Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungRoyals

König Charles: Entlässt er bis zu 100 Mitarbeiter?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextLotto am Samstag: Aktuelle ZahlenSymbolbild für einen TextSpionageballon: USA ziehen KonsequenzenSymbolbild für einen TextVermisste Schwangere: Ex-Freund im Visier
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Bis zu 100 royale Angestellte könnten ihren Job verlieren

Von dpa, t-online
14.09.2022Lesedauer: 2 Min.
König Charles III.: Der 73-Jährige nimmt mit dem Tod der Queen die Rolle als royales Oberhaupt ein.
König Charles III.: Der 73-Jährige nimmt mit dem Tod der Queen die Rolle als royales Oberhaupt ein. (Quelle: Henry Nicholls-WPA Pool/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit dem Tod der Queen stehen am britischen Hof große Veränderungen an. Auch der Mitarbeiterstab des neuen Königs ist davon betroffen – was für viel Unmut sorgt.

Mehrere Dutzend Mitarbeiter des neuen britischen Königs Charles III. müssen einem Medienbericht zufolge um ihre Jobs fürchten. Einige von ihnen sollen seit Jahrzehnten für die Krone beschäftigt sein. Doch offenbar ist damit nun Schluss, etliche Posten sollen wegfallen. Die Betroffenen seien in dieser Woche per Brief darüber verständigt worden, berichtet der "Guardian" am Mittwoch. Und das, obwohl sie während der Trauerperiode gegenwärtig Überstunden und Sonderschichten schieben.

Das Blatt zitiert aus dem Brief eines ranghohen Beraters von Charles, Sir Clive Alderton. Mit Bezug auf Charles' und Camillas bisherige Residenz Clarence House, die für deren Projekte und Aufgaben als Prinz von Wales und Herzogin von Cornwall zuständig war, heißt es: "Es wird erwartet, dass der Bedarf an Posten, die in Clarence House angeschlossen sind, nicht mehr vorhanden sein wird." Bis zu 100 Mitarbeiter des Hauses – darunter Privatsekretäre, Presseteams und weiteres Hofpersonal – sollen die Nachricht erhalten haben. Finale Entscheidungen sollen aber erst nach dem Staatsbegräbnis der Queen getroffen werden, wenn eine Umstrukturierungsphase beginnt.


Queen Elizabeth II.: Menschen nehmen Abschied von der britischen Königin

Menschen versammeln sich vor dem Buckingham Palace, um der verstorbenen Queen ihren Respekt zu zollen.
Ein Regenbogen erscheint am Buckingham Palace, wo viele sich von Königin Elizabeth verabschieden.
+11

Für viele von ihnen soll es demnach sozialverträgliche Lösungen geben – etwa Jobs in anderen Teilen des Königshauses oder großzügige Abfindungen. Ein enges Team an Mitarbeitern wird Charles III. auch in seiner neuen Rolle als König weiter begleiten.

Mitarbeiter sind wütend

Dennoch soll der Schock tief sitzen: Der "Guardian" zitiert eine Insider-Quelle: "Alle sind absolut wütend, auch die Privatsekretäre und die leitenden Angestellten. Das gesamte Personal hat seit Donnerstag jede Nacht bis spät in die Nacht gearbeitet, um dann mit dieser Nachricht konfrontiert zu werden. Die Leute waren sichtlich erschüttert."

Ein Sprecher aus dem Clarence House sagt der Zeitung, man arbeite mit hoher Dringlichkeit daran, für die meisten Mitarbeiter alternative Beschäftigungen zu finden. Einige Entlassungen wäre aber "unvermeidbar".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • theguardian.com: "King Charles’s staff given redundancy notice during church service for Queen" (englisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So will der Palast "unangenehme" Momente mit Harry vermeiden
Überstunden
Royals

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website