t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeMobilitätAutos

Porsche 911 Sport Classic: Das teuerste Modell aller Zeiten


Der wohl teuerste Porsche 911 aller Zeiten


Aktualisiert am 02.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Teures Sondermodell: Zum Preis von zweieinhalb Basis-911ern bietet Porsche nun den Sport Classic an – mit eingebautem Wertzuwachs.
Teures Sondermodell: Zum Preis von zweieinhalb Basis-911ern bietet Porsche nun den Sport Classic an – mit eingebautem Wertzuwachs. (Quelle: Hersteller-bilder)

Fast 60 Jahre Porsche 911: Im Jahr 1964 kam der Sportwagen erstmals als Nachfolger des 365 auf den Markt. Bislang folgten sieben weitere Generationen. An einige von ihnen erinnert ein neues Sondermodell.

Eleganter Retro-Look, feine Ausstattung und richtig viel Leistung: Wer das Glück hat, sich einen Porsche-Sammler nennen zu können, darf sich nun auf den neuen und natürlich limitierten 911 Sport Classic freuen.

Ein Geschichtsbuch auf Rädern

Das Sondermodell lässt sich an einigen auffälligen Merkmalen erkennen, die Porsche-Experten an so manchen Klassiker erinnern dürften:

  • Am Heck trägt es den sogenannten "Entenbürzel"-Spoiler früherer Modelle aus den 60er- und 70er-Jahren.
  • Über Motorhaube und Dach (über Fahrer und Beifahrer leicht ausgewölbt) verlaufen Rallye-Streifen.
  • Zur Wahl steht eine Sonderlackierung im Grau des Porsche 356.
  • Innen gibt es Pepita-Stoff auf den Sitzen und eine zweifarbige Lederausstattung in Schwarz und Braun. Auch das ist ein Stück der 911er-Geschichte.

Als große Vorbilder bei der Gestaltung des Sondermodells dienten den Porsche-Designern der sogenannte Ur-Elfer von 1964 und der sehr seltene 911 Carrera RS 2.7 aus dem Jahr 1972.

Porsche 911 Sport Classic: Das Sondermodell ist auf 1.250 Stück limitiert.
Porsche 911 Sport Classic: Das Sondermodell ist auf 1.250 Stück limitiert. (Quelle: Hersteller-bilder)

Motor aus dem 911 Turbo

Der Antrieb hingegen kommt aus einem anderen Modell: nämlich aus dem aktuellen 911 Turbo. Der 3,7-Liter-Biturbo-Sechszylinder-Benziner leistet im Sondermodell 550 PS. Anders als im Turbo-Modell wird der Boxermotor hier außerdem per Hand geschaltet (sieben Gänge) statt per Achtgangautomatik. Eine automatische Zwischengasfunktion beim Herunterschalten und eine Sportabgasanlage lassen Umstehende aufhorchen.

Schwarz-braunes Leder und Karo-Sitze: Auch der Innenraum erinnert an frühere Modelle.
Schwarz-braunes Leder und Karo-Sitze: Auch der Innenraum erinnert an frühere Modelle. (Quelle: Hersteller-bilder)

Wie auch andere Sammlerstücke lässt sich Porsche den Sport Classic stattlich bezahlen: Der Preis liegt bei rund 273.000 Euro – oder etwa zweieinhalb Basis-911ern. Trotzdem wird das Auto schnell vergriffen sein. Denn sein Wert dürfte schon ziemlich bald deutlich steigen. Auch das hat es mit den Originalen gemeinsam.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SP-X
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website