner Calmund sitzen lachend hinter ihren Spiel-Pulten. (Quelle: ZDF/Sascha Baumann)

Diesmal wird es für den ehemaligen Manager von Bayer Leverkusen nach Bonn gehen. Dort, in der plastischen und ästhetischen Chirurgie von Dr. med. Klaus J. Walgenbach an der Uniklinik. soll der Hautlappen am Bauch "weggemacht" werden, wie Calmund es ausdrückt.

Für die ZDF-Show "Da kommst Du nie drauf!" mit Johannes B. Kerner stand er vor circa zwei Wochen vor der Kamera, die Sendung wurde in den Bavaria Studios in München aufgezeichnet. Für die Zuschauer, so der Mann aus dem kleinen Städtchen Saarlouis, ändere das aber nichts. "In den letzten zwei bis drei Monaten habe ich nur zwei bis drei Kilo abgenommen", erzählt er. So wie ihn das TV-Publikum heute Abend zu Gesicht bekommt, sieht Reiner Calmund zur Zeit also tatsächlich aus.

Verwendete Quellen:
  • Telefonat mit Reiner Calmund

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal