• Home
  • Digital
  • Computer
  • Hardware
  • WWDC 2022: Apples Keynote live im Ticker – alle Ankündigungen und Infos


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKlima-Protest in Hamburg eskaliertSymbolbild für einen TextGasspeicher: Erstes Ziel erreichtSymbolbild für einen TextSchüsse an Klagemauer – VerletzteSymbolbild für einen TextRBB-Affäre: Neue FragenSymbolbild für einen TextBarça verpatzt AuftaktSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextWaldbrand in Hessen – Sechs VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Apple-Event: MacBook Air und Pro, MacOS "Ventura", iOS 16 und mehr

  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken, Alexander Roth-Grigori

Aktualisiert am 06.06.2022Lesedauer: 9 Min.
Apples Entwicklerkonferenz WWDC – t-online war für Sie vor Ort.
Apples Entwicklerkonferenz WWDC – t-online war für Sie vor Ort. (Quelle: Apple)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Endlich: Apples erstes großes Event seit über zwei Jahren hat stattgefunden. Welche neuen Geräte und Funktionen gab es zu sehen? Hier bekommen Sie einen Überblick.

Welche spannenden Neuerungen dürfen Nutzer im Herbst beim neuen iOS 16 erwarten? Welche bei Apples anderen Betriebssystemen für iPad, Watch, Mac und Co? Antworten auf diese Frage gibt es alljährlich bei der WWDC, Apples großer Entwickler-Konferenz, die das erste Mal seit über zwei Jahren wieder vor Ort in Kalifornien stattfindet.

Apple nutzt den Termin auch, um der Welt neue Geräte und spannende News und Entwicklungen zu präsentieren. Dass man künftig auf einen eigenen Prozessor setzen werde, hatte Apple damals auch zuerst auf der WWDC verkündet.

Was hat das Unternehmen in diesem Jahr vorgestellt? t-online berichtete live vor Ort vom Großevent in Cupertino.

Das war der Liveticker zur WWDC-Entwicklerkonferenz 2022

20:50 Die Redakteure in Deutschland verabschieden sich in den Feierabend, während die Kollegen in Kalifornien auf den Weg zum Hands-On der neuen Geräte sind. Einen ersten Eindruck und alles weitere zu Apples Neuankündigungen sowie einen Erfahrungsbericht unserer Erlebnisse im Apple Park finden Sie in den nächsten Tagen bei t-online.

(Quelle: Apple)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Selenskyj droht russischen Soldaten am AKW Saporischschja
Ein Kämpfer bewacht das AKW in Saporischschja (Archivbild): Russland und die Ukraine werfen sich gegenseitig vor, das Werk zu beschießen.


20:43 Jetzt ist wieder Tim Cook auf der virtuellen Bühne und fasst die Neuigkeiten zusammen. One more thing...? Nein – damit geht die Eröffnungsveranstaltung der WWDC jetzt zu Ende.

(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)

20:40 Außerdem bringt Apple Stage Manager – das Fenstermanagementsystem vom Mac – ebenfalls auf das iPad. außerdem kann das iPad jetzt an einen externen Bildschirm angeschlossen werden. Stage-Manager kann auch diesen zusätzlich verwalten. Bis zu acht Apps sollen sich so gleichzeitig nutzen lassen. Diese Funktionen dürften das iPad für den professionellen Workflow vieler Nutzer erheblich nützlicher machen. Apple löst das Versprechen, das iPad zum Profi-Gerät zu machen, zunehmend ein.

(Quelle: Apple)

20:37 Jetzt geht es um Desktop-Class Apps. Bestimmte Funktionen, die man direkt nur aus MacOS kannte, kommen jetzt auch auf das iPad. Ein Dokument-Menü etwa, oder veränderbare Toolbars in den Apps. Außerdem wird ein Reference-Mode für die Farbechtheit hinzugefügt. Damit Kreative eine authentische und reproduzierbare Farbwiedergabe nutzen können. Für Profis dürfte die Möglichkeit, Apps zu skalieren, ebenfalls hilfreich sein.

(Quelle: Apple)

20:32 Jetzt gibt es eine Vorschau auf Freeform. Eine Art Whiteboard, auf dem Menschen miteinander arbeiten können. Es lassen sich aber auch alle Arten von Medien integrieren oder per Apple Pencil darauf zeichnen. Als Brainstorm-Tool soll es auf allen Apple-Plattformen verfügbar sein.

(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)

20:27 Weiter geht es mit iPadOS 16. Frederighi verspricht einen "big release". Erstmals kommt die Wetter-App auf das iPad. Mit WeatherKit können Entwickler das Wetter jetzt auch sehr einfach in ihre Apps integrieren.

Das Zusammenarbeiten mit einer anderen Person soll nun viel einfacher klappen. Bei Apps, die die Funktion unterstützen, kann man ein Dokument via Messages einfach an andere verschicken und alle arbeiten gemeinsam am selben Dokument. Außerdem kann man direkt aus einem FaceTime-Gespräch direkt andere Teilnehmer in die eigene Tab-Gruppe einladen und gemeinsam damit arbeiten. Die Zusammenarbeit funktioniert mit Pages und weiteren Apple-Apps. Entwickler können es zudem in ihre Apps integrieren.

(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)

20:24 Apple verspricht außerdem, seine Continuity-Funktionen zu erweitern: Hier geht es darum, dass die verschiedenen Apple-Geräte besser miteinander zusammenarbeiten. Ein cooles neues Feature erlaubt etwa, dass man sein iPhone jetzt als Kamera für ein Video-Telefonat auf dem Mac nutzen kann – samt Center Stage und Studio Light.

Wirklich erstaunlich ist Desk View: Das Bild der Ultra-Wide-Camera erzeugt zwei Kamera-Bilder: Eines vom Gesicht des Gesprächspartners und ein zweites von seinen Händen vor dem Bildschirm. Wirklich sehr beeindruckend!

Loading...
Loading...
Loading...
Kaufberatung



Alle Artikel anzeigenPfeil nach rechts
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)

20:20 Weiter geht es mit Gaming und Metal 3. Metal ist das Grafik-Layer über das Entwickler sehr hardwarenah auf die GPUs der Apple-Geräte zugreifen können. Eine neue Funktion ist etwa MetalFX Upscaling. Sie soll für deutlich bessere Grafik sorgen. Insgesamt verspricht Apple hier einen Leistungssprung, der Apples neuen Chips und einer besseren Optimierung zu verdanken ist.

(Quelle: Apple)

20:16 Auch Safari ist nun Thema auf der WWDC. Das praktische Feature Tab-Gruppen wird nun zu "Shared Tab Groups" erweitert – sodass man die Tab-Gruppen auch mit anderen Nutzern teilen kann. Die Funktion Passkeys soll dafür sorgen, dass Accounts sicher bleiben. All das funktioniert für den Nutzer wie ein passwortloses Einloggen, die Technik dahinter ist allerdings komplex, soll aber über alle Apple-Geräte hinweg problemlos funktionieren. Google hat vor kurzem etwa ein ähnliches System angekündigt.

(Quelle: Apple)

20:15 Auch Mail bekommt einige Updates. So kann man etwa Uhrzeiten zum automatisierten Versenden für Mails einrichten. Außerdem ist die Suche deutlich umfangreicher, sie zeigt auch Dokumente und andere Inhalte an. Auch Tippfehler und Synonyme werden erkannt.

(Quelle: Apple)
Beliebteste Videos
1
Behörden rechnen mit multikausaler Ursache
Symbolbild für ein Video

Alle VideosPfeil nach rechts

20:12 Auch die Universalsuche Spotlight bekommt ein paar neue Tricks beigebracht. So können verschiedene Kurzaktionen direkt aus der Sucher heraus ausgeführt werden. Außerdem gibt es "Rich Results", in einem großen Fenster werden die Suchergebnisse umfangreicher dargestellt.

(Quelle: Apple)

20:10 Ein neues Fenstermanagersystem heißt "Stage Manager". Das System soll vor allem Multitasking übersichtlicher und einfacher machen. Außerdem können Apps und Fenster zu Gruppen zusammengelegt werden. Die Demo sieht sehr praktisch aus.

20:08 Nach der Vorstellung der neuen MacBooks folgen nun Neuigkeiten zum neuen MacOS. Und es heißt "Ventura".

(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)

20:06 Und es kommt auch ein neues 13-Zoll MacBook Pro mit M2-Chip. Anders als im MacBook Air steckt auch ein Lüfter im Gehäuse. Auch hier können jetzt bis zu 24 GByte Arbeitsspeicher verbaut werden. Der Akku soll hier sogar 20 Stunden halten. Das MacBook Air ist ab 1199 Dollar verfügbar, das neue MacBook Pro ab 1299 Dollar. Die Euro-Preise reichen wir nach.

(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)

19:59 Jetzt kommt das neue MacBook Air. Insgesamt 20 Prozent weniger Volumen als das Vorgängergerät. Außerdem kommt es in vier Farben - neu sind Gold und Blau. Außerdem verfügt es über MagSafe - wie das neue MacBook Pro. Das Display zeigt ebenfalls eine Notch, hat dafür aber deutlich schmalere Ränder. Mit 500 Nits ist es außerdem deutlich heller als der Vorgänger. Außerdem ist auch eine bessere Kamera mit 1080p Auflösung verbaut. Drei Mikrofone fangen Sound gut ein, ein Vier-Lautsprecher-System soll zudem besseren, räumlichen Klang bieten. Das alles soll vom Akku bis zu 18 Stunden am Laufen gehalten werden – und Fast-Charging gibt es jetzt auch.

19:58 Auch die Neural Engine soll ordentlich aufgebohrt worden sein. M2-Systeme sollen mehrere 4K und 8K Streams gleichzeitig wiedergeben können.

(Quelle: Apple)

19:54 Jetzt geht es um den M2 für Mac. Apple berichtet, dass es bei der Weiterentwicklung vor allem um den Fokus auf Effizienz geht. 20 Milliarden Transistoren sollen im neuen Chip stecken, 25 Prozent mehr als im M1. Außerdem kann er bis zu 24 GByte Arbeitsspeicher nutzen. auch die Effizienz-Kerne seien deutlich verbessert worden. Im Vergleich zum M1 sei er rund 10 Prozent leistungsfähiger. Die neue GPU hat nun 10 Kerne - zwei mehr als bei M1. Bis zu 25 Prozent mehr Leistung bei gleichem Stromverbrauch und 35 Prozent mehr, bei maximaler Leistung.

(Quelle: Apple)

19:50 Jetzt geht es um Unterstützung bei der Einnahme von Medikamenten. Die 'Medications'-App soll Watch-Nutzern dabei helfen, jeweils die richtigen Medikamente zum richtigen Zeitpunkt einzunehmen. Das Eintragen der Medikamente klappt durch das Einscannen der Barcodes über das iPhone. Außerdem warnt die App, wenn man in seinem Medikamentenplan ein Medikament hinzufügt, dass möglicherweise ungünstige W mit einem anderen, bereits auf dem Plan befindlichen Medikament zusammenwirkt.

(Quelle: Apple)

19:47 Außerdem bekommt die Schlaf-App die Funktion Sleep Stages. Dabei wird analysiert, wie viel Zeit man in welcher Schlafphase verbracht hat.

(Quelle: Apple)

19:42 Außerdem gibt es mehr Möglichkeiten, Daten von seinen sportlichen Aktivitäten zu sammeln und zu analysieren. Dabei werden vor allem die Bewegungen der Uhr so ausgewertet, dass sich daraus auch die Schrittlänge und ähnliches ableiten lassen. Außerdem neu: Pulszonen. Darauf dürften viele Läufer gewartet haben. Auch kann man sich etwa alarmieren lassen, wenn man während des Laufs die gewünschte Pulszone verlässt.

Wer die selbe Strecke öfter läuft, kann etwa auch gegen seine eigenen Zeiten laufen, die Apple Watch bietet Vergleichszeiten an. Übrigens kommt die Fitness-App auch für das iPhone, auch wenn man keine Apple Watch besitzt. So kann man über die Sensoren des iPhones ebenfalls einige Fitnessdaten sammeln und auswerten lassen.

(Quelle: Apple)

19:40 Das war es nun mit iOS. Weiter geht es mit Neuigkeiten für WatchOS und die Apple Watch. WatchOS 9 steht jetzt im Fokus. Dabei etwa viele spannende Watchfaces. Außerdem kommen mehr Komplikationen für mehr Watchfaces. Die Podcast-App kann nun auch auf der Watch durchsucht werden.

(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)

19:36 Car Play ist offenbar ebenfalls in Arbeit. Es folgt ein Vorschauvideo. Die nächste Generation soll Inhalte für alle Screens im Auto bieten. So soll man über Car Play bald auch das Radio oder die Heizung im Auto steuern können. Außerdem können Dinge wie Geschwindigkeit, Temperatur, Drehzahl und ähnliche Informationen auf Info-Widgets angezeigt werden. Darüber hinaus soll man diese Anzeigen auch in verschiedenen, wechselbaren Designs anzeigen können. Allerdings kommt die Funktion erst im kommenden Jahr.

(Quelle: Apple)

19:32 Jetzt geht es um die Home-App und Smart Home. Konkret wird jetzt über Matter gesprochen – den neuen Smart-Home-Kommunikationsstandard, der über alle wichtigen Hersteller hinweg kompatibel und gleichzeitig performant und sicher sein soll.

Insgesamt wird die Home App aufgeräumt – was offen gestanden auch notwendig war. Außerdem bietet sie Features wie eine Multikameraansicht, auf der man bis zu vier Kamerabilder gleichzeitig sehen kann - für weitere Kameras scrollt man weiter. Sieht nach einem sehr guten Update für Smart-Home-Nutzer aus.

(Quelle: Apple)

19:29 Jetzt spricht Federighi über Privatsphärefunktionen und Safety Check. Hier geht es um eine Funktion, die insbesondere für Menschen, die sich in einer gewalttätigen Familienbeziehung befinden. Sie können dann speziell einrichten, wer auf welche App-Daten zugreift und auch sehen, wer etwa den Standort verfolgt.

(Quelle: Apple)

19:26 Mehr zum Thema Family-Sharing, was schon heute das Teilen von Accounts und die Einrichtung von Kinderaccounts ermöglicht. Die Einrichtung von Beschränkungen für Kinderaccounts soll nun deutlich vereinfacht werden. Außerdem können Kinder direkt in Messages nach mehr Bildschirmzeit fragen und Eltern können dies direkt in Messages freischalten. Auch das Teilen von Fotos innerhalb der Familie soll durch iCloud Shared Library einfacher gemacht werden. Diese Library kann mit bis zu fünf Familienmitgliedern geteilt werden. Außerdem kann recht granular geregelt werden, wer welche Fotos zu sehen bekommt und wer nicht.

(Quelle: Apple)

19:24 Weiter geht es mit Sport: Für US-Nutzer gibt es verschiedene Angebote, wo etwa Ergebnisse in Widgets auf dem Sperrbildschirm eingeblendet werden. Auch die Sport-Erweiterungen werden vorerst nicht in Deutschland verfügbar sein.

19:20 Jetzt geht es weiter mit Neuigkeiten zu Apple Maps. Bei der Navigation können jetzt mehrere Zwischenhalte in die Navigation eingeplant werden. Außerdem gibt es mehr Details, die in die Routenplanung integriert werden.

(Quelle: Apple)

19:18 Apple Pay later: Apple bietet über Apple Pay nun eine eigene Ratenzahlung an. Größere Beträge können in vier Teile geteilt und Wochenweise bezahlt werden.

(Quelle: Apple)

19:16 Jetzt gibt es News von der Wallet-App. In den USA werden nun weitere Bundesstaaten hinzugefügt, deren Ausweise sich in Wallet integrieren lassen. In Deutschland klappt das bislang noch nicht. Außerdem können Schlüssel, die über Wallet verwaltet werden können, nun auch mit Messages und anderen Anwendungen an andere Kontakte weitergegeben werden.

19:14 Livetext kam erst vor kurzem als Funktion hinzu. Jetzt wird es auch für Videos verfügbar gemacht. Man kann jederzeit ein Video pausieren und einen im Bild zu sehenden Text automatisch erkennen lassen. Außerdem können auch Entwickler über eine API auf Livetext zugreifen und automatisch Text aus Bildern extrahieren.

(Quelle: Apple)

19:12 Weiter geht es jetzt mit Neuerungen der Diktatfunktion. Ab sofort muss man sich nicht mehr zwischen Tastatur und Spracheingabe entscheiden. Man kann beide Methoden gleichzeitig verwenden. Außerdem werden bei Spracheingabe Satzzeichen automatisch hinzugefügt. Emojis können auch diktiert werden.

(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)

19:09 Jetzt geht es weiter mit der Nachrichten-App Messages. Nachrichten lassen sich jetzt nachträglich ändern. Auch das Verschicken kann rückgängig gemacht werden. Außerdem wird SharePlay nun auch für Messages verfügbar gemacht. Wer also einen Netflix-Film gemeinsam mit einem Freund sehen möchte, kann dies nun direkt aus Messages heraus anstoßen.

(Quelle: Jan mölleken)
Hier erklärt Federighi, wie Entwickler eigene Widgets anlegen können.
Hier erklärt Federighi, wie Entwickler eigene Widgets anlegen können.

19:06 Neu ist auch, dass man Widgets hinzufügen kann. Etwa ein kleiner Kalender und viele Anwendungen mehr. Außerdem lassen sich die Fotos automatisch durchtauschen. Ähnlich wie bei dem Watchface der Apple Watch kann man auch mehrere Lockscreens anlegen und diese durch swipen einfach wechseln.

(Quelle: Apple)

19:04 Mit iOS 16 soll das größte Update für den Lockscreen kommen, verspricht Federighi. Zu sehen ist, wie die Hintergründe mit eigenen Fotos gestaltet werden. Außerdem gibt es einen subtilen Tiefeneffekt. Durch Wischen kann der Filter für die Fotos, die Schriftart und Farbe für die Uhr verändert werden.

(Quelle: t-online)

19:03 Apple beginnt mit neuen Funktionen für iOS. Los geht es mit dem neuen Lockscreen.

18:59 Jetzt startet die Videoaufzeichnung der Veranstaltung und Tim Cook ist auch hier im Apple Park nur auf dem Bildschirm zu sehen.

18:55 Tim Cook ist auf der Bühne! Er übergibt aber an Craig Federighi, Apples Software-Chef. "Let's start the show", ruft Cook. Jetzt das Eröffnungsvideo.

Mein Arbeisplatz für die nächsten zwei Stunden.
Mein Arbeisplatz für die nächsten zwei Stunden. (Quelle: T-online )

18:49 Noch gut zehn Minuten bis es los geht. WLAN und Mobilfunknetz sind allerdings schon jetzt spürbar ausgelastet.

18:35 Die Stuhlreihen füllen sich zunehmen, bei den meisten Besuchern ist die Freude darüber zu spüren, nach der langen Pandemiepause wieder an einem Event vor Ort teilnehmen zu können.

(Quelle: t-online / Jan Mölleken)

18:20 Mittlerweile sitzen wir auf unseren Plätzen – etwa 150 Meter von der Leinwand entfernt, die außerhalb vom großen, ringförmigen Gebäude aufgebaut wurde. Vor uns Pressevertretern sitzen diejenigen, für die diese Veranstaltung auch gedacht ist: Entwickler. Die Stimmung ist überall ausgezeichnet.

18:00 Die Vorfreude steigt, in knapp einer Stunde startet das Event im sonnigen Kalifornien. Die Kollegen vor Ort sind momentan auf dem Weg Richtung Apple Hauptquartier, die Kollegen in der Nachrichtenredaktion in Berlin machen sich auf einen langen Abend gefasst.

Und wer sich noch einen Überblick verschaffen möchte, was für spannende Neuheiten Apple heute präsentieren könnte, findet einen ausführlichen Überblick zu Gerüchten, Insidermeinungen und mehr in unserem Übersichtsartikel.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken
AppleApple iOSDeutschlandGoogle Inc.KalifornieniPhone

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website