Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalElektronikFernseher

Diese Smart-TV-Funktion gibt Hackern leichtes Spiel – besser abschalten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFußball-Ikone Pelé auf PalliativstationSymbolbild für einen TextKommt das E-Auto-Fahrverbot?Symbolbild für einen TextLotto am Samstag: Die GewinnzahlenSymbolbild für einen Text"Tatort"-Star posiert in NetzstrumpfhoseSymbolbild für einen TextIsrael unter RaketenbeschussSymbolbild für einen TextAmt friert Konten ein: Berliner hungertSymbolbild für einen TextIran baut neues AtomkraftwerkSymbolbild für einen TextEx-Profi mit 115 Kilo Kokain erwischtSymbolbild für einen TextFrauen finden Drogen im Wert von MillionenSymbolbild für einen TextTödlicher Unfall am Flughafen HamburgSymbolbild für einen Watson TeaserWM: Deutscher Schiri übelst beleidigtSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Diese Smart-TV-Funktion sollten Sie abschalten

Von dpa, jnm

Aktualisiert am 22.08.2020Lesedauer: 2 Min.
Hand mit Fernbedienung vor Fernseher: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik empfiehlt, HbbTV zu deaktivieren, wenn es nicht genutzt wird.
Hand mit Fernbedienung vor Fernseher: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik empfiehlt, HbbTV zu deaktivieren, wenn es nicht genutzt wird. (Quelle: DmitriMaruta/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Smarte Fernseher sind bereits in vielen Haushalten zu finden. Allerdings gefährdet Schadsoftware die Sicherheit der Geräte. Besonders eine Funktion sollten Nutzer deshalb umgehend abschalten.

Smart TVs sind oft nicht so gut gegen Schadsoftware gerüstet wie Smartphones und PCs. Ein Rat lautet, dass man deswegen unter anderem in den Einstellungen Hybrid Broadcast Broadband TV (HbbTV) deaktivieren sollte, wenn man es nicht nutzte. Das schreibt das Telekommunikationsportal "teltarif.de" und bezieht sich dabei auf Tipps des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).


Soundbars im Vergleich: Besserer Ton für den TV

Die Sonos Beam hat Amazons Sprachassistenten Alexa an Bord.
Sonos Playbar
+8

HbbTV zeigt über das Internet abgerufene Zusatzinhalte zum aktuellen Programm an und gilt als eine Art moderner Teletext. In der Vergangenheit waren über diesen Kanal aber auch Angriffe von Kriminellen möglich.

Hackerangriffe auf TV-Geräte sind möglich aber kompliziert

Die Warnung des BSI sei allerdings veraltet – gibt die HbbTV Assiciation auf Nachfrage von t-online.de an. Ein 2017 von Forschern demonstrierter Angriff sei schlicht viel zu kompliziert um in der Praxis tatsächlich umgesetzt zu werden. „Damals kam man zum Schluss, dass eine praktische Ausnutzung dieser Sicherheitslücke mit derart vielen Umständen und Einschränkungen versehen ist, dass man in der Fachwelt übereingekommen ist, sie als ausreichend praxisuntauglich (für den Hacker) zu werten und auf mögliche Abwehrmaßnahmen zu verzichten,“ sagte Thomas Fuchs von der Pressestelle der HbbTv Association.

Dennoch, alle unbenutzten Netzwerkfunktionen sollen besser ausgeschaltet werden – so können sie auch kein verdecktes Risiko darstellen.

Wer hingegen von den vernetzten Funktionen Gebrauch macht, kann diese in den allermeisten Fällen auch unbesorgt nutzen. Grundsätzlich sollten Smart-TV-Eigentümer alle Sicherheitsupdates zeitnah installieren, um Lücken zu schließen. Im Browser des Fernsehers sollten außerdem keine sensiblen Daten eingetragen werden. Apps für den TV sollten nur aus vertrauenswürdigen Quellen wie den offiziellen App Stores der Hersteller heruntergeladen werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • dpa-tmn
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hacker

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website