Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Medion Akoya E15408: Gutes Allrounder-Notebook bei Aldi zum Schnäppchenpreis

Schnellcheck  

Gutes Allround-Notebook bei Aldi zum Schnäppchenpreis

04.01.2021, 11:33 Uhr | jnm, t-online

Medion Akoya E15408: Gutes Allrounder-Notebook bei Aldi zum Schnäppchenpreis. Medion Akoya E15408: Guter Allrounder zum Jahresbeginn (Quelle: Hersteller/Medion)

Medion Akoya E15408: Guter Allrounder zum Jahresbeginn (Quelle: Medion/Hersteller)

Zum Jahreswechsel hat der Discounter Aldi ein gutes Allrounder-Notebook im Angebot: SSD, Vierkern-Prozessor, Kartenleser und USB-C-Anschluss – alles dabei. Doch stimmt auch der Preis? Wir machen den Check.

Wer das neue Jahr mit einem neuen Notebook beginnen möchte, bekommt gleich in den ersten Tagen ein interessantes Angebot von Aldi vorgesetzt. Ab dem 4. Januar ist beim Discounter das 15-Zoll-Notebook Medion Akoya E15408 für 499 Euro im Angebot. Aldi bewirbt das Gerät als "Kraftprotz fürs Homeoffice". Doch ist es das wirklich? Und stimmt auch der Preis? Unser Schnellcheck:

Ausstattung

Das E15408 von Medion ist als 15-Zoll-Notebook schon vom Format her ein Kompromiss zwischen mobilem Arbeitsgerät und stationärem Heimrechner: Das Display mit Full-HD-Auflösung ist etwas größer, als die typischen 13-Zoll-Displays der meisten mobilen Arbeitgsgeräte. Mit einem Gewicht von 1,7 Kilogramm ist das Medion-Notebook allerdings vergleichsweise leicht, sodass man es auch gern mitnimmt.

Angetrieben wird das Gerät von einem Intel Core i5 1035G4 Prozessor. Der Vierkerner bietet einen Basistakt von 1,1 GHz und kann seine Recheneinheiten auf bis zu 3,7 GHz beschleunigen. Für typische Office-Aufgaben reicht das locker.

Die acht GB Arbeitsspeicher sowie 256 GB SSD Festspeicher sind nicht üppig, aber ausreichend. Eine erfreuliche Besonderheit: Über eine kleine Serviceklappe am Boden des Geräts lässt sich eine zusätzliche SSD im modernen M2-Format mit wenigen Handgriffen nachrüsten. Wer etwa  1TB schnellen Speicher zusätzlich einbauen möchte, zahlt dafür derzeit etwa 80 Euro.

Natürlich sind für Videokonferenzen auch eine Webcam sowie zwei Mikrofone verbaut – beides soll sich mit einem "Privacy-Mode"-Schalter sicher deaktivieren lassen, dabei werden laut Medion Kamera und Mikrofone komplett vom Stromkreis getrennt.

Außerdem dabei: Ein HDMI-Anschluss und ein USB-C-Port, an den ebenfalls ein Monitor gestöpselt werden kann. Außerdem lässt sich das Notebook über den Anschluss auch laden – mitgeliefert wird aber ein Netzteil für den ebenfalls vorhandenen, klassischen Strom-Anschluss. Im Zusammenspiel mit der beleuchteten Tastatur und einem micro-SD-Kartenleser ist das Gerät also für die meisten Alltagssituationen gut gewappnet.

Fazit: Guter Allrounder zu sehr gutem Preis

Mit dem Medion Akoya E15408 macht Aldi zum Jahresbeginn ein wirklich gutes Angebot: Zu einem Preis von rund 500 Euro bekommt man in der Regel nichts Vergleichbares, ähnlich ausgestattete Geräte kosten oft 100 Euro mehr. Ein paar Abstriche muss man zu diesem Preis allerdings machen: Die angegebene Laufzeit von 4,5 Stunden Videowiedergabe ist nicht besonders lang – doch wer das Notebook vor allem unterwegs nutzen möchte, sollte ohnehin eher zu einem noch leichteren 13-Zöller greifen. Und natürlich gibt es noch flachere, noch schickere Geräte – doch all das ist eben auch erheblich teurer. Für 500 Euro bietet Medion hier einen sehr soliden Allrounder im Teilmetallgehäuse, der voraussichtlich auch in drei Jahren noch gut mit den typischen Alltagsaufgaben eines Computers zurecht kommt.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Hardware

shopping-portal