Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFranzösischer Premierminister Jean Castex tritt zurückSymbolbild für einen TextÄrger um Lauterbach-Aussage über NRW-WahlSymbolbild für einen TextJohnny Depp: Gerichtsprozess im LivestreamSymbolbild für einen TextMatthäus kritisiert FC BayernSymbolbild für einen TextAntonow verlegt Basis nach LeipzigSymbolbild für einen TextFrau stirbt bei Selfie vor WasserfallSymbolbild für einen Text43-Jähriger tot aus Badesee geborgenSymbolbild für einen TextSchwerer Grillunfall sorgt für RettungseinsatzSymbolbild für einen TextVox holt Kulformat nach Pause zurückSymbolbild für einen TextCharlotte Würdig schlief mit ihrem ExSymbolbild für einen Watson TeaserEdeka-Zoff nimmt überraschende Wendung

Chevrolet macht neue Corvette zum Mittelmotor-Renner

Von dpa
Aktualisiert am 22.07.2019Lesedauer: 1 Min.
Kulturrevolution: Chevrolet verabschiedet sich mit der neuen Corvette Stingray vom Frontmotorkonzept und präsentiert den Kultsportler der neuen Generation als Mittelmotor-Flunder.
Kulturrevolution: Chevrolet verabschiedet sich mit der neuen Corvette Stingray vom Frontmotorkonzept und präsentiert den Kultsportler der neuen Generation als Mittelmotor-Flunder. (Quelle: Chevrolet/dpa-tmn./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa/tmn) - Die neue Corvette wird einen Mittelmotor erhalten. Der Abschied vom Frontmotor legt den Schwerpunkt weiter nach hinten. Das soll die Straßenlage und Fahrverhalten verbessern, teilt der Hersteller mit.

Die Produktion der Corvette Stingray will Chevrolet Ende 2019 beginnen, Preise sowie weitere Details der Europaversionen aber erst kurz vor deren Markteinführung bekanntgeben.

Vom typischen Corvette-Design mit der langen Motorhaube und dem kurzen Heck müssen sich Fans verabschieden. Der Motor wandert nach hinten und die Fahrer rücken weiter nach vorn. Eine profilierte Fronthaube, seitliche Lufteinlässe und die nach hinten in die Heckklappe abfallende Dachlinie prägen den Mittelmotor-Renner.

Unter der verglasten Heckklappe präsentiert sich der neue V8-Motor. Der Sauger leistet maximal 369 kW/495 PS und stellt maximal 637 Nm Drehmoment bereit. Die Kraft überträgt ein neues Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe. Von 0 auf 60 Meilen (rund 97 km/h) sprintet der Sportwagen bestenfalls unter drei Sekunden.

Weiterhin aber lässt sich das Cockpitdach abnehmen und im hinteren Kofferraum unterbringen. Dieser bietet zusammen mit dem vorderen Staufach insgesamt 357 Liter Platz für Gepäck.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
So sparen Sie Geld beim TÜV
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
Chevrolet
Auto-Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website