• Home
  • Digital
  • Internet & Sicherheit
  • Internet
  • EC-Kartenzahlungen bei vielen HĂ€ndlern weiterhin nicht möglich


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextUnwetter: Hier kracht es in der NachtSymbolbild fĂŒr einen TextSöhne besuchen Becker im GefĂ€ngnisSymbolbild fĂŒr ein Video2.000 Jahre alte Schildkröte ausgegrabenSymbolbild fĂŒr einen TextDeutsche verbrauchen weniger GasSymbolbild fĂŒr einen TextBundesliga-Klubs starten neue KooperationSymbolbild fĂŒr einen TextLudowig-Tochter zeigt sich im BikiniSymbolbild fĂŒr einen TextScholz: Kaliningrad-Transit deeskalierenSymbolbild fĂŒr ein VideoNuklear-Hotel soll jahrelang fliegenSymbolbild fĂŒr einen TextVerstappen gegen Sperre fĂŒr F1-LegendeSymbolbild fĂŒr einen TextNarumol zeigt ihre TöchterSymbolbild fĂŒr einen TextEinziges Spaßbad von Sylt muss schließenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserBecker bekommt erfreulichen Knast-BesuchSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Kartenzahlungen weiterhin nicht möglich

Von t-online, arg

Aktualisiert am 27.05.2022Lesedauer: 2 Min.
imago images 101672474
Kartenzahlung an einem EC Terminal (Symbolbild): Viele EinzelhÀndler haben immer noch Probleme. (Quelle: Ute Grabowsky/photothek.net via www.imago-images.de)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zahlungen mit Giro- oder Kreditkarte sind bei vielen EinzelhÀndlern weiterhin nicht möglich. Laut offiziellen Angaben ist keine schnelle Lösung des Problems in Sicht.

Bereits am Mittwoch hat t-online berichtet, dass es bundesweit zu massiven Störungen bei Kartenzahlungen kommt. Durch einen Ausfall eines bestimmten Bautyps von Kartenterminals lĂ€sst sich in vielen Filialen großer EinzelhĂ€ndler weder mit Giro- noch mit Kreditkarte bezahlen.

Jetzt steht fest: Die seit Dienstag auftretende Störung ist weiterhin nicht behoben und Kartenzahlungen sind derzeit bundesweit in vielen FÀllen immer noch nicht möglich. Auf eine schnelle Behebung des Problems ist laut offiziellen Aussagen auch nicht zu hoffen.

Keine schnelle Lösung des Problems in Sicht

Nach bisherigen Informationen lĂ€sst sich das Problem, das durch einen Zertifikatsfehler verursacht wird, nicht automatisiert ĂŒber Fernzugriff lösen, sondern erfordert einen manuellen Eingriff an den betroffenen Terminals. "Dieser komplexe Vorgang kann daher nicht ad hoc in der FlĂ€che ausgefĂŒhrt werden, sondern wird geraume Zeit in Anspruch nehmen", hieß es.

Das US-Unternehmen Verifone, das die fehlerhaften Terminals der Baureihe H5000 herstellt, Ă€ußerte sich erstmals am Donnerstag zu den Problemen. "Wir werden in KĂŒrze ein Software-Update fĂŒr unsere Kunden bereitstellen, um das Problem zu beheben, und werden unsere Kunden informieren, sobald dieses verfĂŒgbar ist", teilte ein Sprecher von Verifone-Deutschland mit.

Nur bestimmte EinzelhÀndler betroffen

Nicht jeder EinzelhĂ€ndler ist vom Ausfall der gestörten Kartenterminals betroffen. Von Problemen bei der Kartenzahlung berichten vor allem die Drogeriekette Rossmann sowie Edeka. Laut eigener Aussagen sind Aldi SĂŒd, Lidl und die Rewe-Gruppe (Rewe, Penny, Toom Baumarkt) von der Störung der Terminals verschont geblieben.

Sobald es neue Informationen zum Kartenzahlungsausfall gibt oder das Problem teilweise oder vollstÀndig behoben worden ist, erfahren Sie davon auf t-online.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Satellit schießt beeindruckendes Selfie im Weltraum

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website