Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungTV

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot: "Zuhause bin ich keine Superheldin"


Gal Gadot: "Zu Hause bin ich keine Superheldin"

Von Jennifer Doemkes

11.02.2021Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Gal Gadot: Die Schauspielerin hat zwei Töchter.
Gal Gadot: Die Schauspielerin hat zwei Töchter. (Quelle: IMAGO / ZUMA Press)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextWolkenkratzer wackelt – Menschen fliehenSymbolbild für einen TextLand führt hartes Anti-Schwulengesetz einSymbolbild für einen Text"Miss Merkel" sorgt für geteilte Meinungen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Als "Wonder Woman" rettet sie auf der Kinoleinwand die Welt, für ihre Töchter ist Gal Gadot aber einfach nur Mama. Mit t-online spricht die Schauspielerin über ihre Familie und die Verantwortung, ein Vorbild zu sein.

Sie kämpfte als Soldatin für die Armee, wurde zur "Miss Israel" gekürt und mischt nun als weibliche Superheldin Hollywood auf. Seit 2017 verkörpert Gal Gadot die Amazonenkriegerin Diana Prince in den "Wonder Woman"-Filmen und wurde dadurch zum Vorbild für Millionen Mädchen und junge Frauen weltweit.


Das sind die Kinder der Promis

Schauspielerin Reese Witherspoon mit Tochter Ava
"Friends"-Star Courtney Cox mit Tochter Coco
+23

Gal Gadot: Ab dem 18. Februar ist sie in "Wonder Woman 1984" bei Sky zu sehen.
Gal Gadot: Ab dem 18. Februar ist sie in "Wonder Woman 1984" bei Sky zu sehen. (Quelle: Warner Bros.)

Eine Verantwortung, die sie nur zu gerne auf sich nimmt. "Ich finde es unverständlich, dass diese ikonische Figur bereits seit 80 Jahren existiert, wir aber noch nie ihre wahre Geschichte gesehen haben", erklärt die 35-Jährige im Gespräch mit t-online und betont: "Jungs und Männer haben Superman, Batman und Spiderman, zu denen sie seit Jahrzehnten aufblicken konnten. Für Mädchen und junge Frauen hatten wir viel zu lange keine starken weiblichen Heldinnen im Kino. Alle sprechen immer darüber, Frauen in bestimmten Rollen mehr zu stärken – und das beginnt für mich bei der Erziehung."

Als Mutter zweier Mädchen liege es ihr besonders am Herzen, selbst dazu beitragen zu können, so Gal Gadot. Sie wolle ihren Töchtern zeigen, wie man "selbstbewusst, stark und lebensbejahend" durchs Leben geht und Probleme auch ohne einen Mann an seiner Seite bewältigen kann. Und obwohl die neunjährige Alma und die dreijährige Maya sie als "Wonder Woman" kennen, spiele das für die beiden keine Rolle. "Zu Hause bin ich keine Superheldin, sondern einfach nur ihre Mutter", so die 35-Jährige.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Auch sie müsse ihre Kinder manchmal ewig um etwas bitten, bevor sie es erledigen würden. "Da gibt es keine Superkräfte", lacht die Schauspielerin. Seit 2008 ist Gal Gadot mit dem israelischen Geschäftsmann Yaron Versano verheiratet, lebt mit ihm und den Kindern in Los Angeles.

Im neuen Teil der Filmreihe konnte sie ihre Familie und die Rolle, die ihr Leben und ihre Karriere nachhaltig geprägt hat, sogar vereinen. Ihr Mann und die Töchter haben in "Wonder Woman 1984", der ab 18. Februar noch vor Kinostart exklusiv bei Sky und Sky Ticket zu sehen ist, einen kleinen Gastauftritt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Gespräch mit Gal Gadot
  • Instagram: Profil von Gal Gadot
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Miss Merkel" sorgt beim TV-Publikum für geteilte Meinungen
TV-Serien und Filme
Alles was zähltGZSZPolizeiruf 110Tatort


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website