t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeDigitalAktuelles

Sprachassistent austauschen | So ersetzen Sie den Google Assistant durch Alexa


Sprachassistent austauschen
So ersetzen Sie den Google Assistant durch Alexa

dpa-tmn, mk

24.05.2018Lesedauer: 2 Min.
Google-Sprachassistenz auf einem Android Handy: Mit einer App kann auch Alexa genutzt werden.Vergrößern des BildesGoogle-Sprachassistenz auf einem Android Handy: Mit einer App kann auch Alexa genutzt werden. (Quelle: Andrea Warnecke/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Amazons "Alexa" kann ab sofort auch auf Android-Smartphones von Google als Standard-Sprachassistentin verwendet werden. t-online.de zeigt, wie es funktioniert und wann sich der Schritt lohnt.

Auf Android-Smartphones ist der "Google Assistant" standardmäßig als Sprachassistent eingestellt. Klar, denn beide Produkte kommen von Google. Noch recht neu ist die Möglichkeit, mit ein paar Klicks auch die Konkurrenz von Amazon als Standard einzustellen. Statt der Google-Stimme antwortet dann "Alexa" auf die Anfragen. Voraussetzung ist, dass auf dem Smartphone die "Alexa-App" in einer neuen Version installiert ist.

  • t-online.de gibt's auch auf "Amazon Echo" und "Google Home". Einfach hier klicken und ausprobieren!

Den "Google Assistant" durch Amazons "Alexa" ersetzen. So geht's:

Das Beispiel zeigt die Einstellung unter Android 8.0. Bei anderen Versionen kann die Anzeige etwas anders aussehen.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Ist "Alexa" als Standard auf dem Smartphone eingestellt, einfach zum Aufrufen den Home-Knopf des Smartphones so lange gedrückt halten, bis Alexa sich meldet. Dann per Sprache das gewünschte Kommando geben oder eine Frage stellen. Wer es gewohnt ist, Amazons Assistenten wie bei den Echo-Lautsprechern per "Alexa"-Zuruf zu aktivieren, wird allerdings enttäuscht sein. Nur der lange Knopfdruck startet die Abfrage – anders als beim "Google Assistant", der auch auf dem Smartphone auf das Kommando "Ok, Google" oder "Hey, Google" reagiert.

Wer sollte Alexa zum Standard-Assistenten machen?

Der Wechsel des Standard-Sprachassistenten von Google auf Amazon lohnt sich vor allem für diejenigen, die sich schon an "Alexa" gewöhnt haben - und für die, die den "Google Assistant" nicht per Sprachbefehl starten. Denn das ist ein Nachteil des Wechsels: "Alexa" startet nur durch Knopfdruck. Das kostet Zeit und ist unpraktisch – zum Beispiel beim Autofahren.

Außerdem funktionieren Produkte des gleichen Herstellers untereinander meist besser und reibungsloser - in diesem Fall also das Betriebssystem Android mit dem hauseigenen "Google Assistant". Der bleibt übrigens auch nach einem Wechsel zu "Alexa" im Hintergrund aktiv, vor allem dann, wenn es um Spracheingabe wie bei der Google-Suche oder beim Google-Übersetzer geht. Ein Wechsel zurück von "Alexa" zum "Google Assistant" ist jederzeit möglich. Die Schritte sind dieselben wie bei der Auswahl oben gezeigt.

t-online.de Tipp für Unentschlossene

Wer "Alexa" auf dem Smartphone nur ausprobieren möchte, kann dies auch zuerst in der "Alexa"-App tun - ohne den Standard-Assistenten in den Android-Einstellungen zu ändern.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website