HomeDigitalComputerSoftware

QR-Code erstellen: So einfach geht es


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland plant offenbar AusreiseverbotSymbolbild für einen TextPolarluft bringt Kälte nach DeutschlandSymbolbild für einen TextSuper Bowl: Halbzeitshow-Star steht festSymbolbild für einen TextBalkongeländer bricht – SchwerverletzteSymbolbild für einen TextBayern-Star spricht über DepressionenSymbolbild für einen TextHoeneß: Wut-Anruf in TV-SendungSymbolbild für einen TextFirmenfeier eskaliert: Mehrere VerletzteSymbolbild für einen TextFlick will nicht lange DFB-Coach seinSymbolbild für einen TextExhibitionist entblößt sich vor MädchenSymbolbild für einen TextElefantenbaby überrascht PflegerSymbolbild für einen TextWiesn: Sexueller Übergriff auf SchlafendeSymbolbild für einen Watson TeaserHerzogin Meghan: Erneut heftige VorwürfeSymbolbild für einen TextErnte gut, alles gut - jetzt spielen

QR-Code erstellen: So einfach geht das

t-online, von Michaela Hintermayr

Aktualisiert am 18.08.2022Lesedauer: 2 Min.
Mit einem QR-Code kann man auf Informationen zu greifen.
Mit einem QR-Code kann man viele Informationen in kleinem Format weitergeben. Die Erstellung ist einfach und geht ruckzuck. (Quelle: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sie haben sicher schon einmal diese kleinen, meist in schwarz-weiß gehaltenen Quadrate gesehen, die an ein Labyrinth erinnern. Genau, das ist ein QR-Code – der einfachste Weg, eine geballte Ladung Information zu vermitteln. Hier lernen Sie, wie Sie einen QR-Code erstellen!

QR-Code? Was ist das überhaupt?

Wie der Name schon sagt, handelt es sich dabei um einen Code, und zwar in zweidimensionaler Form. Was leistet dieser? Wie alle anderen Codes schließt dieser Dinge auf, zum Beispiel Informationen zu einem Produkt, einem Event oder einem Gutschein. Weil das alles so rasch und unkompliziert geht, taufte der japanische Urheber seine Erfindung Quick Response, abgekürzt Q R. Das Beste daran: Nicht nur das Auslesen ist einfach, sondern auch das Produzieren.

QR-Code-Generator finden

Um einen QR-Code zu erstellen, brauchen Sie eine bestimmte Software. Keine Angst, es gibt ein breites Arsenal an kostenlosen und trotzdem wirkungsvollen Lösungen. Am besten finden Sie diese über Ihre Suchmaschine. Tippen Sie dort einfach Online-QR-Code-Generator ein. Sofort werden Ihnen eine Reihe von Services ausgespuckt. Zu den bekanntesten kostenlosen Angeboten gehören qrcode-generator.de oder the-qrcode-generator.com. Oft müssen Sie für die Benutzung dieser Services nicht einmal einen Account anlegen.

QR-Code-Type einstellen

Nachdem Sie den Generator aufgerufen haben, werden Sie üblicherweise aufgefordert, den gewünschten QR-Code-Type einzustellen. Das können sein: Website-URL, E-Mail, Twitter oder auch Geo-Locations und Bitcoins. Je nach angewähltem Typ füllen Sie dann das Formular aus. Das kann eine E-Mail- oder Web-Adresse, aber auch ein Bild oder eine Telefonnummer erfordern. Selbst für farbige oder mit dem eigenen Logo versehene QR-Codes gibt es inzwischen – meist aber (noch) kostenpflichtige – Lösungen.

QR-Code erstellen

Nachdem Sie das Formular gefüttert haben, klicken Sie einfach auf "QR-Code erstellen". Schon haben Sie Ihren ersten QR-Code gezaubert. Diesen können Sie dann als Rastergrafik im JPG-/PNG-Modus oder als verlustfreie Vektorgrafik downloaden. Bei manchen Anbietern gibt es sogar die Möglichkeit, den frisch erstellten QR-Code so aufzubereiten, dass Sie ihn auf Ihrer Website einbetten können. Zur Eruierung des Erfolgs eines QR-Codes bieten einige Generatoren auch statistische Services an, was sich besonders bei Marketing-Kampagnen lohnt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Serienstar bekommt prominente Rolle in Fußballvideospiel "FIFA 23"
Von Steve Haak

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website