Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Android: Google wirft 85 schädliche Apps aus dem Play Store

Anwendungen für Android  

Google wirft 85 schädliche Apps aus dem Play Store

20.08.2019, 09:08 Uhr | avr, t-online.de

Android: Google wirft 85 schädliche Apps aus dem Play Store. Eine symbolische Darstellung von Schadsoftware auf einem Smartphone: Google hat 85 betrügerische Apps aus dem Play Store entfernt.  (Quelle: dpa/tmn/Robert Günther)

Eine symbolische Darstellung von Schadsoftware auf einem Smartphone: Google hat 85 betrügerische Apps aus dem Play Store entfernt. (Quelle: Robert Günther/dpa/tmn)

Im Google Play Store finden sich Millionen Apps, von Gaming bis hin zu Fotosoftware. Doch immer wieder schleichen sich betrügerische Programme in die Liste. Jetzt hat Google 85 solcher Apps entfernt.

Google hat 85 betrügerische Apps aus seinem Play Store entfernt. Sie enthalten eine sogenannte Adware, in diesem Fall "AndroidOS_Hidenad.HRXH". Diese zeigt auf betroffenen Geräten Werbeanzeigen unterschiedlicher Länge an. Das berichtet das Sicherheitsunternehmen Trend Micro.

Bei den Apps handelt es sich vor allem um Foto- und Spieleanwendungen. Die Programme wurden etwa acht Millionen Mal heruntergeladen, ehe Google sie aus seinem Play Store entfernte. Die Liste dominieren dabei Anwendungen wie "super Selfie", "Cos Camera", "Pop Camera" und "One Stroke Line Puzzle". Die Programme wurden dabei zusammen etwa vier Millionen Mal heruntergeladen.

Einige der Apps mit Adware.  (Quelle: trendmicro.com)Einige der Apps mit Adware. (Quelle: trendmicro.com)

Auf seiner Website hat Trend Micro ein PDF bereitgestellt, das alle 85 Anwendungen listet. Klicken Sie hier, um das Dokument herunterzuladen. Die zweite Spalte der Liste zeigt die Namen der Apps im Play Store.

Werbung verdeckt den Bildschirm

Die Werbung wird dabei erst 30 Minuten nach der Installation der Apps gezeigt. Das soll verhindern, dass die Programme vorzeitig entdeckt werden. Die Werbung verdeckt dabei den gesamten Bildschirm des Geräts und lässt sich schwer bis gar nicht abschalten. Die Anzeige kann dabei mehrere Minuten dauern.

Die Anwendungen verstecken sich im sogenannten App Drawer von Android. Nutzer müssen sie über die Einstellungen löschen, über den Startbildschirm lassen sich die Programme nicht entfernen.

Wie Sie betrügerische Apps entdecken

Sicherheitsexperten warnen immer wieder vor schädlichen oder betrügerischen Programmen im Google Play Store. Der Antivirenkonzern G DATA berichtete 2018 beispielsweise von mehreren Millionen neuen Schad-Apps. Mehr dazu lesen Sie hier.

In manchen Fällen waren solche Apps nicht von Beginn an mit Schadsoftware ausgestattet. Oft wurde sie erst nachträglich durch Updates aufgespielt.


Um sich vor Programmen mit betrügerischen Inhalten zu schützen, sollten Nutzer vor allem auf die negativen Bewertungen im Google Play Store achten. Wenn hier zu viele Nutzer vor Werbung warnen, besitzt die App vermutlich eine Adware.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal