Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Google entfernt App aus Play Store: Wo Sie "Öffi" noch herunterladen können

...

Fünf Millionen Downloads bisher  

Google entfernt beliebte App "Öffi" aus Play Store

10.07.2018, 14:30 Uhr | avr, t-online.de

Google entfernt App aus Play Store: Wo Sie "Öffi" noch herunterladen können. Google-Logo: Der Konzern hat aus seinem Play Store die App "Öffi" entfernt.  (Quelle: dpa/Photo/Matt Rourke, File)

Google-Logo: Der Konzern hat aus seinem Play Store die App "Öffi" entfernt. (Quelle: Photo/Matt Rourke, File/dpa)

Google hat die Fahrplan-App "Öffi" ohne Vorwarnung aus seinem Play Store entfernt. Die Begründung des Internet-Konzerns trifft laut dem Öffi-Entwickler dabei gar nicht auf die App zu.

Wer schnell nachschauen will, ob der nächste Bus noch fährt, wie viel Verspätung die U-Bahn am Abend hat oder wie lang es von Standort bis nach Hause per Straßenbahn dauert, dem bietet die Android-App "Öffi" eine komfortable Lösung. Allein im Google Play Store verzeichnete die App bis vor kurzem über fünf Millionen Downloads.

Doch seit dem siebten Juli ist das Programm aus dem Play Store verschwunden. Google hat die App ohne Vorwarnung entfernt. Als Begründung nannte der Konzern schlicht "Payments" (Bezahlungen). Das schreibt Entwickler Andreas Schildbach in einem Post auf "Google+".

App ist kostenlos nutzbar

Das Problem: "Öffi" wurde im Play Store kostenlos zum Download angeboten. Auch In-App-Käufe fanden sich nirgends. Lediglich auf seiner Webseite und in Versionen, die nicht im Google Play Store zur Verfügung stehen, bittet Schildbach um Spenden.

Eben das scheint das Problem zu sein. Wie Schildbach in einem Nachtrag am neunten Juli berichtet, präsentierte Google als Beweis für die Löschung einen Screenshot der App, wo ein Spendenknopf zu sehen ist. "Das in dem Screenshot sichtbare Spendenmenü gibt es jedoch in der Version nicht, die man aus Google Play heraus installiert!", schreibt Schildbach.

Google erhebt neue Vorwürfe

Stattdessen soll der Screenshot aus "einer scheinbar von F-Droid installierten (oder sidegeloadeten) Version" stammen. F-Droid ist eine – von Google unabhängige – Alternative zum Play Store.

Zudem erhebt Google eine weitere Beschuldigung: So würde Schildbach Nutzer in einem Pop-up-Fenster auf alternative Download-Möglichkeiten hinweisen. Das Fenster erscheint derzeit für alle Öffi-Nutzer mit der Warnung, die App nicht zu löschen. Wegen der Beschuldigung hat Schildbach den Download-Hinweis inzwischen wieder entfernt.

Offenbar kommt es vor, dass die Öffi-App auch dann einen Spenden-Button anzeigt, wenn sie über den Google Play Store installiert wurde. Das kann zum Beispiel bei Backup- und Wiederherstellungen der Fall sein. Wird die Verkehrs-App über ein Backup erneut auf einem Smartphone installiert, wird offenbar der Spenden-Button angezeigt.

Wo Sie "Öffi" noch herunterladen können

Bisher hat Google die App im Play Store nicht wieder freigegeben. Wer "Öffi" jetzt noch installieren möchte, muss auf alternative Seiten zugreifen. Schildbach listet auf seiner Webseite verschiedene Möglichkeiten. Unter anderem könnten Nutzer von Kindle Fire und dem Fire Phone die App im Amazon Appstore herunterladen.

Als Android-Nutzer haben Sie zwei Möglichkeiten: Entweder Sie laden die App von F-Droid. Dazu müssen Sie erst im Google Play Store die F-Droid-App installieren. Oder Sie laden die apk-Datei – die Android-Installations-Datei – von "Öffi" direkt von der Herstellerseite und installieren Sie auf Ihr Smartphone. Befolgen Sie dafür folgende Schritte:

1. Zuerst müssen Sie erlauben, dass Sie Apps aus unbekannten Quellen installieren können. Öffnen Sie dafür die "Einstellungen" Ihres Geräts.

2. Suchen Sie die Option "Sicherheit" und klicken Sie drauf. Alternativ klicken Sie auf die Lupe, um in den Einstellungen zu suchen. Geben Sie "Unbekannte Quellen" ein und klicken Sie auf das Ergebnis.

3. Im neuen Fenster klicken Sie auf "Unbekannte Quellen", um die Einstellung zu aktivieren. Es erscheint ein Hinweisfenster. Drücken Sie auf "OK".

Aktivieren Sie in den Sicherheits-Einstellungen "Unbekannte Quellen". (Quelle: Screenshot t-onlinde.de)Aktivieren Sie in den Sicherheits-Einstellungen "Unbekannte Quellen". (Quelle: Screenshot t-onlinde.de)

Vorsicht: Wenn Sie die Installation aus unbekannten Quellen erlauben, machen Sie Ihr Gerät anfällig für Apps, die mit schädlicher Software infiziert sind. Es wird generell empfohlen, Apps nur aus sicheren Quellen herunterzuladen. Wie beispielsweise dem Google Play Store oder Apples App Store. Am besten deaktivieren Sie die Einstellung "Unbekannte Quellen" wieder, nachdem Sie "Öffi" installiert haben.

4. Besuchen Sie mit einem Browser Ihres Smartphones die Seite https://oeffi.schildbach.de/download.html. Wählen Sie eine "Öffi"-Version, die Sie installieren möchten. Die App lädt jetzt auf Ihr Smartphone.Wählen Sie auf der Webseite des Entwicklers eine "Öffi"-Version, die Sie herunterladen möchten. (Quelle: Screenshot t-online.de/offi.schildbach.de)Wählen Sie auf der Webseite des Entwicklers eine "Öffi"-Version, die Sie herunterladen möchten. (Quelle: Screenshot t-online.de/offi.schildbach.de)

5. In Ihren Benachrichtigungen sollte nun der Download erscheinen. Wählen Sie diesen aus. Im folgenden Fenster listet die App auf, welche Berechtigungen sie erfordert. Klicken Sie auf "Weiter" dann auf "Installieren". Nachdem Sie die apk-Datei heruntergelaen haben, klicken Sie den Download in den Benachrichtigungen an.  (Quelle: Screenshot t-online.de)Nachdem Sie die apk-Datei heruntergelaen haben, klicken Sie den Download in den Benachrichtigungen an. (Quelle: Screenshot t-online.de)

Keine Digital-News mehr verpassen: Abonnieren Sie unseren Kanal bei Facebook oder Twitter.

Damit haben Sie "Öffi" installiert. Auf diese Weise lässt sich jede apk-Datei, die außerhalb des Google Play Stores bezogen wurde, auf das Android-Smartphone spielen. Die Installation von Dateien aus Drittanbieter-Quellen erfolgt aber auf eigene Gefahr. Vergessen Sie zudem nicht "Unbekannte Quellen" in den Einstellungen wieder zu deaktivieren.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Digital fernsehen und bis zu 305,- € sichern!*
jetzt bestellen bei der Telekom
Anzeige
Verführerische Wäsche: BHs, Strumpfhosen u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018