Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals > Royals >

Meghan und Prinz Harry: ZDF erntet Kritik für rassistische Kommentare

...

Hochzeit von Harry und Meghan  

ZDF erntet Shitstorm für Kommentare

20.05.2018, 12:13 Uhr | lc, t-online.de

Meghan und Prinz Harry: ZDF erntet Kritik für rassistische Kommentare. Prinz Harry und Meghan: Ihre Hochzeit wurde im ZDF live kommentiert – leider unglücklich.  (Quelle: dpa)

Prinz Harry und Meghan: Ihre Hochzeit wurde im ZDF live kommentiert – leider unglücklich. (Quelle: dpa)

Prinz Harry und Meghan Markle haben sich am Samstag das Jawort gegeben. Das ZDF übertrug die Hochzeit live. Doch anstatt zu glänzen, sorgten die Kommentatoren mit kuriosen Aussagen für einen Shitstorm im Netz.

Meghan Markle und Prinz Harry traten in der St.-George's-Kapelle in Windsor vor den Traualtar. Dutzende Medien aus aller Welt berichteten von dem nachrichtlichen Großereignis. So auch das ZDF. Doch leider schossen die Kommentatoren weit über das Ziel hinaus und verärgerten die Netzgemeinde. Schnell war von rassistischen und sexistischen Kommentaren die Rede, denn immer wieder bezeichneten die Kommentatoren die Braut als "afroamerikanisch" oder "exotisch".

Twitter-Userin fordert Trinkspiel

Die unpassenden Kommentare gingen so weit, dass eine Twitter-Userin daraus sogar ein Trinkspiel machen wollte. "Bei jedem 'Sie hat ja einen afroamerikanischen Hintergrund' einen Pimms trinken", schrieb sie auf der Plattform. 

Doch die Kommentatoren traten noch in weitere Fettnäpfchen. So verglichen sie Meghan Markle immer wieder mit Amal Clooney und Victoria Beckham. Der Tenor: Frauen, die sich zunächst eine eigene Karriere aufbauen und sich dann aber berühmte Männer binden. Auch für diese Aussage gab es reichlich Häme im Netz und den Vorschlag, Peter Urban solle nicht nur den ESC, sondern auch die Royale Hochzeit moderieren. 

Zu guter Letzt bemühten die Kommentatoren des öffentlich-rechtlichen Fernsehens auch noch ein Zitat von Anna Eleanor Roosevelt. Sie war von 1933 bis 1945 die First Lady der USA und sagte einmal: "Frauen sind wie Teebeutel. Sie wissen gar nicht wie stark sie sind, bevor sie ins heiße Wasser kommen." Was das nun mit Meghan Markle zu tun hat, wissen wohl nur die Kommentatoren selbst.

Glücklich dürften die Sender-Verantwortlichen mit so viel berechtigter Kritik nicht sein. Das ZDF vermeldete schließlich, "volle 236 Minuten" von der Hochzeitsfeier übertragen zu haben. Quantität vor Qualität lautete wohl das Stichwort.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018