t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeDigitalAktuelles

Tropensturm "Nicole": Nasa muss Mondmission "Artemis 1" erneut verschieben


Wegen Tropensturm "Nicole"
Nasa muss Mondmission "Artemis 1" erneut verschieben

Von dpa, t-online, sha

Aktualisiert am 09.11.2022Lesedauer: 2 Min.
imago images 170065018Vergrößern des BildesSLS: Drei Mal wurde der Start der Riesenrakete bereits verschoben. (Quelle: IMAGO / Joel Kowsky / Nasa)
Auf WhatsApp teilen

Angesichts eines Tropensturms verschiebt die Nasa den Start ihrer neuen Mondrakete ins All erneut. Ein neuer Termin für den Launch steht schon fest.

Das Wetter meint es nicht gut mit der Nasa: Wegen eines heranziehenden Tropensturms verschiebt die US-Weltraumbehörde abermals den Start ihrer neuen Mondrakete ins All. Der zuletzt für den 14. November geplante Start der unbemannten Mondmission Artemis 1 solle nun am 16. November in Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida erfolgen, teilte Nasa-Manager Jim Free auf Twitter mit.

Für den neuen Starttermin ist ein zweistündiges Zeitfenster ab 1.04 Uhr (Ortszeit, 7.04 Uhr MEZ) vorgesehen. Einen weiteren Ersatztermin gibt es ebenfalls: den 19. November.

Mit der Verschiebung des Starttermins solle es den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern angesichts des erwarteten Sturms "Nicole" ermöglicht werden, sich um ihre Familien und Häuser zu kümmern, erklärte Free.

Dritte Verschiebung der "Artemis 1"-Mission

Das Nationale Hurrikan-Zentrum geht davon aus, dass sich "Nicole" zu einem Hurrikan entwickelt und bis zum Donnerstag auf Florida trifft. In der Nähe des Kennedy Space Centers in Cape Canaveral wurde eine entsprechende Warnung ausgegeben.

Es ist die dritte Verschiebung der mit Spannung erwarteten Mission innerhalb weniger Monate. 50 Jahre nach der bislang letzten Mondlandung will die Nasa mit der Artemis 1 wieder Reisen von Menschen zum Mond vorbereiten.

Bei der unbemannten Mission sollen die neue Riesenrakete SLS und die an ihrer Spitze sitzende Orion-Kapsel unter realen Bedingungen getestet werden. Die Kapsel soll den Mond umkreisen und sich ihm bis auf 100 Kilometer nähern.

Frühestens 2025 sollen Astronauten wieder auf dem Mond landen

Anschließend soll sie bis zu 64.000 Kilometer hinter den Mond vordringen – das wäre ein Rekord für ein Raumschiff, das Menschen befördern soll.

Die Folgemission Artemis 2 soll Astronauten in eine Mondumlaufbahn bringen. Mit Artemis 3 sollen dann 2025 wieder Astronauten auf dem Mond landen.

Einer unabhängigen Prüfung zufolge ist damit aber erst für frühestens 2026 zu rechnen. Ab Artemis 3 will die Nasa etwa einmal pro Jahr Mondflüge mit Besatzung starten.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website