Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Vodafone stellt kontaktloses Zahlen mit Smartphone ein

Mobile Payment  

Vodafone stellt kontaktloses Zahlen mit Smartphone ein

19.04.2018, 19:00 Uhr | Dirk Averesch, dpa-tmn

Vodafone stellt kontaktloses Zahlen mit Smartphone ein. Kontaktlos zahlen per Handy wird noch wenig genutzt (Quelle: dpa/Visa)

Kontaktlos zahlen per Handy: Die Funktion wird noch wenig genutzt. Das könnte aber auch an fehlenden Angeboten in Deutschland liegen. (Quelle: Visa/dpa)

Als letzter Netzbetreiber stellt nun auch Vodafone das kontaktlose Zahlen mit dem Smartphone ein. Der sogenannte Wallet-Dienst steht nur noch bis einschließlich 28. Juni zur Verfügung, wie das Unternehmen mitteilt.

Kunden, die in der zugehörigen App noch nach dem Wallet-Ende gültige Tickets für Veranstaltungen hinterlegt haben, sollten diese etwa durch Herunterladen außerhalb der App sichern. Vodafone rät auch dazu, sich mögliches Coupon-Guthaben rechtzeitig auszahlen zu lassen.

Nutzungsvoraussetzungen für den Wallet-Dienst sind ein von Vodafone zertifiziertes Android-Smartphone mit NFC-Chip sowie eine SIM-Karte mit einem geschützten Speicherbereich (Secure Element), in dem die Zahlungsdaten einer Bank- oder Kreditkarte abgelegt werden. Zahlungen sind so ohne Internetverbindung oder auch mit leerem Akku möglich.

Telefónica hatte seine kontaktlosen Handy-Bezahlangebote Mpass (O2 Wallet) sowie Base Wallet bereits im Laufe des Jahres 2016 eingestellt, Ende 2016 kam dann das Aus für den Telekom-Dienst Mywallet. Mobile-Payment-Lösungen für NFC-fähige Android-Smartphones bieten hierzulande derzeit sonst nur noch Zahlungsdienstleister wie Wirecard (Boon) oder Seqr an.

Hinweis: Das Portal t-online.de ist ein unabhängiges Nachrichtenportal und wird von der Ströer Digital Publishing GmbH betrieben.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal