• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Schauspieler: Martin Brambach macht täglich Yoga light


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextGeschlafen: Piloten verpassen LandungSymbolbild für einen TextStarkregen: Keller vollgelaufenSymbolbild für einen TextSänger zum vierten Mal Vater gewordenSymbolbild für einen Text43 Studierende getötet – FestnahmeSymbolbild für einen TextReal-Star wechselt zu Manchester UnitedSymbolbild für einen TextSteffi Graf half Neffen aus AlkoholsuchtSymbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für ein VideoKinder spielen mit Waffe – SchussSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Martin Brambach macht täglich Yoga light

Von dpa
04.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Martin Brambach übt sich täglich in Achtsamkeit.
Martin Brambach übt sich täglich in Achtsamkeit. (Quelle: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Dresden/Recklinghausen (dpa) - Der Schauspieler Martin Brambach setzt bei seinem oft stressigen Beruf auf Achtsamkeit.

"Wir sind ja alle irgendwie auf der Suche nach Strategien, dem Alltag zu entfliehen", sagte er der Deutschen Presse-Agentur vor der Ausstrahlung des neuen Dresdner "Tatort"-Krimis am Pfingstmontag (20.15 Uhr, Das Erste). In dem Fall "Das kalte Haus" outet sich der von ihm gespielte Kommissariatsleiter Peter Michael Schnabel als Fan der "Glückssucherin", die vermisst wird.

"Mit hat vor ein paar Jahren ein Achtsamkeitsseminar sehr geholfen, ich hab auch noch eine Intensivierung gemacht im Achtsamkeitsyoga", erzählte der 54-Jährige aus Recklinghausen. Da gebe es Übungen, die ihm helfen, die Lebensqualität zu erhöhen und Stress abzubauen. "Ich kann besser schlafen und mit Herausforderungen umgehen." Drei Drehs gleichzeitig, immenser Druck und schlaflose Nächte trieben ihn vor einigen Jahren zum Handeln. "Achtsamkeit und solche Therapien, das ist ein Feld, das mich durchaus interessiert."

So macht er seit etwa vier Jahren jeden Morgen die Übungen, die ihm seine Lehrerin zeigte. "Es ist ein bisschen wie Rentneryoga und dauert meist 20 bis 25 Minuten, wenn ich es ordentlich mache."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Steffi Graf half ihrem Neffen aus der Alkoholsucht
Deutsche Presse-AgenturRecklinghausen
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website