• Home
  • Digital
  • Elektronik
  • Fotografie
  • Digitalkamera
  • OneStep 2: Die Polaroid kommt zurück


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream 1: Neuer Gasstopp kommtSymbolbild für einen TextWerden diese Stars Teil der DSDS-Jury?Symbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für einen TextNotarzteinsatz bei JLos HochzeitSymbolbild für einen TextARD wusste von geheimem RBB-SystemSymbolbild für einen TextMann findet radioaktiven Stoff in BuchSymbolbild für einen TextHertha löst Vertrag mit Torwart aufSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für ein VideoSturm reißt Gondeln von RiesenradSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Die Polaroid-Kamera kehrt zurück

Von dpa-afx
14.09.2017Lesedauer: 2 Min.
Das Design der "OneStep2" soll an das klassische Polaroid-Kamera der 70er Jahre erinnern.
Das Design der "OneStep2" soll an das klassische Polaroid-Kamera der 70er Jahre erinnern. (Quelle: blog.polaroid.com)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine Firma mit Sitz in Berlin lässt die traditionsreiche Marke Polaroid auf analogen Sofortbildkameras wieder aufleben.

Als erstes neues Modell unter dem Namen Polaroid Originals wurde in der Nacht zum Donnerstag in New York das Modell "OneStep 2" für rund 120 Euro bzw. 99 Dollar vorgestellt. Der Name knüpft an das populäre einfache Modell aus den 70er Jahren an, das zur Verbreitung der Sofortbild-Fotografie beigetragen hatte. Auch das Design soll an das klassische Gerät erinnern. Sofortbildkameras von Fujifilm hatten bereits 2015 ein kleines Comeback der Sofortbildfotografie ausgelöst.

Impossible Project wird zu Polaroid Originals

Die Rückkehr von Sofortbildkameras unter dem Namen Polaroid ist eine ungewöhnliche Wendung für ein vor neun Jahren gestartetes Fanprojekt, bei dem es um den Erhalt der Filmproduktion für Sofortbildkameras ging. Das "Impossible Project" formierte sich in den Niederlanden, nachdem Polaroid die Schließung der dortigen Film-Fabrik angekündigt hatte.

Im vergangenen Jahr brachte Impossible bereits eine eigene neu entwickelte Sofortbildkamera für 300 Euro auf den Markt. Im Mai kaufte der Haupt-Anteilseigner vom Impossible die Marke Polaroid samt des Lizenzgeschäfts. Auf dieser Basis wird jetzt das Impossible Project in Polaroid Originals umbenannt. Die Firma soll weiter von Berlin aus gesteuert werden, sagte ihr Chef Oskar Smolokowski.

Digitalfotografie verdrängte Polaroid vom Markt

Beim vor 80 Jahren gegründeten Polaroid war die Sofortbild-Fotografie erfunden worden. Der Wandel zur Digitalfotografie machte auch der traditionsreichen US-Firma zu schaffen und sie musste 2001 Insolvenz anmelden. Zuletzt ging es bei Polaroid vor allem darum, Lizenzen auf den Markennamen auf verschiedenen Produkten zu verkaufen.

Unter dem neuen Namen wird nun auch ein verbesserter neuer Film gestartet, der auch nach einer Preissenkung noch 16 Euro für acht Bilder kostet. Im Gegensatz zur Smartphone-Fotografie seien die neuen Sofortbildkameras eher für besondere Momente gedacht, sagte Smolokowski. Die teurere I-1-Kamera wird eingestellt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
New York

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website