HomeAutoNeuvorstellungen & Fahrberichte

Suzuki: Jimny bleibt als Nutzfahrzeug weiterhin im Programm


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextMilitär-Putsch in WestafrikaSymbolbild für einen TextShow von Florian Silbereisen abgesagtSymbolbild für einen TextBericht: Mehr illegale EinreisenSymbolbild für einen TextAusstellung: So arbeitete LagerfeldSymbolbild für einen TextSPD-Chefin kritisiert BundesregierungSymbolbild für einen TextGorilla erfüllt 18-Jähriger letzten WunschSymbolbild für einen TextModeratorin legt Streit mit WDR beiSymbolbild für einen TextSohn von Mette-Marit liebt TV-StarSymbolbild für ein VideoArtillerie zerstört russischen PanzerSymbolbild für einen TextAusschluss von WM-Teilnehmer gefordertSymbolbild für einen TextFehler beim Überholen – Fahrer stirbtSymbolbild für einen Watson TeaserOliver Pocher schießt gegen RTL-StarSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Suzuki rettet seinen Jimny

Von dpa-tmn
Aktualisiert am 06.05.2021Lesedauer: 1 Min.
Jimny: Um weiterhin im Programm bleiben zu können, hat Suzuki den Jimny zum Nutzfahrzeug gemacht.
Jimny: Um weiterhin im Programm bleiben zu können, hat Suzuki den Jimny zum Nutzfahrzeug gemacht. (Quelle: Suzuki/dpa-tmn)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Interesse am Suzuki Jimny ist ungebrochen. Als Pkw darf er allerdings nicht mehr auf die Straße. Deshalb wird das Auto etwas angepasst.

Der Suzuki Jimny hat als Pkw nicht mehr alle Zulassungskriterien erfüllt. Daher kommt der kleine Geländewagen jetzt als Nutzfahrzeug in den Handel und nimmt so die erforderlichen Hürden.

Das ändert sich am Jimny, das bleibt gleich

Dafür baut Suzuki die Rückbank aus, zieht einen ebenen Ladeboden ein und installiert ein Trenngitter hinter der ersten Reihe. Das teilte der Hersteller mit. Die Preise beginnen bei 21.915 Euro.

Am Aufbau des kleinen Zweitürers ändert sich dabei genauso wenig wie am Antrieb, so Suzuki weiter. Es bleibt deshalb beim 1,5 Liter großen Benziner mit 75 kW/102 PS und 130 Nm, der seine Kraft über einen zuschaltbaren Allradantrieb auf die Straße bringt. Er verbraucht im Mittel 7,7 Liter und kommt auf einen CO2-Ausstoß von 173 g/km.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
BMW verleiht Roadster einen neuen Anstrich
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
Auto-Themen
AutogasAutotestsBenzinpreisvergleichDieselFührerschein-UmtauschKontrollleuchtenMotorradReifenWinterreifenpflicht

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website