Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Royals: Prinzessin Beatrice und Edo Mapelli Mozzi haben heimlich geheiratet

Im Beisein der Queen  

Prinzessin Beatrice und Edo Mapelli Mozzi haben heimlich geheiratet

17.07.2020, 17:59 Uhr | rix, t-online, dpa

Royals: Prinzessin Beatrice und Edo Mapelli Mozzi haben heimlich geheiratet. Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi: Sie haben sich das Jawort gegeben. (Quelle: AdMedia / imago images)

Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi: Sie haben sich das Jawort gegeben. (Quelle: AdMedia / imago images)

Im September 2019 hatte Prinzessin Beatrice ihre Verlobung bekannt gegeben. Zehn Monate später ist die Queen-Enkelin nun heimlich in den Hafen der Ehe geschippert.

Nach elf Monaten Beziehung hatte Edo Mapelli Mozzi seiner Prinzessin in Italien die Frage aller Fragen gestellt. Im September 2019 gab Beatrice von York ihre Verlobung bekannt. Die große Feier war eigentlich für Mai 2020 geplant. Doch aufgrund der Corona-Pandemie hatte die Enkelin von Königin Elizabeth II. die Hochzeit absagen müssen.

Prinzessin Beatrice und Edo Mapelli Mozzi: Das Paar hat sich im September verlobt. (Quelle: imago images)Prinzessin Beatrice und Edo Mapelli Mozzi: Das Paar hat sich im September verlobt. (Quelle: imago images)

Zwei Monate später wagte das Paar dann doch den Schritt vor den Traualtar – allerdings nur im kleinen Kreis. Wie die britische Nachrichtenagentur PA unter Berufung auf den Buckingham-Palast berichtet, haben sich Prinzessin Beatrice und ihr Verlobter am Freitag das Jawort gegeben. Bei der privaten Feier auf dem Gelände von Schloss Windsor seien auch die Queen und ihr Gatte, Prinz Philip, dabei gewesen.

Prinzessin Beatrice ist die ältere der beiden Töchter von Prinz Andrew und Sarah Ferguson und die neunte in der britischen Thronfolge. Ihre jüngere Schwester Eugenie hat bereits vor zwei Jahren in Windsor unter großer Beachtung der Medien geheiratet.

Hochzeit im Schatten ihres Vaters

Befürchtet worden war auch, dass die Hochzeit von Beatrice von den Vorwürfen gegen ihren Vater überschattet werden könnte. Prinz Andrew, steht seit Monaten wegen seiner Freundschaft zu dem inzwischen verstorbenen Multimillionär Jeffrey Epstein in der Kritik.

Bei Hochzeit von Harry und Meghan: Prinz Andrew mit seinen Töchtern Beatrice und Eugenie. (Quelle: imago images / Chris Jackson)Bei Hochzeit von Harry und Meghan: Prinz Andrew mit seinen Töchtern Beatrice und Eugenie. (Quelle: imago images / Chris Jackson)

Der einschlägig vorbestrafte US-Geschäftsmann soll über Jahre hinweg Dutzende minderjährige Mädchen missbraucht und zur Prostitution gezwungen haben. Er nahm sich vergangenen Sommer in einer Gefängniszelle in New York das Leben. Eines der Opfer wirft Andrew vor, er selbst habe sie mehrfach missbraucht. Der Prinz bestreitet das. Er hat sich inzwischen von seinen offiziellen Aufgaben zurückgezogen.

Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi sind seit Oktober 2018 ein Paar. Kennengelernt hatten sie sich jedoch, lange bevor sie sich überhaupt ineinander verliebt haben. Jetzt sind die 31-Jährige und der fünf Jahre älterer Unternehmer auch verheiratet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal