Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeDigitalSmartphoneWhatsApp

WhatsApp verbietet Häkchen im Namen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSo kommt Deutschland ins AchtelfinaleSymbolbild für einen TextParteifreunde schießen gegen TrumpSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Dieser Star ist rausSymbolbild für einen TextSchwerer Sturz: Schock bei Ski-WeltcupSymbolbild für einen TextWM-Neuling fliegt vorzeitig aus TurnierSymbolbild für einen TextNeuer Favorit für James-Bond-RolleSymbolbild für einen TextEx-Nationaltorwart attackiert DFBSymbolbild für einen TextNächste Woche kommt die KälteSymbolbild für einen TextRealitystar spricht über Affäre mit HarrySymbolbild für einen TextKrawalle in Brüssel nach Belgien-PleiteSymbolbild für einen TextLeiche in Baugrube entdecktSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Experte wird heftig kritisiertSymbolbild für einen TextSpiel erweckt Elfenwelt zum Leben
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

WhatsApp verbietet Häkchen im Namen

t-online, hd

28.09.2017Lesedauer: 1 Min.
WhatsApp ist der weltweit am meisten genutzte Messenger.
WhatsApp ist der weltweit am meisten genutzte Messenger. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wer WhatsApp benutzt, darf in Zukunft keine Häkchen-Emojis im Namen verwenden. WhatApp will dieses Zeichen Geschäftskunden reservieren, die deren Zugänge damit als "überprüft" gekennzeichnet werden.

Zuerst war das Verbot auf Windows Phones gesichtet worden, jetzt folgt es auch auf der Testversion von Android.

WhatsApp will Firmen in Zukunft direkt mit Kunden kommunizieren lassen und damit Geld verdienen. Dazu erhalten die Unternehmen überprüfte Konten, die einen Verifizierungshaken tragen – ähnlich wie bei Facebook und Twitter.

Mit dem Häkchen sollen Kunden auf einen Blick erkennen können, dass wirklich die Firma den Account besitzt. Um Verwechselungen auszuschließen, soll er in Zukunft Unternehmen vorbehalten sein.

Normale User dürfen das Häkchen nicht mehr im Namen verwenden. Wer ihn bei der Nameswahl eintippt, bekommt ihn nicht mehr angezeigt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
WhatsApp-Konkurrent verbessert Sprachaufnahme
Windows

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website