Sie sind hier: Home > Auto >

Artega: Deutscher Sportwagenhersteller meldet Insolvenz an

...

Artega  

Deutscher Sportwagenhersteller Artega vor Insolvenz

03.07.2012, 15:06 Uhr | auto-medienportal.net

Artega: Deutscher Sportwagenhersteller meldet Insolvenz an. Der Artega GT galt als "Porsche-Killer" (Quelle: Hersteller)

Der Artega GT galt als "Porsche-Killer" (Quelle: Hersteller)

Der deutsche Sportwagenbauer "Artega Automobil" aus Delbrück hat einen Insolvenzantrag wegen drohender Zahlungsunfähigkeit gestellt. Der seit Monaten geplante Verkauf an einen asiatischen Investor war in allerletzter Minute gescheitert.

Artega: Geschäft läuft vorerst weiter

Gemeinsam mit der Insolvenzverwaltung wird die Geschäftsleitung nun Gespräche mit weiteren potenziellen Interessenten aufnehmen, um eine Lösung für den Betrieb sowie dessen 34 Mitarbeiter zu finden. Der Geschäftsbetrieb des Kleinserienherstellers läuft zunächst in vollem Umfang weiter.

Artega erst 2006 gegründet

Artega war Ende 2006 gegründet worden, im November 2008 wurde die Manufaktur eröffnet. Seit 2010 lieferte Artega Kundenfahrzeuge aus, die mit einem 300 PS starken und 3,6 Liter großen Motor von Volkswagen bestückt sind. Im März 2011 kündete der Hersteller auch eine Elektro-Variante des Zweisitzers an, der im September im Rahmen der IAA in Frankfurt gezeigt wurde.

Wohl zu wenige Autos verkauft

Die Produktionskapazität des Werks liegt bei rund 500 Fahrzeugen pro Jahr, doch wurden bisher wohl zu wenige des knapp 90.000 Euro teuren Flitzers verkauft. Neben der E-Version soll auch ein Cabrio in Planung sein.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018