Recht & Verkehr

Fahrverhalten

FĂŒhrerschein: alle Klassen Überblick

TÜV-Termin: auf Platette ablesen

Halteverbot: was ist erlaubt?

FĂŒhrerschein umtauschen: dies beachten

AnhĂ€ngerfĂŒhrerschein: Kosten

Parkverbot: IrrtĂŒmer

AutowÀsche: Sonntags erlaubt?

Winterreifenpflicht: Was heißt das?

Bremse defekt: Anzeichen

Rechts vor Links: Regel und Busgeld

Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Eine Faustformel hilft beim Abstandhalten
Verkehrsregeln: Leitpfosten haben in der Regel einen Abstand von 50 Metern aufeinander.

Das Auto falsch beladen? Das kann schnell zu UnfĂ€llen fĂŒhren – und zu einem saftigen Bußgeld. Davor schĂŒtzen einige einfache Regeln. Wie Sie GepĂ€ck sicher im Auto unterbringen.

GepĂ€ck verstauen: Schweres kommt nach unten, das Gewicht sollte beide HinterrĂ€der möglichst gleichmĂ€ĂŸig belasten.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Am 1. Juni kommt der Tankrabatt. Benzin und Diesel werden dann deutlich gĂŒnstiger. Dass man bis dahin möglichst mit dem Tanken wartet, scheint logisch. Es könnte aber ein Fehler sein.

Schwerer Gang: Die Spritpreise erreichten zuletzt immer neue Rekordhöhen. Ein Rabatt soll die Kosten dÀmpfen.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Solche UnfĂ€lle passieren auf dem Parkplatz hĂ€ufig: Ein Autofahrer ĂŒbersieht beim Ausparken aus der ParklĂŒcke ein vorbeifahrendes Fahrzeug – und schon kommt es zum Blechschaden. 

Auto mit Kratzern: Wenn es beim Ausparken aus der ParklĂŒcke gekracht hat, sollte Autofahrer immer die Polizei rufen.

Nachdem 2010 bereits der Personalausweis erneuert wurde, ist nun der FĂŒhrerschein an der Reihe. Die Umsetzung der Dritten EU-FĂŒhrerscheinrichtlinie soll die Papiere zur Fahrerlaubnis EU-weit vereinheitlichen und besser gegen FĂ€lschungen absichern.

FĂŒhrerschein: Mit dem rechtzeitigen Umtausch des FĂŒhrerscheins vermeiden Sie mögliche Bußgelder.

Die Gefahren durch Starkregen werden von Autofahrern oftmals unterschÀtzt. Wer ein paar typische Fehler vermeidet, hat gute Karten, um sicher durchs Unwetter zu kommen.

Kein Kontakt mehr zur Fahrbahn: Aquaplaning ist eine oft unterschĂ€tzte Gefahr fĂŒr Autofahrer.

Rasen ist nicht nur gefĂ€hrlich, sondern bringt auch Geldbußen und Fahrverbote mit sich. Das kann fĂŒr BerufstĂ€tige besonders hart sein. In einem Fall wollte ein Mann dagegen vorgehen.

Schnell vorbei: Wer viel rasanter als erlaubt fĂ€hrt, könnte bald gar nicht mehr fahren dĂŒrfen – denn neben Bußgeldern drohen Rasern auch Fahrverbote.

Auf dem E-Scooter in Schlangenlinien fahren – auch das kann Sie den FĂŒhrerschein kosten. Denn wer getrunken hat, darf auch nicht mehr auf den Roller steigen. Aber welche Grenzen gelten?

E-Scooter: Auch wenn er aussieht wie ein Spielzeug, gelten auf dem Roller ebenfalls Promillegrenzen.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Ungeachtet des politischen Werbens fĂŒr Bus und Bahn fĂ€hrt die große Mehrheit der Menschen in Deutschland nach wie vor am liebsten mit dem Auto.

Alte Liebe: Die meisten Deutschen fahren weiterhin am liebsten mit dem Auto.

Mal schnell die Parkspur verstellen: Es ist Ärgernis und beliebte Notlösung zugleich. Generell verboten ist es nicht. Aber fĂŒr die Erlaubnis gibt es enge Grenzen – und Bußgelder beim Verstoß gegen die Regeln.

Parkspur blockiert: In der zweiten Reihe zu halten, ist nicht generell verboten.

Ob Reparatur oder Inspektion: Schon kleine Werkstattarbeiten am Auto können schnell ins Geld gehen. Das lĂ€sst sich sehr einfach umgehen – und zwar ohne negative Folgen.

Autoreparatur und Wartung: Im Schnitt kosten sie uns rund 440 Euro pro Jahr.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Wer Alkohol getrunken hat, darf natĂŒrlich nicht Auto fahren. Mancher steigt deshalb aufs Fahrrad um. Auch dann drohen aber hohe Strafen und sogar der FĂŒhrerschein steht auf dem Spiel.

Fahrrad fahren und Alkohol trinken: Das kann den FĂŒhrerschein kosten.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Die Produktionskrise in der Autoindustrie lĂ€sst den Absatz weiter einbrechen: Im April lief es fĂŒr die Autobauer nochmals schlechter als im ohnehin schon miesen MĂ€rz. Ein Experte warnt vor den Folgen.

Polestar: Die Elektromarke schafft im April 2022 den grĂ¶ĂŸten Absatz-Sprung in Deutschland.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Wenn aus zwei Fahrstreifen auf einmal einer wird, kann es zu der ein oder anderen Unstimmigkeit zwischen den Fahrern beim Vorfahrts-Thema kommen. Doch wer darf wirklich zuerst fahren?

Nach Autounfall: Der Bundesgerichtshof (BGH) hat jetzt entschieden, wer bei einer ZusammenfĂŒhrung von zwei Spuren Vorfahrt hat.

Wann muss man den Radweg benutzen, wann darf man nebeneinander fahren und was passiert, wenn man sich nicht an die Regeln hĂ€lt? Hier sind die wichtigsten Radler-Regeln fĂŒr einen sicheren Start in die Saison.

Auf dem Rad durchs GrĂŒne: Nebeneinander zu fahren ist inzwischen ausdrĂŒcklich erlaubt.

Ob Werkstattrechnungen oder ParkgebĂŒhren: Autofahren wird immer teurer. Vom Sprit mal ganz zu schweigen. Doch Ärgern allein hilft nicht. Denn man kann auch einfach sparen. Das zeigen diese Tipps.

Nicht zur falschen Zeit tanken: Mit ein paar Tricks lassen sich die Kosten fĂŒrs Auto senken.

Motorboot oder Segeljacht? Hinaus aufs Meer oder entlang des Flusses? Wichtig ist dabei immer die passende Lizenz. Welche Scheine fĂŒr welche Schiffe nötig sind, was sie kosten und wie viel Zeit man zum Bestehen benötigt.

Segelboote im Kieler Hafen: Die FĂŒhrerscheinprĂŒfung fĂŒrs Boot fĂ€llt vielen schwerer als fĂŒrs Auto – aus einem einfachen Grund.

Das Angebot an neuen Autos ist knapp. Als Folge schwinden die Rabatte im Autohaus. FĂŒhrt das auf dem deutschen Automarkt zu einem neuen Negativrekord?

Neuwagen: Auf dem deutschen Automarkt nehmen die Rabatte fĂŒr Neuwagen weiter ab.

Gebrauchtwagen werden immer teurer – ganz einfach, weil Neuwagen knapp sind. Allerdings machen viele KĂ€ufer bei der Suche einen entscheidenden Fehler. Ihn zu vermeiden, kann anderen viel Geld sparen.

Gefragt wie nie: Wegen der Knappheit an Neuwagen stehen Gebrauchte hoch im Kurs. Das macht sie allerdings auch immer teurer.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Der Wohnmobil-Boom kennt kein Ende: Neue Modelle sind kaum zu kriegen, gebrauchte werden immer teurer. Ohnehin ist das Ausleihen oft die klĂŒgere Wahl. Aber was kostet das? Und worauf sollte man dabei unbedingt achten?

Urlaub mit dem Wohnmobil: Er gilt manchen als gĂŒnstige Alternative zum Hotel. Aber das stimmt nicht unbedingt.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Mehr Überwachung im Auto: Ab der Jahresmitte zieht ein neuer Aufpasser ins Cockpit ein – und zwar verpflichtend. Unter UmstĂ€nden mĂŒssen Autofahrer fĂŒr diese Kontrolle sogar bezahlen.

Tempo im Blick: KĂŒnftig hilft dabei ein neuer Assistent. Und er tut noch mehr.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Welche Marken haben die schnellsten Fahrer? Und in welchem Bundesland wird am meisten gerast? Ein neuer Report zeigt's. Die Ergebnisse stellen so manches Klischee auf den Kopf.

Raserjagd: Viele Autobesitzer geben freimĂŒtig zu, sich nicht an Tempolimits zu halten – insbesondere die Fahrer bestimmter Marken.

Die Mittelspur der Autobahn: Um sie drehen sich nicht nur Ärger und Nervereien – sondern auch ein Irrtum. Und sie hat schon manchem Autofahrer ein Bußgeld eingebracht. Welche Regel gilt also?

GemĂ€chlich ĂŒber die Mittelspur: Über die Regeln dazu herrscht bei manchem Autofahrer Unklarheit.

Mehr als jeder Dritte rasselt beim FĂŒhrerschein einmal durch die TheorieprĂŒfung. Wo ist die Quote besonders hoch? Und an welchen Fragen scheitern die PrĂŒflinge?

Theoretische FĂŒhrerscheinprĂŒfung: Praxisferne PrĂŒfungsfragen werden den FahranfĂ€ngern besonders hĂ€ufig zum VerhĂ€ngnis.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Ein generelles Tempolimit auf Autobahnen können sich viele BundesbĂŒrger vorstellen. AnhĂ€nger einer bestimmten Partei sind allerdings oft dagegen, wie eine Umfrage zeigt.

Höchstgeschwindigkeit 130: Viele Deutsche wĂŒnschen sich ein Tempolimit.

Ob 40 Grad Fieber oder Durchfall: Wer akut krank ist, gehört nicht hinters Steuer. Was aber gilt, wenn die Augen oder Ohren schlechter werden, bei Depression, Diabetes oder nach einem Herzinfarkt?

Krank am Steuer: Mit bestimmten BeeintrÀchtigungen wird das Fahren zum Tabu.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Ob Wohnwagen oder PferdeanhĂ€nger: Wer mit Gespann fĂ€hrt, benötigt den passenden FĂŒhrerschein. Klasse B genĂŒgt hĂ€ufig, aber nicht immer. BE oder B96: Was wird benötigt – und wie teuer wird das?

Kommen wir zum Wesentlichen: Wohnwagen und Reisemobile schrumpfenaGespann mit Wohnwagen: HĂ€ufig genĂŒgt dafĂŒr der FĂŒhrerschein der Klasse B – das zeigt aber erst ein Blick auf die Waage.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Kein Kauf, kein Leasing, kein Papierkram: Mit einer monatlichen Zahlung sind Sie alle Sorgen los. Immer mehr Kunden entdecken das Autofahren per Flatrate. Was es kostet, fĂŒr wen es sich lohnt.

Erste Fahrt im neuen Auto: Die Langzeitmiete könnte sich als Alternative zu Kauf und Leasing etablieren.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Jahr fĂŒr Jahr mĂŒssen 90.000 Autofahrer zur MPU antreten – beinahe jeder Zweite scheitert. Wie kann es so weit kommen? Was geschieht beim Idiotentest? Und wie bereiten Sie sich vor?

Verkehrskontrolle: Sie kann der Beginn einer Geschichte sein, die erst bei der MPU ihr Ende findet.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Einen speziellen WohnmobilfĂŒhrerschein gibt es nicht – aber exakte Bestimmungen, mit welchem Schein welche Art von Wohnmobil bewegt werden darf. Hier sind die Kriterien, auf die Sie achten mĂŒssen.

Urlaub auf vier RĂ€dern: Dazu muss man nicht unbedingt ein eigenes Wohnmobil besitzen – aber den richtigen FĂŒhrerschein.
Von JĂŒrgen Pander

Hauptuntersuchung und GasprĂŒfung beim Wohnmobil gehörten bislang zusammen. Ab sofort ist eine unabhĂ€ngige GasprĂŒfung verpflichtend – fĂŒr Wohnmobile ebenso wie fĂŒr Wohnwagen. Alle wichtigen Infos.

Wichtiger Check am Wohnmobil: Die Gasanlage muss regelmĂ€ĂŸig von Experten ĂŒberprĂŒft werden.
Von JĂŒrgen Pander

Gerade und ungerade, einstellig oder gar dreistellig: Die Nummern der Autobahnen in Deutschland sind nicht willkĂŒrlich. Wer ihre Bedeutung kennt, kann den Namen einige Infos entnehmen.

Ab auf die A 2: Sie fĂŒhrt in von Westen nach Osten quer durchs Land und hat ĂŒberregionale Bedeutung. Wer sich mit der Bezeichnung unserer Autobahnen auskennt, weiß das.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Alle deutschen Hersteller teils tief im Minus: Nicht nur der MĂ€rz war ein schlechter Monat fĂŒr die Autobauer – sondern der gesamte Jahresanfang. Neue KBA-Zahlen zeigen das Ausmaß der Krise.

Opel: Die deutsche Stellantis-Tochtermarke zĂ€hlt zu den großen Verlierern im MĂ€rz 2022.

Teslas Model 3 soll Kunden den Umstieg auf die E-Auto-Marke schmackhaft machen. Doch der Preis des Kompaktwagens ist nun massiv gestiegen. Das wirkt sich auch auf die FörderprÀmie aus.

Tesla Model 3: Die Version ist als Einstieg in bezahlbare Segmente gedacht, und kostet plötzlich wesentlich mehr.
  • Nicole Sagener
Von Nicole Sagener

Wer sich einem Stauende nĂ€hert, warnt die Nachfolgenden per Warnblinker. Das kann schwere UnfĂ€lle vermeiden. Aber ist es erlaubt? Wann schaltet man die Leuchten an – und wann nicht?

Schalter fĂŒr die Warnblinkanlage: Er sieht in beinahe jedem Auto gleich aus und ist in der MItte zwischen Fahrer und Beifahrer angebracht.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Eine Gerichtsentscheidung gibt Eingeparkten das Recht zur Selbsthilfe. Unter bestimmten UmstÀnden kann das Wegschieben eines falsch geparkten Fahrzeugs nÀmlich erlaubt sein. 

Auto blockiert Einfahrt: Blockiert ein Fahrzeug eine Zufahrt, kann das Wegschieben erlaubt sein.

Volkswagen ist von einem weiteren RĂŒckruf betroffen. Diesmal geht es um Hybridfahrzeuge. Welche Modelle zurĂŒckgerufen werden und was Kunden jetzt beachten mĂŒssen.

VW-RĂŒckrufaktion: Mehrere Hybridmodelle sind betroffen.

Riesen-RĂŒckruf von beliebten Automodellen: VW, Audi, Skoda und Seat rufen deutschlandweit 40.000 Fahrzeuge zurĂŒck. Nach bereits 16 SchadensfĂ€llen sollten Besitzer nun vorsichtig sein. 

Riesen RĂŒckrufaktion: VW, Audi, Ć koda, Seat melden Brandgefahr.

Angebote vergleichen, einen guten Preis oder noch ein paar Extras heraushandeln – das sind die Basics des Autokaufs. Wer aber einen wichtigen Schritt ĂŒbersieht, verschenkt viel Geld.

Gut nachrechnen beim Autokauf: Das Finanzierungsangebot vom HÀndler ist hÀufig nicht die beste Wahl.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Verwirrung rund um die Fahrradstraße: Darf ein Auto dort ĂŒberhaupt fahren? Wer bestimmt das Tempo? Und welche besonderen Verkehrsregeln und Zeichen gelten dann?

Fahrradstraße: Hier haben Radler den Vorrang.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Bloß nicht zur Zeit des Gottesdienstes: Wann wir unser Auto waschen dĂŒrfen, ist in Deutschland recht unĂŒbersichtlich geregelt. Alle BundeslĂ€nder im Überblick.

Fahrt durch die Waschanlage: Ob sie am Sonntag erlaubt ist, regeln die BundeslÀnder unterschiedlich.

Rechtsfahrgebot auf Autobahnen? Der Auffahrende ist immer schuld? Und Standstreifen darf man bei Stau befahren? Es gibt eine Menge Verkehrsmythen, die sich hartnÀckig halten. Aber stimmen sie auch?

Lichthupe: Ist sie wirklich generell verboten?
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Das rote Nummernschild taucht selten im Straßenverkehr auf. Deshalb gibt es einen Irrtum zum Schild, der ernste Folgen haben kann. FĂŒr wen ist das Sonderkennzeichen bestimmt?

Rotes Kennzeichen: Es ist ausschließlich fĂŒr Gewerbe und Oldtimer vorgesehen.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Auto-Themen

AutogasAutotestsBenzinpreisvergleichDieselFĂŒhrerschein-UmtauschKontrollleuchtenMotorradReifenWinterreifenpflicht

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website