Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeBlog

Lesertag in der t-online-Redaktion: "Ich bleibe dabei, weil die Qualität gut ist"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKinderärzte: Krise in Kliniken schlimmerSymbolbild für ein VideoPrügel-Eklat im türkischen ParlamentSymbolbild für einen TextExperten fürchten Millionengrab in BremenSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Zwei Stars sind rausSymbolbild für einen TextEU-Land meldet Leck bei AKW-TestSymbolbild für einen TextSchweinsteiger verblüfft mit AussageSymbolbild für einen TextEx-KZ-Sekretärin: "Es tut mir leid"Symbolbild für einen TextFrau vor 29 Jahren getötet – neue HinweiseSymbolbild für einen TextFormel-1-Star ist wieder SingleSymbolbild für einen TextKirstie Alley: Todesursache bekanntSymbolbild für einen TextWeihnachtsmarkt-Angriffe: Mehr SecuritySymbolbild für einen Watson TeaserMbappé reagiert deutlich auf Spanien-AusSymbolbild für einen TextLounge 777 – das Gratis-Casino mit hohen Jackpots
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Redaktionsbesuch: "Ich bleibe dabei, weil die Qualität gut ist"

Von t-online, Mth

15.07.2022Lesedauer: 3 Min.
t-online-Leser Peter Kollar wünscht sich mehr konstruktive Berichte zur Lösung der Klimakrise.
t-online-Leser Peter Kollar wünscht sich mehr konstruktive Berichte zur Lösung der Klimakrise. (Quelle: Axel Krüger/T-Online-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der enge Kontakt zwischen Redakteuren und Lesern ist ein Markenzeichen von t-online. Beim Lesertag im Newsroom in Berlin konnten nun beide Seiten wertvolle Erfahrungen sammeln.

Uns Redakteurinnen und Redakteuren ist es ein großes Anliegen, Rückmeldungen von unserer Leserschaft zu erhalten: Was machen wir gut, was können wir besser machen? Außerdem wollen wir in der Redaktion natürlich erfahren: Was denken die vielen Menschen, die t-online täglich lesen?

Antworten auf diese Fragen kann am besten der persönliche Austausch geben. Am vergangenen Donnerstag gab es dafür eine besondere Gelegenheit: den t-online-Lesertag.

Zuletzt hatte dieser im August 2019, etwa ein halbes Jahr vor Beginn der Corona-Pandemie, in Präsenz stattgefunden (hier der Bericht). Von Mitgliedern unseres Leserbeirats erfuhren wir damals, was unsere Leser bewegt. Umgekehrt lernten unsere Besucher, wie wir arbeiten. Während der Pandemie tauschten wir uns mit Mitgliedern des Leserbeirats mehrmals per Videokonferenz aus (siehe beispielsweise hier und hier).

Austausch über Klima und Nachhaltigkeit

Knapp drei Jahre und einige Infektionswellen nach dem letzten Treffen in Präsenz haben wir jetzt erneut Gäste aus ganz Deutschland empfangen. Ob aus Hamburg, München, Leipzig, Hamm, Berlin oder Bodenheim: Elf unserer treuesten Leserinnen und Leser reisten in die Hauptstadt, um in unserem Newsroom in Berlin-Mitte Einblicke in das Nachrichtenportal ihres Vertrauens zu erhalten.

Im zweistündigen Gespräch mit Chefredakteur Florian Harms wurde klar: Klima und Nachhaltigkeit sind die dominierenden Themen, die sie bewegen. Dass t-online Nachhaltigkeit als eigene Rubrik führt, erhielt viel Lob. Manche fanden, dass die Rubrik noch prominenter platziert werden könnte. Mehrere Gäste brachten Anregungen für die Berichterstattung mit und wünschten sich mehr Mut machende Berichte über Ideen und Technologien zur Lösung der Klimakrise.

Publizistische Grundsätze

"Ein großes Plus ist, dass t-online kostenlos ist", meinte t-online-Leser Jürgen Steinke. Während viele andere Qualitätsmedien ihre besten Artikel hinter Bezahlschranken verbergen, setzt t-online mit seinem Claim "Nachrichten für Deutschland" darauf, dass alle Beiträge frei zugänglich sind. So will die Redaktion zu einer gut informierten Bürgergesellschaft beitragen.

Klar ist: t-online finanziert sich über Werbung. Klar ist aber auch die Unantastbarkeit der publizistischen Prinzipien (mehr dazu hier). "Wir ziehen eine strikte Grenze zwischen Anzeigen und redaktionellen Beiträgen", sagt Chefredakteur Florian Harms.

Ein ebenso wichtiger Grundsatz ist die klare Trennung zwischen Nachrichten einerseits und Meinungsbeiträgen andererseits (mehr dazu hier). Auch wenn sich noch nicht jeder Nutzer an den großen Relaunch der Seite gewöhnt hat, begrüßten die Gäste, dass die Meinungsartikel seitdem noch deutlicher abgegrenzt und erläutert werden. In den kommenden Monaten soll das Design der Website weiter verbessert werden.

"So lange es t-online gibt, bin ich schon immer dabei", berichtete Jürgen Steinke. "Ich bleibe dabei, weil die Qualität gut ist."

Konferenz, Redaktionsführung und Austausch

Schon bei der morgendlichen Redaktionskonferenz, in der die Redaktion einen Blick auf den vorangegangenen Tag warf und das Programm für die kommenden Stunden plante, waren die eingeladenen fünf Frauen und sechs Männer dabei – ganz so, als wären sie selbst Teil der Redaktion.

Anschließend erklärte ihnen der stellvertretende Chefredakteur Peter Schink die journalistischen Arbeitsweisen und den redaktionellen Alltag von t-online und führte durch den Newsroom.

Das sonnige Wetter passte hervorragend, um nach dem zweistündigen Austausch mit Florian Harms bei Mini-Burgern, Kartoffelsalat und Panna cotta im Hof des Gebäudes die Mittagspause zu verbringen und locker über den "Tagesanbruch" zu plaudern.

t-online-Leserin Birgit Hotic-Röwekamp erläutert ihre Sicht auf die redaktionelle Arbeit.
t-online-Leserin Birgit Hotic-Röwekamp erläutert ihre Sicht auf die redaktionelle Arbeit. (Quelle: Axel Krüger/T-Online-bilder)

Vorstellung der Ressorts

Florian Schmidt, Ressortleiter Wirtschaft & Finanzen, nahm sich anschließend eine Stunde Zeit, sein Ressort den Interessierten näherzubringen. Das Gleiche taten die investigativen Rechercheure Lars Wienand und Jonas Mueller-Töwe, die spannende Einblicke in ihre Arbeit gaben.

Was geschieht mit den Beiträgen, nachdem sie von den Autoren fertiggestellt worden sind? Fragen hierzu beantworteten Ilse Mohr aus unserem Korrektorat und Theresa Futh als Leiterin des SEO-Ressorts. Futh erläuterte, wie Texte und Videos auch abseits unserer Homepage bei Google und Co. verbreitet werden.

"Am liebsten würde ich bei Ihnen mitarbeiten"

Der Tag war offenkundig für alle Gäste ein voller Erfolg. "Ganz herzlichen Dank für den gelungenen Lesertag", schrieb uns Leserbeiratsmitglied Gisela Spude. "Es war großartig, und ich war sehr beeindruckt von all dem, was wir kennenlernen durften. Am liebsten würde ich bei Ihnen mitarbeiten!"

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Erfahrungen und Gesprächsprotokolle vom t-online-Lesertag
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DeutschlandHamm

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website