• Home
  • Digital
  • Smartphone
  • iPhone SE, iPad Air, Mac Studio: Apple überrascht mit Neuheiten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoHier droht jetzt StarkregenSymbolbild für einen TextStörung an russischem AKWSymbolbild für einen TextFormel 1: Porsche-Einstieg rückt näherSymbolbild für ein VideoSchiffswrack im Rhein freigelegtSymbolbild für einen TextErsteigerter Koffer enthält LeichenteileSymbolbild für einen TextBundesanwalt lässt mutmaßliches IS-Mitglied in Berlin festnehmenSymbolbild für einen TextSiebenjährige ertrinkt in WellenbadSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen TextHarry und Meghan: kein FamilientreffenSymbolbild für einen TextMareile Höppner teilt Oben-ohne-BildSymbolbild für einen TextDreijähriger ertrinkt in FreibadSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star provoziert mit vulgärem SpruchSymbolbild für einen TextZugreise durch Deutschland – jetzt spielen

Apple überrascht auf seinem Hardware-Event

  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken, Steve Haak

Aktualisiert am 09.03.2022Lesedauer: 5 Min.
Apple Mac Studio und Studio Display: Die neuen Geräte sollen in Kürze verfügbar sein.
Apple Mac Studio und Studio Display: Die neuen Geräte sollen in Kürze verfügbar sein.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein neues iPad Air, ein iPhone SE und ein Mac Studio mit ganz neuem M1 Ultra: Die Technikwelt hat wieder nach Cupertino geschaut, denn Apple präsentierte neue Produkte. Alle News im Überblick.

Erneut ist es Apple gelungen auch die Insider bei seinem Apple Event zu überraschen. Insbesondere mit dem neuen M1-Chip hatte keiner gerechnet. Doch auch den Mac Studio und das Studio Display hatte kaum einer der Beobachter ernsthaft auf dem Zettel. Hier noch einmal die wichtigsten Punkte des heutigen Hardware-Events im Überblick.

Wer will, kann das Event auf der Apple-Seite in Kürze noch einmal ansehen.

Das waren die wichtigsten News vom Apple-Event

19:57 Tim Cook ist wieder auf der Bühne und fasst zusammen, was es heute zu sehen gab. Das war es mit dem heutigen Apple-Event.

19:55 Günstig ist der Mac Studio nicht. Mit M1 Max ist er ab 2.299 Euro erhältlich, mit M1 Ultra ab 4.599 Euro. Das Studio Display kostet 1.749 Euro. Mac Pro soll auch noch kommen – aber nicht heute, sagt Apple.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Möhren: Kann man Schimmel einfach abschneiden?
Möhren: Manch einer schneidet verschimmelte Stellen einfach weg.


Der Mac Studio startet in der Grundausstattung bei 2.299 Euro.
Der Mac Studio startet in der Grundausstattung bei 2.299 Euro.

19:52 Weiter geht es mit dem Studio Display. Das Display steckt in einem Aluminiumgehäuse. Wer die Höhe einstellen will, muss einen separaten Ständer kaufen. Das Display misst 27 Zoll in der Diagonale, hat 5K-Auflösung und ist 600 Nits hell. Eingebaut ist auch die Farbtonanpassung True Tone - auch wenn viele Profis das abschalten dürften. Als Option gibt es eine Beschichtung gegen Reflexionen. Außerdem steckt ein A13-iPhone-Prozessor im Display, sowie eine Kamera und mehrere Mikrofone für Videokonferenzen. Sechs Lautsprecher sind auch noch eingebaut. Raumklang bietet das Gerät außerdem. Anschlüsse: Drei USB-C-Ports, sowie ein Thunderbolt-Anschluss. Damit kann man auch Macs aufladen (bis zu 96 Watt Ladeleistung).

Das sind die technischen Angaben zum Studio Display.
Das sind die technischen Angaben zum Studio Display.

19:43 Mac Studio sieht aus wie ein gewachsener Mac mini. Im Innern steckt ein Doppellüfter und die Luft wird durch über 2000 Lüftungslöcher herausgeblasen. Das soll aber sehr leise sein, verspricht Apple. Hinten gibt es 4 Thunderbolt 4 Ports, HDMI, USB 3 und einen 10 GBit LAN-Port. Auf der Vorderseite gibt es zwei weitere USB-C-Ports. Bis zu vier 4K-Displays und ein 5K-Fernseher soll man gleichzeitig anschließen können. Im Innern steckt mindestens ein M1 Max. Aber er ist auch mit M1 Ultra erhältlich. Er soll 60 Prozent schneller sein als der 28-Kern-Intel-Mac-Pro. M1 Ultra bietet bis zu 128 GB Unified Memory, der auch für die Grafik genutzt werden kann. Außerdem kann das Gerät mit bis zu 8 TB SSD ausgestattet werden.

Das sind die technischen Angaben zum Mac Studio.
Das sind die technischen Angaben zum Mac Studio.

19:36 Uuuund: Hier kommt der Mac Studio. Und Studio Display.

Das ist der Mac Studio mit Studio Display.
Das ist der Mac Studio mit Studio Display.

19:34 Die Frage ist: Zeigt Apple gleich auch einen passenden Mac zum Chip? Einen Mac Pro vielleicht?

19:30 Auch der M1 Ultra soll erheblich effizienter sein als Konkurrenz-Chips. Das hatte Apple auch bei der Vorstellung von M1 Pro und M1 Max betont.

19:28 Auch das ist eine Überraschung: Der Chip soll noch leistungsfähiger sein als der M1 Max. Der M1 Max hat die Möglichkeit, zwei Chips miteinander zu verbinden – Apple nennt das Ultra Fusion. Dieser doppelte M1 Max verhält sich für die Software wie ein Chip. Das ist der neue M1 Ultra. Er bietet eine 20-Kern-CPU und 64 Grafikkerne.

Der M1 Ultra hat 64 Grafikkerne.
Der M1 Ultra hat 64 Grafikkerne.

19:26 Cook zählt auf, welche Macs es jetzt mit dem neuen M1-Chip gibt. Aber jetzt gibt es etwas neues: den M1 Ultra.

Das ist der neue Apple-Chip M1 Ultra.
Das ist der neue Apple-Chip M1 Ultra.

19:24 Tim Cook ist zurück: Jetzt geht es also wirklich um den Mac.

19:23 iPad Air kommt in fünf Farben. Blau ist die neue Farbe. Kostenpunkt: Ab 679 Euro, erhältlich ab dem 18 März.

Das ist das neue iPad Air mit M1-Chip.
Das ist das neue iPad Air mit M1-Chip.

19:22 Swift Playground wird auch hier erlauben, Apps direkt für den AppStore zu entwickeln (mit Abstrichen). Außerdem soll eine neue Version von iMovie kommen, die die Fähigkeiten des iPad Air besser nutzt.

19:19 Die Frontkamera bekommt Center Stage: Die Funktion, die automatisch auf den oder die Sprecher zoomt. Das war erwartet worden. 5G ist jetzt auch im iPad Air verfügbar. Auch der USB-C-Anschluss bekommt ein Upgrade und ist jetzt doppelt so schnell.

19:18 Bislang auch hier keine Überraschung: Ein neues iPad Air – im bekannten Design. Neu ist auf jeden Fall der Prozessor: der M1-Chip! Das ist der gleiche Chip, der auch im iPad Pro oder im MacBook Air steckt. DAS ist eine Überraschung. Und macht das neue iPad Air zu einem echten Powerhouse.

Loading...
Loading...
Loading...
Kaufberatung



Alle Artikel anzeigenPfeil nach rechts
Das neue iPad Air mit M1-Prozessor.
Das neue iPad Air mit M1-Prozessor.

19:16 Tim Cook ist wieder auf der Bühne – jetzt geht es um das neue iPad Air.

19:15 Der Preis: 519 Euro. Das sind 40 Euro mehr als beim Vorgänger. Erhältlich ist es ab dem 18 März.

19:13 Weiter geht es mit dem iPhone SE. Wie erwartet dasselbe Design mit aktuellem A15 Prozessor. Neu auch: Das Glas auf Vorder- und Rückseite ist dasselbe extrem gehärtete Glas wie beim iPhone 13. Außerdem jetzt mit IP-67-Schutz vor Wasser. Ebenfalls wie erwartet: Jetzt steckt auch ein 5G-Modem im Einstiegs-iPhone.

19:06: Weiter geht es mit dem iPhone! Aber erstmal nur zwei neue Farben für das iPhone 13: Grün – und Alpine Green für iPhone 13 Pro.

iPhone 13 und 13 Pro in Alpine Green.
iPhone 13 und 13 Pro in Alpine Green.

19:05 Für US-Kunden gibt es eine spannende Neurungen bei Apple TV+: Baseball live am Freitag-Abend.

19:02 Zunächst geht es um Neuigkeiten bei Apples Streaming-Dienst Apple TV+. Tim Cook zählt Oscar-Nominierungen auf. Außerdem eine Vorschau auf kommende Filme.

19:01 Es geht los! Tim Cook ist auf der virtuellen Bühne.

Apple-CEO Tim Cook hat die Bühne betreten.
Apple-CEO Tim Cook hat die Bühne betreten.

19:00 Noch läuft die Animation...

18:46 Langsam nähert sich der Start des Events. Jetzt gibt es schon eine Animation zu sehen, dazu Musik-Untermalung von Apple Music.

Die Apple-Animation vor Beginn des Live-Streams.
Die Apple-Animation vor Beginn des Live-Streams. (Quelle: t-online)
Beliebteste Videos
1
Hier schlägt der Dürre-Sommer voll zu
Symbolbild für ein Video

Alle VideosPfeil nach rechts

18:36 Ebenfalls eine interessante Vorraussage von Ming-Chi Kuo ist die, dass es bald leistungsfähigere Ladegeräte im neuen Design geben könnte.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

18:16 Apple-Analyst Ming-Chi Kuo hat schon eine ziemlich genaue Vorstellung davon, wie das neue iPhone SE 3 seiner Ansicht nach aussehen wird. Ob er Recht behält?

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

18:04 Ein Tipp, um sich die Wartezeit zu vertreiben: Wie immer hat Apple sein Event-Logo mit einer kleinen AR-Anwendung versehen. Wer die Apple-Seite auf seinem iPhone öffnet und (mehrfach) auf das Logo tippt, kann es dann als virtuelles Objekt in seiner Umgebung platzieren und mit den Fingern verschieben, drehen oder vergrößern.

Apple-Logo fürs Apple Event März 2022
Apple-Logo fürs Apple Event März 2022 (Quelle: Jan Mölleken)

18:00 Bloombergs Apple-Experte Mark Gurman hat direkt vor dem Event noch einmal betont, dass ihm gesagt wurde – mutmaßlich von verlässlichen Quellen bei Apple – dass der Mac Studio (eine leistungsfähigere Variante des Mac mini) und ein neuer Monitor "ready to go" seien. Dabei verrät er noch ein sehr spannendes Detail: Auf dem Monitor soll das mobile Betriebssystem iOS laufen! Von Touch-Funktionalität sagt Gurman allerdings nichts – sonst wäre das ganze ja eine Art Riesen-iPad. Das Event verspricht spannend zu werden!

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Fehlende technische Daten, sowie die Europreise der Produkte, die nicht während der Präsentation zur Verfügung gestellt werden, reichen wir nach Ende des Events natürlich nach.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Alexander Roth-Grigori
AppleiPhone

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website