Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Herzogin Meghan und Prinz Harry sorgen auf Cover für Verwunderung

"Ein furchtbares Bild von ihnen"  

Meghan und Harry sorgen auf Titelbild für Wirbel

15.09.2021, 16:28 Uhr | mbo, t-online

Herzogin Meghan und Prinz Harry sorgen auf Cover für Verwunderung. Herzogin Meghan und Prinz Harry: Die beiden zieren gemeinsam ein Magazincover (Quelle: Anwar Hussein)

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Die beiden zieren gemeinsam ein Magazincover (Quelle: Anwar Hussein)

Zuletzt war es ruhig geworden um das Ehepaar Sussex. Pünktlich zum Geburtstag des Prinzen ist damit aber Schluss. Nun zeigen sich Harry und seine Ehefrau zeigen in ungewöhnlicher Pose.

Vieles hört man seit ihrem royalen Rückzug in Kombination mit der Corona-Pandemie und der Elternzeit, in der sich die beiden nach der Geburt von Töchterchen Lilibet Diana Anfang Juni befinden, sowieso nicht. Aktuell scheint es aber besonders ruhig um Prinz Harry und Herzogin Meghan. Bis jetzt. Die beiden zählen nämlich zu den 100 von "Time" gekürten einflussreichsten Personen 2021 und zieren deshalb – wie auch viele andere Ausgewählte – das aktuelle Cover des Magazins. 

Auf der Aufnahme befinden sich Harry, der am heutigen Mittwoch seinen 37. Geburtstag feiert, und Meghan offenbar vor einer Steinmauer, im Hintergrund sind Bäume zu sehen. Die 40-Jährige trägt einen weißen Jumpsuit, dessen Ärmel sie hochgekrempelt hat, ihre Haare fallen wallend über die Schultern. Die Hände hält Meghan vor dem Bauch zusammen. Harry – ganz in Schwarz – sitzt hinter seiner Frau locker auf der Mauer, wird zur Hälfte von ihr verdeckt und hat seine linke Hand auf ihrer Schulter ruhen. 

"Das Foto ist so peinlich"

Ein User auf Twitter merkt an, dass es "furchtbar mit Photoshop bearbeitet" wurde. Eine Userin auf Instagram findet,, dass die Proportionen der beiden komisch seien. Auch zu lesen: "Das Foto ist so peinlich." Eine nächste Person befindet: "Sie sehen nicht einmal wie sie selbst aus. Das ist ein furchtbares Bild von ihnen."

Weitere Nutzer gehen in den Kommentaren aber eher auf die Symbolik des Bildes ein. So meint jemand: "Es ist ein aussagekräftiges Foto, das ihn hinter sie stellt und sie als starke Frau zeigt...", schreibt ein User. Eine andere Person interpretiert herein: "Er gibt ihr den nötigen Raum. Ein ermutigendes Bild für alle Frauen." 

"Sie laufen auf den Kampf zu"

Harry und Meghan spielen mit dem traditionellen Rollenbild und veralteten Portraitkompositionen und drehen diese um. Sie steht vor ihm, beschützt ihn, sie kommt als die stärkere Person daher. Die weiße Kleidung hebt sie hervor, er rückt durch den komplett schwarzen Look noch mehr in den Hintergrund. Weil Harry sitzend dargestellt wird, ist er zudem genauso groß ist wie seine Ehefrau. Normalerweise ist er gut einen Kopf größer als sie es mit High Heels ist. Die beiden scheinen nach der Flucht aus dem goldenen Käfig im Frühjahr 2020 endlich sie selbst sein zu können. Auch das drückt die Fotografie aus – eine solche Figurenkomposition wäre für ein royales Portrait wohl auch in der heutigen Zeit eher ungewöhnlich.

Weshalb Harry und Meghan zu den 100 einflussreichsten Menschen 2021 gehören, begründet der Koch José Andrés, der für ein Projekt mit dem Paar zusammenarbeitet, übrigens wie folgt: "In einer Welt, in der jeder eine Meinung über Menschen hat, die er nicht kennt, haben der Herzog und die Herzogin Mitgefühl für die Menschen, die sie nicht kennen. Sie äußern sich nicht nur. Sie laufen auf den Kampf zu." Dies tun sie unter dem Dach ihrer 2020 gegründeten Stiftung "Archewell", mit der sie die Arbeit verschiedener Wohltätigkeitsorganisationen unterstützen. Derzeit setzen sie sich unter anderem für einen weltweit gerechten Zugang zu Corona-Impfstoffen ein.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: