Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Ratgeber >

Wärmetauscher auswechseln - Wie geht das?

Wärmetauscher auswechseln: Wie geht das?

01.03.2012, 09:47 Uhr | af (CF)

Wann sollte man den Wärmetauscher auswechseln? Wenn die Heizung im Auto defekt ist, ist es nicht nur ungemütlich. Im Winter sorgt die Heizung auch für klare Sicht. Ein defekter Wärmetauscher sollte also auf jeden Fall ausgetauscht werden. In unserer Fotoshow sehen Sie, wie Sie Geld beim Heizen sparen können.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Den Wärmetauscher auswechseln, auch wenn das Fahrzeug eine Klimaanlage hat

Die Vorgehensweise hängt natürlich vom Fahrzeugtyp ab. Das Prinzip ist beim Reparieren für alle Autos identisch.

Bei einem Fahrzeug mit Klimaanlage ist muss das Kühlmittel von einer Fachwerkstatt abgelassen und entsorgt werden. Der nächste Schritt ist das Entfernen des Lenkrades bei Airbag-Ausstattung. Sollte das Auto mit Airbags versehen sein, ist auch der Besuch einer Fachwerkstatt empfohlen, um die explosiven Säcke auszubauen. Wärmetauscher auswechseln ist ein komplizierter Vorgang. 

Da das Reparieren ein mehrstündiger Vorgang ist, baut man am besten die Vordersitze aus. Wenn nötig werden jetzt die Batterie und der Filterkasten entfernt. Danach müssen Teile des Innenraums ausgebaut werden, Handbremsabdeckung, Lenkrad und Heizungsregler. Im Zweifelsfall muss noch das gesamte Armaturenbrett mit Handschuhfach entfernt werden. 

Das Reparieren der Heizung setzt einige Kenntnisse voraus

Nachdem jetzt der direkte Zugriff auf die Heizung möglich ist, muss das Kühlwasser abgelassen werden. Die Klimaanlage wurde bereits entleert. Im nächsten Schritt beim Wärmetauscher auswechseln wird der Wärmetauscher frei gelegt. Dazu werden alle Heizungskanäle und Schlauchverbindungen entfernt, anschließend die Fußausströmer. Die Verbindungen zum Gebläsekasten werden gelöst, um diesen herausziehen zu können. Der Gebläsekasten lässt sich als eine Einheit herausziehen, um den Wärmetauscher auswechseln zu können. Bevor das eigentliche Reparieren erfolgt, muss der Gebläsekasten allerdings gründlich von der restlichen Kühlflüssigkeit befreit werden. 

Danach beginnt der erneute Einbau. Wenn der Gebläsekasten wieder befestigt ist, werden die Verbindungen mit der Heizanlage wieder befestigt. Bei dieser Gelegenheit kann auch der Pollenfilter für die Klimaanlage erneuert werden. Vor dem Einbau des Armaturenbrettes vergewissert man sich gründlich, dass alle Verbindungen gesteckt sind. Andernfalls wäre die ein erneuter Aus- und Einbau des Armaturenbrettes notwendig. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal