Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Daisy Ridley über "Star Wars": "Ich war geschockt"

Durchbruch mit Kultreihe  

Daisy Ridley über "Star Wars": "Ich war geschockt"

18.07.2021, 23:10 Uhr | jdo, t-online

Daisy Ridley über "Star Wars": "Ich war geschockt". Daisy Ridley: Mit "Star Wars: Das Erwachen der Macht" gelang ihr der große Durchbruch. (Quelle: IMAGO / MediaPunch)

Daisy Ridley: Mit "Star Wars: Das Erwachen der Macht" gelang ihr der große Durchbruch. (Quelle: IMAGO / MediaPunch)

Als Teil der legendären "Star Wars"-Reihe wurde die britische Schauspielerin Daisy Ridley über Nacht weltberühmt und zum Idol vieler Fans. Im Gespräch mit t-online verrät sie, wer ihre ganz persönliche Heldin ist.

Vor rund sechs Jahren ergatterte Daisy Ridley mit Anfang Zwanzig den Job ihres Lebens. Sie durfte in "Das Erwachen der Macht", der damals neuen Folge des Film-Klassikers "Star Wars", in eine weit entfernte Galaxie reisen und als Action-Heldin Rey an der Seite von Luke Skywalker (Mark Hamill) kämpfen.

Eine große Ehre – und der Startschuss für ihre Hollywood-Karriere. Mittlerweile stand Daisy bereits für mehrere "Star Wars"-Filme vor der Kamera. Ein Job, der sie auch persönlich beeinflusst hat. "Ich habe mehr Selbstbewusstsein und mehr über mein Können gelernt. Ich war gerade einmal 21 Jahre alt, als ich zum ersten Mal in die Rolle von Rey schlüpfte und ich glaube, nicht viele Menschen hören darauf, was eine 21-Jährige zu sagen hat", so die Britin im Gespräch mit t-online.

"Weiß gar nicht mehr, wie ich das geschafft habe"

Das soll am Set von "Star Wars" anders gewesen sein. "Dort wird die Meinung eines jeden Schauspielers gehört. Genau das war es, was mein Selbstbewusstsein gestärkt hat", stellt sie klar. Obwohl sie sich in ihrer Rolle der Rey pudelwohl gefühlt habe, sei besonders der erste Tag am Set nervenaufreibend gewesen.

"Ich weiß heute gar nicht mehr, wie ich das damals geschafft habe. Es war verrückt. Auf einmal befand ich mich im Flieger auf dem Weg nach Abu Dhabi. Als ich ankam, war ich geschockt. Ich hatte noch nie in meinem Leben so viele Leute an einem Set gesehen und war total überwältigt. Damals war mein Motto: 'Sicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit'."

Neuer SciFi-Film "Chaos Walking"

Daisy Ridley und Tom Holland: Aktuell sind sie im SciFi-Film "Chaos Walking" bei Sky und Sky Ticket zu sehen. (Quelle: IMAGO / Prod.DB)Daisy Ridley und Tom Holland: Aktuell sind sie im SciFi-Film "Chaos Walking" bei Sky und Sky Ticket zu sehen. (Quelle: IMAGO / Prod.DB)

Nun ist Ridley erneut in einem SciFi-Abenteuer zu sehen. Sie spielt neben "Spider-Man"-Star Tom Holland die Hauptrolle im Film "Chaos Walking", der aktuell schon kurz nach Kinostart bei Sky und Sky Ticket zu sehen ist. Nach einer Bruchlandung auf einem fernen Planeten namens "New World" muss sie als Viola um ihr Leben fürchten – und entwickelt sich so zur mutigen Heldin.

Wer im wahren Leben ihr Vorbild ist? "Eindeutig meine Mutter", antwortet Daisy Ridley prompt. "Sie ist meine Heldin. Sie war Mutter und Hausfrau und hatte auch noch einen Job. Ich würde sagen, sie hat die richtige Balance gefunden. Ich will damit nicht sagen, dass jede Mutter noch arbeiten gehen sollte, aber als ich aufwuchs, fand ich es toll, zu sehen, wie sie alles unter einen Hut brachte und perfekt meisterte. Generell finde ich Leute toll, die es schaffen, verschiedene Dinge auf einmal zu meistern."

Verwendete Quellen:
  • Gespräch mit Daisy Ridley

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: