Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

WhatsApp: Vorsicht! Betrugsmasche kapert das Konto – Bitte um Verifizierungscode

Bitte um Verifizierungscode  

So kapern Betrüger dauerhaft Ihr WhatsApp-Konto

23.11.2020, 10:41 Uhr | sle, jnm, t-online

WhatsApp: Vorsicht! Betrugsmasche kapert das Konto – Bitte um Verifizierungscode  . Eine Person hält Schlüsselanhänger mit WhatsApp-Logo in der Hand: Wer den Code weitergibt, verliert sein WhatsApp-Konto. (Quelle: Reuters/Rupak De Chowdhuri)

Eine Person hält Schlüsselanhänger mit WhatsApp-Logo in der Hand: Wer den Code weitergibt, verliert sein WhatsApp-Konto. (Quelle: Rupak De Chowdhuri/Reuters)

Eine gefährliche Betrugsmasche ist derzeit wieder auf WhatsApp aktiv. Dabei geht es um den sogenannten Verifizierungscode des Messengers. Wer auf die Masche hereinfällt, verliert Zugang zu seinem Konto.

Mit einer neuen Masche versuchen Betrüger, WhatsApp-Konten auf eine neue Nummer zu übertragen. Die Hacker verlangen dabei den sogenannten Verifizierungscode. Wer diesen Code weitergibt, verliert den Zugang zu seinem WhatsApp-Konto. Das berichtet "Mimikama.at".

Nachrichten kommen auch von Freunden

Nutzer erhalten zunächst eine Nachricht per WhatsApp. Darin steht: "Hey! Kannst du mir kurz helfen? Du bekommst gleich eine SMS. Kannst du mir den Code in der Nachricht weiterschicken?". Diese Nachrichten kommen nicht unbedingt von einer fremden Nummer. Absender können auch die Konten von Freunden sein, deren Account bereits übernommen wurde.

In einem zweiten Schritt erhalten Nutzer eine SMS von WhatsApp. Darin wird der WhatsApp-Code angezeigt und ein Link, um das eigene Telefon zu verifizieren.

Derzeit wird von Betrügern offensichtlich erst der Code-Versand angestoßen, danach erhalten Nutzer dann kurz darauf diese Nachricht: Aktuell soll sich eine leicht abgewandelte Variante der Nachricht verbreiten. Darin heißt es: "Hallo, sorry, ich habe dir versehentlich einen 6-stelligen Code per SMS geschickt. Kannst du ihn mir bitte weitergeben? Es eilt!"

WhatsApp rät natürlich dazu, diesen Code auf keinen Fall weiterzugeben. Denn Betrüger können aus der Kombination von Handynummer und Code das WhatsApp-Konto übernehmen und die Opfer werden aus WhatsApp ausgesperrt. Doch die Betrüger setzen darauf, dass der Nutzer zuerst die zweite Nachricht über den angeblich versehentlich verschicken Code liest und die sechsstellige Nummer dann weiterleitet, ohne sich genau darüber Gedanken zu machen.

Eigenes Konto erneut Anmelden

Wie WhatsApp in einem FAQ schreibt, kommt es durchaus vor, dass Nutzer versehentlich eine andere Handynummer eingeben als ihre Eigene. Der Code soll deshalb davor schützen, dass Fremde versehentlich, oder absichtlich das eigene WhatsApp-Konto übernehmen.

Wer aus seinem Konto ausgesperrt wurde, soll sich erneut mit seiner Telefonnummer bei WhatsApp anmelden. Nutzer erhalten abermals einen Code, den sie eingeben müssen. Danach wird der fremde Nutzer automatisch von WhatsApp abgemeldet. Sollte dieser unterdessen die Verifizierung in zwei Schritten aktiviert haben, werden Nutzer nun aufgefordert einen weiteren Code einzugeben, den sie nicht kennen.

Laut WhatsApp genügt es dann aber, sieben Tage zu warten. Anschließend könne man sich auch ohne den zweiten Code anmelden. Wurde der Account von einer fremden Person übernommen, sollte man seine Kontakte darüber aber in jedem Fall informieren, etwa per SMS. Zudem sollte man den Diebstahl des Accounts auch bei der Polizei anzeigen. Das kann wichtig werden, wenn es zu Betrugsversuchen über den gestohlenen WhatsApp-Account kommt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > WhatsApp

shopping-portal