• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • William Hurt (†71) ist tot: Hollywood trauert um Oscarpreisträger


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextMann springt von Rhein-Brücke – totSymbolbild für ein VideoHier drohen kräftige GewitterSymbolbild für ein VideoDürre legt Eiszeit-Baumstümpfe freiSymbolbild für einen TextUniper macht MilliardenverlustSymbolbild für einen TextSchlappe für Trump-KritikerinSymbolbild für einen TextBVB-Star Haller nach OP mit Mini-TrainingSymbolbild für einen TextDie Neuheiten vom Caravan-SalonSymbolbild für einen TextFischsterben: Das könnte die Ursache seinSymbolbild für einen TextMali: Bundeswehr entdeckt RussenSymbolbild für einen TextWhatsApp nun auch für Windows verfügbarSymbolbild für einen TextPolizei sucht nach 14-jährigem AurelioSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer: Verdacht vor KonzertSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Hollywood trauert um William Hurt

Von afp, t-online, aj

Aktualisiert am 14.03.2022Lesedauer: 2 Min.
William Hurt (Archivbild): Der Hollywoodstar ist im Alter von 71 Jahren gestorben.
William Hurt (Archivbild): Der Hollywoodstar ist im Alter von 71 Jahren gestorben. (Quelle: Archivbild/ Carlo Allegri/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Hollywood trauert um einen großen Schauspieler: Seinen internationalen Durchbruch hatte er mit "Kuss der Spinnenfrau". Als bester Hauptdarsteller gewann er einen Oscar. Nun ist William Hurt gestorben.

Der US-Schauspieler William Hurt ist tot. Der aus Filmen wie "Der große Frust" und "A History of Violence" bekannte Darsteller sei im Alter von 71 Jahren gestorben, berichteten US-Medien am Sonntag unter Berufung auf Hurts Sohn Will.

Der Oscar-Preisträger war demnach eine Woche vor seinem 72. Geburtstag "friedlich, umgeben von seiner Familie" eines natürlichen Todes gestorben. Bei William Hurt war im Mai 2018 Prostatakrebs im Endstadium diagnostiziert worden. Ob der Schauspieler seinem Krebsleiden erlag, teilte der Sohn in seiner Erklärung nicht mit.

"Er kann jede Rolle spielen, die er will"

Hurt hatte seine Schauspielkarriere in den 80er Jahren begonnen und immer wieder ungewöhnliche Charaktere gespielt.

"Er kann jede Rolle spielen, die er will", sagte Hollywood-Produzent Alan Ladd Jr. im Jahr 1981 über Hurt zu "Rolling Stone". "Er ist ein großartiger Charakterdarsteller, aber seien wir ehrlich, er ist ein Hauptdarsteller."

Für seine Rolle als homosexueller Häftling im Film "Der Kuss der Spinnenfrau" von 1985 erhielt er den Oscar als bester Hauptdarsteller. In den beiden folgenden Jahren wurde er für seine Rollen im Filmdrama "Gottes vergessene Kinder" und in der Komödie "Nachrichtenfieber – Broadcast News" erneut für den Oscar als bester Hauptdarsteller nominiert.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Was sich kein Politiker zu sagen traut
Rauchwolken eines Waldbrands im hessischen Lahn-Dill-Kreis.


Viele Kollegen äußern Trauer über William Hurts Tod

Eine Reihe namhafter Kollegen in Hollywood, Schauspieler, Journalisten und Produzenten nahmen in den sozialen Netzwerken Abschied von dem Schauspieler.

Albert Brooks, der in der Komödie an der Seite von Hurt spielte, drückte auf Twitter seine Trauer aus: "Ruhe in Frieden, William Hurt. So traurig, diese Nachricht zu hören. Die Arbeit mit ihm in Broadcast News war fantastisch. Er wird sehr vermisst werden."

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Der australische Schauspieler Russell Crowe schrieb über seine Zusammenarbeit mit Hurt: "Bei Robin Hood wusste ich, dass er dafür bekannt war, charakterbezogene Fragen zu stellen, und so hatte ich eine Akte über das Leben von William Marshall zusammengestellt. Er suchte mich auf, als er am Drehort eintraf. Ich überreichte ihm den Stapel. Ich weiß nicht, ob ich jemals ein breiteres Lächeln gesehen habe."

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Drehbuchautor Stephen King nannte Hurt auf Twitter einen "hervorragenden Schauspieler". "Ich habe es geliebt, per Anhalter auf Hurts Erfolg aufzusteigen", schrieb King.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
HollywoodTwitter
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website