Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Kennen Sie die Handzeichen der Verkehrspolizisten?

Einfache Merksprüche  

Diese Handzeichen der Verkehrspolizisten kennt nicht jeder

12.05.2021, 16:02 Uhr | hs, mab, t-online

Kennen Sie die Handzeichen der Verkehrspolizisten?. Verkehrsposten im Dienst: Wer den Anweisungen nicht Folge leistet, begeht eine Ordnungswidrigkeit. (Quelle: imago images/Andreas Gora)

Verkehrsposten im Dienst: Wer den Anweisungen nicht Folge leistet, begeht eine Ordnungswidrigkeit. (Quelle: Andreas Gora/imago images)

Wenn die Ampel ausfällt, regelt häufig ein Polizist den Verkehr. Manchmal steht er auch auf der Kreuzung, obwohl die Ampel funktioniert. Was gilt dann? Und was genau bedeuten seine Anweisungen?

"Die Zeichen und Weisungen der Polizeibeamten sind zu befolgen. Sie gehen allen anderen Anordnungen und sonstigen Regeln vor, entbinden den Verkehrsteilnehmer jedoch nicht von seiner Sorgfaltspflicht." So heißt es in Paragraph 36 der Straßenverkehrsordnung (StVO). Also: Selbst wenn die Ampel grün leuchten sollte, wird angehalten, wenn der Polizist dazu anweist. Aber welches Zeichen gibt er dann? Hier ist der Überblick.

Die Handzeichen der Verkehrspolizei

Streckt der Verkehrspolizist beide Arme quer zu Ihrer Fahrtrichtung aus, dann heißt das "Halt vor der Kreuzung". Dabei spielt es keine Rolle, ob Ihnen der Polizist das Gesicht oder den Rücken zuwendet.

Verkehrspolizist mit Armen quer zur Fahrtrichtung: Bei diesem Zeichen müssen Sie anhalten. (Quelle: t-online/Nour Alnader)Verkehrspolizist mit Armen quer zur Fahrtrichtung: Bei diesem Zeichen müssen Sie anhalten. (Quelle: t-online/Nour Alnader)

Währenddessen hat der Querverkehr freie Fahrt. Das Zeichen ist mit einer roten Ampel vergleichbar. 

Merkspruch: "Brust und Rücken – Bremse drücken."

Wenn Sie den Verkehrspolizisten mit ausgestreckten Armen von der Seite sehen, dann haben Sie freie Fahrt. Das Zeichen entspricht dem grünen Ampelsignal. Der Querverkehr muss dann warten.

Verkehrspolizist mit ausgestreckten Armen von der Seite: Bei diesem Zeichen haben Sie freie Fahrt. (Quelle: t-online/Nour Alnader)Verkehrspolizist mit ausgestreckten Armen von der Seite: Bei diesem Zeichen haben Sie freie Fahrt. (Quelle: t-online/Nour Alnader)

Wenn die Straße auf diese Weise für Sie freigegeben ist, dürfen Sie an der Kreuzung auch ganz normal abbiegen, sofern die Straße frei und nicht etwa durch einen Unfall blockiert ist. Achten Sie beim Linksabbiegen darauf, ausreichenden Abstand zum Verkehrspolizisten zu wahren.

Merkspruch: "Hosennaht – freie Fahrt."

Ein weiteres wichtiges Handzeichen ist das Hochheben des Arms, denn es entspricht dem gelben Ampelsignal. Es bedeutet: "Vor der Kreuzung auf das nächste Zeichen warten."

Polizist mit erhobenem Arm: Das Handzeichen ist vergleichbar mit dem gelben Ampelsignal. (Quelle: t-online/Nour Alnader)Polizist mit erhobenem Arm: Das Handzeichen ist vergleichbar mit dem gelben Ampelsignal. (Quelle: t-online/Nour Alnader)

Verkehrsteilnehmer dürfen dann nicht mehr auf die Kreuzung fahren. Alle Fahrer, die sich schon auf der Kreuzung befinden, müssen sie räumen. 

Polizist mit erhobenem Arm: Alle Verkehrsteilnehmer müssen auf das nächste Handzeichen warten. (Quelle: t-online/Nour Alnader)Polizist mit erhobenem Arm: Alle Verkehrsteilnehmer müssen auf das nächste Handzeichen warten. (Quelle: t-online/Nour Alnader)

Sehen Sie dabei den Polizisten von vorne, dann wissen Sie, dass er sich gleich drehen wird und Sie sich auf die Weiterfahrt vorbereiten können. Sehen Sie ihn bei dem Zeichen von der Seite, dann werden Sie warten müssen, nachdem er sich gedreht hat.

Handzeichen der Polizei haben Vorrang

Wenn Verkehrspolizisten das Geschehen auf der Straße regeln, dann haben ihre Handzeichen Vorrang vor Ampeln und Schildern. Auch die Regel rechts vor links gilt dann nicht. Autofahrer müssen den Weisungen der Polizeibeamten immer Folge leisten. 

Ein sogenannter Verkehrsposten kann in verschiedenen Situationen eingesetzt werden:

  • Nach einem Unfall
  • An einer Baustelle
  • Bei defekten Ampeln
  • Bei besonders dichtem Verkehr, beispielsweise durch Großveranstaltungen

Die Polizisten handeln dabei stets nach dem aktuellen Fahrzeugaufkommen und gemäß der konkreten Situation vor Ort, während Verkehrssignalanlagen in festen Intervallen geschaltet sind.

Handzeichen nicht beachtet: Bußgeld droht

Wann Punkte in Flensburg wieder verfallen, erfahren Sie hier.

Befolgen Sie die Handzeichen nicht, begehen Sie eine Ordnungswidrigkeit. Dann kann ein Bußgeld von 70 Euro gegen Sie verhängt werden. Außerdem kommt ein Punkt im Verkehrszentralregister in Flensburg hinzu. 

Verwendete Quellen:

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Live-Diskussion öffnen (0 Kommentare)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal