Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Herzogin Meghan: Warum sie mit diesem Kleid wieder in die Kritik gerät

Herzogin Meghan in Marokko  

Warum sie mit diesem Kleid wieder in die Kritik gerät

24.02.2019, 16:20 Uhr | rix, t-online.de

 (Quelle: Reuters)
Harry und Meghan - mit Babybauch in Marokko

Die Herzogin von Sussex ist bereits im siebten Monat schwanger. Mit Ehemann Prinz Harry traf sie am Samstag dennoch in Marokko ein. Am Montag treffen die beiden auf König Mohammed VI. (Quelle: Reuters)

Herzogin Meghan: Die schwangere Frau von Prinz Harry begleitet ihren Mann derzeit auf eine Reise nach Marokko. (Quelle: Reuters)


Prinz Harry und Herzogin Meghan sind in Marokko angekommen. Für ihren ersten Tag in Afrika hat sich die 37-Jährige für ein rotes Kleid von Valentino entschieden. Für die Briten die falsche Kleiderwahl.

Es ist ihre letzte offizielle Reise bevor Ende April / Anfang Mai das Sussex-Baby das Licht der Welt erblickt. Prinz Harry und Herzogin Meghan sind für drei Tage nach Marokko gereist. Am Samstagabend sind die werdenden Eltern in Casablanca eingetroffen. Dort will das Paar Bildungseinrichtungen besuchen, an einem Empfang des britischen Botschafters teilnehmen und die Beziehung zu Afrika stärken.

Outfit für 5.000 Euro

Für ihre Ankunft hatte sich die 37-Jährige für ein rotes Kleid des italienischen Designers Valentino entschieden. Dazu kombinierte Meghan rosafarbene High Heels von Gianvito Rossi und farblich passende Lederhandschuhe desselben Designers. Eine Valentino-Clutch rundete das Outfit ab.

Insgesamt kostet der Look von Herzogin Meghan 5.000 Euro. (Quelle: imago)Insgesamt kostet der Look von Herzogin Meghan 5.000 Euro. (Quelle: imago)

Für viele Fans ein gelungener Look, anderen wiederum stößt dieses Outfit bitter auf. Denn insgesamt soll das Kleid in Kombination mit Schuhen und Tasche um die 5.000 Euro gekostet haben.

Babyparty für 400.000 Euro

Der teure Lebensstil der Herzogin gerät immer öfter in die Kritik. Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die Babyparty für Meghan eine horrende Summe gekostet hat – insgesamt 400.000 Euro. Die Frau von Prinz Harry war gemeinsam mit ihren Freundinnen für fünf Tage nach New York gereist. Sie sollen sich unter anderem in einem 930 Quadratmeter großen Penthouse im The Mark Hotel für 65.000 Euro pro Nacht einquartiert haben. 
 

 
Dass sich Herzogin Meghan nur drei Tage später erneut in einer Designerrobe zeigt, ist für die Briten ein neuer Grund, sich wieder einmal über die ehemalige Schauspielerin aufzuregen. Denn in der Öffentlichkeit präsentiert sich die 37-Jährige doch immer als Wohltäterin. Ihr Privatleben führe sie jedoch "wie eine römische Kaiserin".

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Haushaltsgeräte von Samsung kaufen & Prämie sichern
jetzt auf otto.de
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal