Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextBoris Becker in anderes GefĂ€ngnis verlegtSymbolbild fĂŒr einen TextÜberfall auf Sebastian VettelSymbolbild fĂŒr einen TextAirline ignoriert MaskenpflichtSymbolbild fĂŒr einen TextWetter: Sommer pausiert in DeutschlandSymbolbild fĂŒr einen TextBrisante Fotos belasten Boris JohnsonSymbolbild fĂŒr einen TextBekannte Modekette wird verkauftSymbolbild fĂŒr einen TextLufthansa bietet fĂŒr Airline aus ItalienSymbolbild fĂŒr einen TextPolizistin verunglĂŒckt im Einsatz schwer Symbolbild fĂŒr einen TextBei Lidl gibt's jetzt ElektroautosSymbolbild fĂŒr einen TextTV-Star trennt sich von Samenspender-FreundSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserSelbstbefriedigung: Therapeutin packt aus

Sophia Thomalla reagiert genervt auf Frage von Moderator

Von t-online, JaH

Aktualisiert am 17.11.2021Lesedauer: 2 Min.
Sophia Thomalla: Auf die Frage eines Moderators reagiert sie genervt.
Sophia Thomalla: Auf die Frage eines Moderators reagiert sie genervt. (Quelle: IMAGO / Jan Huebner)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei Sophia Thomalla lĂ€uft es gerade rund. Privat ist sie glĂŒcklich vergeben, beruflich kann sich die Moderatorin ebenfalls nicht beschweren, bringt gerade einen eigenen Kalender heraus. Was sie trotzdem mĂ€chtig nervt, hat sie im Live-TV verraten.

Am Mittwochmorgen war Sophia Thomalla live im "Sat 1-FrĂŒhstĂŒcksfernsehen" zu Gast. Dort stellte sie ihren neuen Kalender vor. Im Rahmen eines Shootings fĂŒr ihre Firma SchĂŒttfix prĂ€sentiert sich die 32-JĂ€hrige in unterschiedlichen Motiven.


So hat sich Sophia Thomalla im Laufe der Zeit verÀndert

2004: Sophia Thomalla ist gerade einmal 15 Jahre alt. Im Gegensatz zu heute wirkt sie hier noch sehr schĂŒchtern.
2006: Als Teenager besucht sie mit ihrer Mutter öffentliche Events und macht ihre ersten Erfahrungen auf dem roten Teppich.
+13

Meist ist Thomalla dabei leicht bekleidet, hĂ€ufig auch in Begleitung von MĂ€nnern. "Sophia Thomalla umgeben von alten weißen MĂ€nnern", beschreibt Sat.1-Moderator Chris Wackert den Kalender. Er fragt die Berlinerin, was sie zu Kritik an solchen Bildern sagt, schließlich wĂŒrden solche Aufnahmen fĂŒr viele nicht mehr dem aktuellen Zeitgeist entsprechen.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen ĂŒbermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"2023 ist Putin weg – wahrscheinlich im Sanatorium"


"Es geht mir auf den Sack", antwortet Thomalla daraufhin. "Das ist genau das Gegenteil von Feminismus, dass mir stÀndig Leute sagen, was ich zu tun und zu lassen habe. Der Sinn des Feminismus ist es, dass ich machen kann, was ich will. Und das ist genau das, was ich will", platzt es aus ihr heraus. Sie habe keine Lust dazu, in einem "Jute-Kartoffelsack einen Kalender rauszubringen" oder etwa gÀnzlich auf dieses Projekt zu verzichten.

"Ich möchte gern bei dem Bauarbeiter im Spind hÀngen"

"Ich wollte das schon immer machen", erklÀrt Thomalla. "Ich möchte gern bei dem Bauarbeiter im Spind hÀngen. Ich will das so und deswegen sieht der Kalender so aus, wie er aussieht." Klare Worte der "Are You the One"-Moderatorin.

Weiter betont sie, dass sie selbst alle Entscheidungen getroffen habe, die den Kalender betreffen. "Es wurde mir wieder in die Schuhe geschoben, ich wĂŒrde den Kalender nur machen, weil alte weiße MĂ€nner es mir sagen. Aber tatsĂ€chlich ist das komplett mein Werk. Ich habe entschieden, was ich anziehe und ich habe es inszeniert. Ich habe alles aus eigenen StĂŒcken getan, ich wurde nicht gezwungen." Selbst die Fotografin sei von ihr persönlich ausgesucht worden.

Weitere Artikel


Auch ein weiteres Thema löst bei Thomalla Missfallen aus. Auf die Corona-Pandemie angesprochen entgegnet sie: "Es hĂ€ngt mir aus dem Halse raus, ich habe keinen Bock mehr darĂŒber zu reden. Es gibt kein anderes Thema mehr." Gleichzeitig rĂ€umt sie allerdings auch ein, dass sie um ihre privilegierte Situation weiß, in der sie sich als UnterhaltungskĂŒnstlerin im Fernsehen befindet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Sat.1Sophia Thomalla
Stars

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website