Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

3G-Aus im Sommer. Vorsicht beim Tausch der SIM-Karte

3G-Abschaltung ab Sommer  

Nicht alle Nutzer sollten SIM-Tauschangebot zustimmen

14.05.2021, 13:36 Uhr | t-online, blu

3G-Aus im Sommer. Vorsicht beim Tausch der SIM-Karte . Eine Frau legt eine SIM-Karte in ein Smartphone ein: Einige Nutzer sollten bei der bevorstehenden Abschaltung des 3G-Netzes auf ein SIM-Tauschangebot des Anbieters verzichten.  (Quelle: imago images/Panthermedia)

Eine Frau legt eine SIM-Karte in ein Smartphone ein: Einige Nutzer sollten bei der bevorstehenden Abschaltung des 3G-Netzes auf ein SIM-Tauschangebot des Anbieters verzichten. (Quelle: Panthermedia/imago images)

Bis Ende des Jahres ist das 3G-Netz in Deutschland Geschichte. Die Netzbetreiber bieten Besitzern alter SIM-Karten deswegen einen Austausch an. Doch nicht alle sollten dem Angebot auch zustimmen. 

Die Deutsche Telekom und Vodafone tun es Ende Juni, bis Jahresende will Telefónica nachziehen: Die drei deutschen Mobilfunknetzbetreiber schalten in Deutschland ihre UMTS-Netze ab, um den Ausbau des neuen Mobilfunkstandards 5G voranzutreiben. Was das für Nutzer bedeutet, können Sie hier nachlesen

Damit Kunden mit alten SIM-Karten danach zumindest das LTE-Netz nutzen können, bieten ihnen die Netzbetreiber einen Kartentausch an. Doch dieses Angebot ist nicht für alle Nutzer sinnvoll, wie das IT-Portal heise.de schreibt. 

Wer etwa noch ein altes Gerät oder eingebautes Autotelefon besitzt, das lediglich das 2G-Netz nutzen kann, sollte einem Kartentausch nicht zustimmen – ein Upgrade auf eine neue Karte brächte somit keinen Vorteil mit sich. Denn Altgeräte aus den 90er-Jahren beispielsweise sind mit den neueren Karten nicht mehr kompatibel. 

Neue SIM-Karten nicht mehr kompatibel mit alten Geräten 

Das liegt an der Stromversorgung der SIM-Karten. Während zu Beginn der Mobilfunk-Ära SIM-Karten noch mit einer Spannung von 5 Volt betrieben wurden, brauchen neuere SIM-Karten bereits seit den frühen 2000er-Jahren geringere Spannungen von 3 oder 1,8 Volt. Wer weiterhin nicht auf sein altes Gerät verzichten möchte, sollte deswegen genau überlegen, ob er einem Tausch zustimmt.

Denn ist die Karte einmal getauscht, kann man sich danach nicht mehr umentscheiden. Alte SIM-Karten mit 5-Volt-Spannung werden schon seit längerer Zeit nicht mehr produziert. Zudem können einmal deaktivierte SIM-Karten von den Mobilfunkbetreibern nicht wieder reaktiviert werden. Als letzte Möglichkeit bleibt dann nur der Kauf eines neuen Geräts. GSM-fähige Handys gibt es oft schon für wenig Geld zu kaufen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal