Sie sind hier: Home > Digital > Computer > PC >

Amazons Alexa rettet Frau das Leben

Mann drohte Freundin mit Waffe  

Amazons Alexa rettet Frau das Leben

11.07.2017, 22:42 Uhr | wal, t-online.de

Amazons Alexa rettet Frau das Leben. In den USA hat die Spracherkennung eines Amazon Echo einer Frau womöglich das Leben gerettet. (Symbolbild) (Quelle: dpa/Franziska Gabbert)

In den USA hat die Spracherkennung eines Amazon Echo einer Frau womöglich das Leben gerettet. (Symbolbild) (Quelle: Franziska Gabbert/dpa)

In den USA hat die Spracherkennung von Amazons Sprachassistentin Alexa womöglich das Leben gerettet. Ein 28-Jähriger bedrohte seine Freundin mit einer Waffe und rief unwissentlich die Polizei.

Damit hatte Eduardo Barros nicht gerechnet. Bei einer häuslichen Auseinandersetzung mit seiner Freundin rief der Mann mit den Worten "Hast du den Sheriff gerufen?" (Did you call the sheriff?") tatsächlich die Polizei. Diese konnte Barros festnehmen und seine Freundin leicht verletzte vor ihm in Sicherheit bringen.

Grund für den Streit des Paares war eine Nachricht eines anderen Mannes. Sheriff Manuel Gonzales III. war froh über die Unterstützung der elektronischen Spracherkennung. "Der unerwartete Gebrauch dieser neuen Technologie, um Rettungsdienste anzufordern, hat in diesem Fall wohl ein Leben gerettet.“, sagte Gonzales.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Hardware > PC

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: