Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

MĂŒssen Sie anderen bei einer Autopanne helfen?

Von dpa-tmn
Aktualisiert am 25.03.2021Lesedauer: 1 Min.
Autopanne: Wenn das Fahrzeug liegen bleibt, freuen sich viele ĂŒber Hilfe.
Autopanne: Wenn das Fahrzeug liegen bleibt, freuen sich viele ĂŒber Hilfe. (Quelle: energyy/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Klar, bei einem Unfall mĂŒssen Verkehrsteilnehmer anderen helfen. Wer zumutbare Hilfeleistung verweigert, muss mit Geld- oder sogar Freiheitsstrafen rechnen. Aber was ist bei einer Autopanne – gilt das dann auch?

Nein. An einem liegen gebliebenen Verkehrsteilnehmer vorbeizufahren, gilt nicht als unterlassene Hilfeleistung. Eine Rechtspflicht zum Helfen besteht damit nicht, erlĂ€utert die Zeitschrift "ADAC Motorwelt" (2/2020). Doch wĂŒrde man sich als selbst Betroffener sicherlich auch ĂŒber UnterstĂŒtzung freuen, appelliert die Clubzeitschrift des ADAC an die SolidaritĂ€t.


Richtiges Verhalten auf der Autobahn

In Deutschland gilt auf Autobahnen eine Richtgeschwindigkeit von 130 km/h. Dies bedeutet, dass Sie sich nicht per Gesetz an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten mĂŒssen. Allerdings zahlt Ihre Versicherung im Falle eines Unfalls nicht, wenn Sie mit ĂŒberhöhter Geschwindigkeit unterwegs waren.
Im Gegensatz zu Deutschland gelten im Ausland stĂ€rker begrenzte Geschwindigkeiten. Außerdem gelten andere Bußgeldkataloge. Informieren Sie sich vorab, welche Regelungen Sie wo beachten mĂŒssen, um vor Überraschungen gefeit zu sein.
+4

So verhalten Sie sich bei einer Panne richtig

Bleibt Ihr Auto wegen einer Panne stehen, mĂŒssen Sie es auf dem dem Standstreifen oder dem rechten Fahrbahnrand abstellen, sofern das möglich ist. Idealerweise schafft man es in eine Haltebucht oder auf einen Parkplatz. Wichtig ist: Die Warnblinkanlage anschalten, den Motor des stehenden Wagens ausschalten, vor dem Aussteigen eine Warnweste ĂŒberstreifen und das Auto verlassen, um an einem sicheren Platz auf Hilfe zu warten.

Weitere Artikel


Auch ein Warndreieck sollten Sie aufstellen. Am besten tragen Sie das aufgeklappte Schild auf Brusthöhe vor sich her auf dem Weg zum Aufstellort. Das Warndreieck wird in der Stadt mit rund 50 Metern Abstand und auf der Autobahn mit 150 Metern Abstand aufgestellt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
VW Golf vom Thron gestĂŒrzt
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
ADACUnfall
Auto-Themen

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website