Sie sind hier: Home > Digital > Corona-Krise >

Neue Version von Corona-Warn-App verfügbar – das sind die neuen Funktionen

Mehr Infos nach Update  

Corona-Warn-App zeigt nun Sieben-Tage-Inzidenz

30.01.2021, 13:04 Uhr | dpa

Neue Version von Corona-Warn-App verfügbar – das sind die neuen Funktionen. Pandemie-Bekämpfung per Smartphone: Knapp 230.000 positiv getestete Personen haben über die Corona-Warn-App bereits Mitmenschen alarmiert.  (Quelle: dpa/tmn/Zacharie Scheurer)

Pandemie-Bekämpfung per Smartphone: Knapp 230.000 positiv getestete Personen haben über die Corona-Warn-App bereits Mitmenschen alarmiert. (Quelle: Zacharie Scheurer/dpa/tmn)

Lange wurde an der Corona-Warn-App bemängelt, dass sie nicht genügend Funktionen biete. Ein neues Update fügt nun weitere, nützliche Features hinzu.

Die offizielle Corona-Warn-App des Bundes steht in einer neuen Version zum Herunterladen bereit. Die Anwendung enthält nun einen Info-Bereich mit den wichtigsten Kennzahlen zum aktuellen Infektionsgeschehen in Deutschland.

Den dort veröffentlichten Zahlen zufolge haben bislang knapp 230.000 Personen, die selbst positiv auf das Coronavirus getestet wurden, ihre Mitmenschen mithilfe der App vor möglichen gefährlichen Begegnungen gewarnt. Der Tageswert liegt hier bei knapp 1.500.

Sieben-Tage-Inzidenz in App

Nutzer könnten in der App auch auf die aktuellen Zahlen zu den Neuinfektionen, der Sieben-Tage-Inzidenz und den Sieben-Tage-R-Wert zugreifen. Des Weiteren hätten die Entwickler die Nutzerfreundlichkeit verbessert und einige kleinere Fehler beseitigt.

Die Sieben-Tage-Inzidenz zeigt die Zahl der Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage und wird pro 100.000 Einwohner angegeben. Sie wurde von Bund und Ländern mit Blick auf Kreise und kreisfreie Städte als maßgeblich für neue Einschränkungen in der Corona-Pandemie festgelegt.

Mehr als 25 Millionen Downloads

Der R-Wert, der auch Reproduktionszahl genannt wird, gibt an, wie viele Menschen ein Infizierter ansteckt. Liegt diese Zahl unter eins, deutet es darauf hin, dass die Epidemie abflaut. Denn dann steckt ein Infizierter im Schnitt weniger als eine weitere Person an. Der R-Wert, der vom Robert Koch-Institut (RKI) berechnet wird, lässt also Rückschlüsse auf die Epidemie-Entwicklung zu.

Die Corona-Warn-App der Bundesregierung wurde bislang mehr als 25 Millionen Mal heruntergeladen. Experten schätzen, dass sie von rund 23 Millionen Menschen aktiv genutzt wird. Die Wirksamkeit der App erhöht sich, je mehr Menschen die Anwendung auch tatsächlich einsetzen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal