Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Neue Emojis für 2020: Das Eisbär-Emoji steht für die Klimakrise – und es kommt aus Deutschland

Entwurf aus Deutschland  

Dieses Tier-Emoji steht für die Klimakrise

31.01.2020, 10:29 Uhr | dpa

Diese neuen Emojis wird es 2020 geben

Wem die Emoji-Sprache bisher zu begrenzt war, kann sich freuen - 2020 kommen neue Zeichen hinzu. Das sind die Neuzugänge. (Quelle: dpa)

Für Ihre Geräte: Diese neuen Emojis wird es 2020 geben. (Quelle: dpa)


Mehr als 100 neue Emojis sollen in diesem Jahr auf die Geräte kommen. Eines davon steht symbolisch für die Klimakrise. Den Entwurf lieferte ein Deutscher. 

Ein Glas Bubble Tea, die gute alte Holzleiter, sogar eine Saugglocke für sanitäre Notfälle. Das hat uns gerade noch gefehlt – ganz offensichtlich. Denn dies sind nur drei Beispiele von 117 neuen Emojis, die das zuständige Unicode-Konsortium 2020 auf Smartphones und Co loslässt.

Das geht aus einer Ankündigung der Organisation hervor, die sich eigentlich primär um einheitliche Schriftzeichen kümmert. Die neuen Emojis teilen sich auf in zwei Kategorien: Die eine zählt 62 noch nie da gewesene Zeichen wie etwa der lachende Smiley mit Träne im Auge, ein Pickup-Truck sowie die Transgender-Flagge. 

Oder auch: ein komplettes Fondue-Set mit Caquelon, Spießen und einem Rechaud, in dem sogar eine Flamme lodert. Textilbegeisterte dürften sich über die neue Nähnadel mit Faden ebenso freuen wie Chirurginnen und Chirurgen.

Emojis werden noch inklusiver

Bei der zweiten Kategorie, die 55 neue Zeichen umfasst, handelt es sich um Varianten bestehender Emojis, die es nun mit neuen Hauttönen oder vermehrt geschlechterinklusiv gibt. Beispiele sind hier etwa eine Frau als Bräutigam oder ein Mann, der einem Baby das Fläschchen gibt.

Ideen für neue Emojis kann jeder beim Unicode-Konsortium einreichen, muss seinen Vorschlag aber gut begründen. Und Achtung: Es muss auch ein Design abgegeben werden, wie das Emoji aussehen könnte.

Ein Eisbär aus Deutschland

Auf diesem Weg – und unter Beteiligung des Software-Ingenieurs Frederik Riedel aus Deutschland – ist auch der Eisbär als Symbol der Klimakrise in das Set der neuen Emojis aufgenommen worden. Wer es in diesem Zusammenhang noch nicht bemerkt hat: Auch die Robbe gab es bislang nicht. Sie taucht 2020 ebenfalls erstmals im Kreise der Emojis auf.

Entwickler können den Angaben zufolge Anfang März beginnen, mit den neuen Emojis zu arbeiten. Spätestens im Sommer dürften dann Unicode-Mitglieder wie Apple, Google oder Microsoft die neuen Emojis per Update auf die Endgeräte bringen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal