Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAuto schleudert in SchülergruppeSymbolbild für ein VideoVideo belegt Hinrichtungen durch Assad-TruppenSymbolbild für einen Text1. FC Köln sorgt für Lacher im NetzSymbolbild für einen TextUnbekannte legen mehrere Feuer in ICESymbolbild für einen Watson TeaserAmira Pocher zeigt ihr neues Luxus-AutoSymbolbild für einen TextKreuzfahrtanbieter lassen Maskenpflicht fallenSymbolbild für einen TextBayern-Frauen holen City-StarSymbolbild für einen TextWohin die meisten Deutschen auswandernSymbolbild für einen TextAldi Süd stoppt beliebtes Gratis-AngebotSymbolbild für einen TextLeni Klum im Kleid von MamaSymbolbild für einen TextTim Mälzer moderiert neue RTL-Show

BMW bringt Nachfolger für M3 und M4

Von dpa
Aktualisiert am 23.09.2020Lesedauer: 1 Min.
BMW bringt im März 2021 die sehr sportlichen M-Modelle von seinem 3er und 4er (rechts) auf die Straße.
BMW bringt im März 2021 die sehr sportlichen M-Modelle von seinem 3er und 4er (rechts) auf die Straße. (Quelle: Daniel Kraus/BMW AG/dpa-tmn./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

München (dpa/tmn) - BMW bringt zu den Modellen 3er und 4er wieder eine M-Version an den Start. Wie der Hersteller mitteilte, lassen sich beide Sportmodelle noch in Herbst bestellen und sollen im März 2021 auf die Straße kommen.

Die Preise für die Limousine beginnen laut BMW bei 82 500 Euro, das Coupé kostet mindestens 84 500 Euro. Wer die "Competition"-Variante ordert, muss nochmal 7000 Euro mehr bezahlen. Optisch rücken eine übergroße Niere, eine von zwei Lüfterhutzen durchbrochenen Motorhaube, stark taillierte Flanken und Spoiler am Heck die M-Modelle stark von der Großserie ab.

M3 und M4 fahren wie bisher mit einem drei Liter großen Reihen-Sechszylinder. Allerdings wurde der Motor laut BMW von Grund auf erneuert und legt deshalb in der Leistung deutlich zu. Statt zuletzt auf 338 kW/460 PS kommt nun schon das Grundmodell auf 353 kW/480 PS, der "Competition" steht mit 357 kW/510 PS in der Liste.

M3 und M4 erstmals auch mit Allradantrieb

Das maximale Drehmoment liegt bei 650 Nm und ermöglicht den Sprint von 0 auf 100 km/h in bestenfalls 3,9 Sekunden. Bei 250 km/h wird abgeregelt, gegen Aufpreis gewährt BMW den beiden Modellen aber einen Zuschlag bis 290 km/h. Beim Verbrauch sind im Mittel ab 10,2 Liter (CO2: 234 g/km) genannt.

Neben der Version mit Automatik wird es eine Variante mit Handschaltung sowie - erstmals bei M3 und M4 und mit ein paar Monaten Zeitversatz - auch einen Allradantrieb an. Außerdem hat BMW bereits angekündigt, auch den Kombi 3er Touring bald als M3 zu präsentieren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Aldi Süd stoppt beliebtes Gratis-Angebot
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
BMW
Auto-Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website