Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Trennung bei Fußballstar David Odonkor und seiner Suzan

Nach 15 Jahren Ehe  

Trennung bei Fußballstar David Odonkor und seiner Suzan

08.06.2021, 20:03 Uhr | jdo, t-online

Trennung bei Fußballstar David Odonkor und seiner Suzan. David und Suzan Odonkor: Nach 15 Jahren Ehe reichten sie die Scheidung ein. (Quelle: IMAGO / Future Image)

David und Suzan Odonkor: Nach 15 Jahren Ehe reichten sie die Scheidung ein. (Quelle: IMAGO / Future Image)

Sie galten als Traumpaar der deutschen Fußballszene, doch nun gehen Ex-Nationalspieler David Odonkor und seine Frau Suzan getrennte Wege. Der Fußballer bestätigte das Ehe-Aus. 

Nicht nur während seiner Zeit als Fußballer stärkte sie ihm von der Tribüne aus den Rücken, auch nach der aktiven Profikarriere von David Odonkor traten er und Ehefrau Suzan stets als starkes Team auf. So nahmen sie zusammen an der Vox-Show "Promi Shopping Queen" teil und wagten sich gemeinsam aufs TV-Parkett von "Dance Dance Dance".

Doch nun ist ihre Liebe nach über 15 Jahren zerbrochen. "Suzan und ich haben uns dazu entschieden, dass wir in Zukunft getrennte Wege gehen werden", bestätigt der Ex-Nationalspieler der "Bild" und erklärt: "Wir haben wundervolle Jahre gemeinsam gehabt und eine wundervolle Tochter, für die wir auch immer gemeinsam da sein werden." 

Die 13-jährige Adriana wird bei ihrer Mutter im gemeinsamen Haus in Bielefeld bleiben, David Odonkor hat sich eine Wohnung im rund zwei Stunden entfernten Düsseldorf gekauft. 

"Wir stehen mit Respekt und Liebe zueinander"

Zu den Trennungsgründen sagt der 37-Jährige: "Das Leben entwickelt sich manchmal anders als man es sich vorstellt." Eines stehe aber fest: "Wir sind zwar kein Paar mehr, aber dennoch stehen wir mit absolutem Respekt und Liebe zueinander."

David und Suzan Odonkor lernten sich 2005 in einem Café in Bielefeld kennen, als er für Borussia Dortmund spielte. Ein Jahr später gaben sich die beiden das Jawort und zogen gemeinsam nach Spanien, wo der Fußballer für Betis Sevilla kickte. 2011 ging es zurück nach Deutschland, zwei Jahre später beendete David nach mehreren Verletzungen seine Profikarriere.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: