Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextPutins "Bluthund" droht PolenSymbolbild fĂŒr einen TextSchotte bekommt zwei neue HĂ€ndeSymbolbild fĂŒr einen TextKabarettist mit 85 Jahren gestorbenSymbolbild fĂŒr einen TextLauterbach erwĂ€gt neue MaskenpflichtSymbolbild fĂŒr einen TextPolizei jagt brutale MesserstecherSymbolbild fĂŒr einen TextLeichenfund in Essen: Ist es eine Vermisste?Symbolbild fĂŒr einen TextYeliz Koc knutscht wieder im TVSymbolbild fĂŒr einen TextTopmodel ist wieder schwangerSymbolbild fĂŒr einen TextBMW iX kommt in neuer SportausgabeSymbolbild fĂŒr einen TextChristi Himmelfahrt: Bedeutung des FeiertagsSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserEx-"GNTM"-Kandidatin erneuert Kritik an Heidi Klum

So werden Sie die Feuchtigkeit im Auto los

Von dpa
Aktualisiert am 05.03.2016Lesedauer: 3 Min.
Problem: Feuchtigkeit im Wagen
Problem: Feuchtigkeit im Wagen (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Vor jeder Fahrt der gleiche Ärger: Seiten- und Windschutzscheibe sind feucht und beschlagen. Gerade im Winter haben viele Autofahrer mit NĂ€sse im Auto zu kĂ€mpfen.

Feuchtigkeit oft "hausgemachtes Problem"

Im Herbst und Winter verwandeln sich viele Autos, die Tag und Nacht draußen stehen, in ein Feuchtbiotop. "Meistens ist das ein hausgemachtes Problem", sagt Dietmar Clysters von der Kfz-Innung Rhein-Neckar-Odenwald. Ursache Nummer eins sei NachlĂ€ssigkeit bei der Fahrzeugpflege.

Herabgefallenes Laub einfach nur oberflĂ€chlich vom Blech zu fegen, reiche zum Beispiel nicht aus, erklĂ€rt Clysters: "BlĂ€tter sollten auch regelmĂ€ĂŸig aus Spalten und Vertiefungen der Karosserie beseitigt werden." Das sei vor allem in der Senke zwischen Motorhaube und Frontscheibe wichtig, wo meist die Scheibenwischer montiert sind. Denn dort befinden sich RegenablĂ€ufe, die durch Laubreste verstopft werden können.

"Angestautes Wasser kann dann in die FahrzeuglĂŒftung schwappen, als feuchte Luft durchs GeblĂ€se ins Auto gelangen, oder es sickert aus den LĂŒftungskanĂ€len in den Fußraum", erklĂ€rt der Experte.

Abflusslöcher freistochern

Ist das nicht der Fall, können Autobesitzer versuchen, die AbflĂŒsse vorsichtig freizustochern. "DafĂŒr eignet sich ein weicher Draht oder der Kunststoffstiel eines WattestĂ€bchens", sagt Vincenzo LucĂ  vom TÜV SĂŒd. "Auf keinen Fall einen Schraubendreher oder andere scharfe Werkzeuge verwenden, Sie könnten das Fahrzeug beschĂ€digen."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Wie Petechien aussehen und wo sie sich zeigen
Blauer Fleck und Petechien am Arm


Dichtungen ĂŒberprĂŒfen

Gerade bei Ă€lteren Autos droht der Wassereinbruch durch poröse oder eingerissene Gummidichtungen an TĂŒren, Kofferraumklappe und Schiebedach. "Bei Fahrzeugen mit Dachantenne ist der Antennensockel eine weitere Schwachstelle, durch die Regenwasser eindringen kann", sagt Clysters.

Der Zustand der Dichtungen sollte ab und zu ĂŒberprĂŒft werden. Wer die Gummis nach jeder FahrzeugwĂ€sche sĂ€ubert und gelegentlich mit einem Fettstift pflegt, kann sie lange in Schuss halten und Reparaturkosten sparen.

Technische Defekte lassen sich nicht verhindern

Nur in wenigen Ausnahmen bietet die sorgfĂ€ltige Kontrolle und Pflege eines Autos keinen Schutz vor einem feuchten Innenraum. Dazu gehören laut Clysters zum Beispiel ein beschĂ€digter HeizkĂŒhler oder ein gebrochener Schlauch der Heckscheibenreinigungsanlage. "Solche technischen Defekte lassen sich nicht verhindern und können oft nur vom Fachmann aufgespĂŒrt werden."

Bakterien und Pilze können sich durch die Feuchtigkeit bilden

Je mehr Feuchtigkeit in einen Wagen gelangt und je lĂ€nger sie sich dort hĂ€lt, desto deutlicher machen sich die Folgen bemerkbar. Diese reichen von beschlagenen Scheiben und Modergeruch, der meist von Bakterien und Pilzen in einer dauerfeuchten FahrzeuglĂŒftung oder in Teppichen und Polstern verursacht wird, bis hin zu kleinen Seen auf dem Karosserieboden. "An der tiefsten Stelle, die bei vielen Autos im Bereich der Vordersitze ist, können sich PfĂŒtzen unter den DĂ€mmmatten bilden", sagt LucĂ .

"Es gibt zwar auch im Fahrzeugboden Abflusslöcher, die aber auch mal verstopft sein können", erlĂ€utert der TÜV-Sprecher. Im Extremfall quillt Wasser an die TeppichoberflĂ€che, wenn man mit Hand oder Fuß Druck darauf ausĂŒbt.

Ansonsten haben Autofahrer ohne Schrauberwissen kaum Chancen, solche Seen selbst zu finden. Innenraumteppiche und die DĂ€mmmatten darunter lassen sich meist nicht einfach anheben.

Mit Kissen und Matten gegen NĂ€sse

Um Feuchtigkeit erfolgreich aus dem Wagen zu verbannen, muss erst die Ursache gefunden und beseitigt werden. Gelingt das in Eigenregie, leistet anschließend die Klimaanlage gute Dienste: Sie entzieht der Luft im Innenraum Wasser und befördert es nach draußen, erklĂ€rt die Gesellschaft fĂŒr Technische Überwachung (GTÜ) - vorausgesetzt, die LĂŒftung ist nicht auf Umluftbetrieb eingestellt.

Zeitungen unter den Fußmatten helfen, den Teppich im Fußraum zu trocknen. FĂŒr eine gute DurchlĂŒftung des Autos mĂŒssen die ZwangsentlĂŒftungen im Kofferraum frei sein. Diese sind meist hinter der Seitenverkleidung versteckt und können zum Beispiel versehentlich durch GepĂ€ck blockiert werden.

Gegen moderate Feuchtigkeit helfen auch spezielle Kissen. "Die kosten 10 Euro im Handel und zeigen an, wenn sie gesÀttigt sind", Svenja Fricke, Obermeisterin der Kfz-Innung Osterode. "Die sind auch eine gute Lösung, wenn man einen Wasserschaden hatte, der behoben wurde."

Weitere Artikel

Richtige Temperatur, Mief vermeiden
So funktioniert die Klimaanlage im Auto optimal
So stellen Sie die Auto-Klimaanlage richtig ein.

LĂŒftung meistens blockiert
Heckscheibe beschlagen - daran liegt es
Beschlagene Heckscheibe - oft ein Ärgernis


Werkstattbesuch zu empfehlen

"Wer Feuchtigkeit in seinem Auto nach drei, vier Tagen noch nicht los ist, sollte sich an eine Werkstatt wenden", empfiehlt Clysters. Denn neben Komforteinbußen, dem Sicherheitsrisiko durch beschlagene Scheiben und der Gesundheitsgefahr durch Schimmelsporen drohen SchĂ€den an der Bordelektronik und Rostbildung.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
Auto-Themen
AutogasAutotestsBenzinpreisvergleichDieselFĂŒhrerschein-UmtauschKontrollleuchtenMotorradReifenWinterreifenpflicht

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website