HomeDigitalInternet & SicherheitInternet

Patentstreit mit Sonos: Google reicht weitere Klagen ein


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEinstiger Weltstar beendet KarriereSymbolbild für einen TextSchlechte Nachrichten für BundesligistSymbolbild für einen TextFrau dreht Porno in Dorfkirche – AnklageSymbolbild für einen TextMassenschlägerei unter Russlands SoldatenSymbolbild für einen TextPolen formalisiert ReparationsanspruchSymbolbild für einen TextMusk und Melnyk zoffen sich auf TwitterSymbolbild für einen TextProSiebenSat.1-Chef legt Amt niederSymbolbild für einen TextZDF-Star wieder mit Ex-Freundin liiertSymbolbild für einen Text36-Jähriger stirbt nach London-MarathonSymbolbild für einen TextAuto erfasst Radfahrer – Mann totSymbolbild für einen Watson TeaserNetflix: Skandal-Film sorgt für Kritik

Patentstreit mit Sonos: Google reicht weitere Klagen ein

Von dpa, t-online, sha

09.08.2022Lesedauer: 2 Min.
imago 89120644
Sonos-App: Der Lautsprecherhersteller wird weiter von Google verklagt. (Quelle: Imago Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach einem verlorenen Rechtsstreit gegen den Lautsprecherhersteller Sonos legt Google jetzt nach. Sonos spricht von einer "Einschüchterungstaktik".

Im Patentstreit zwischen Google und dem Lautsprecheranbieter Sonos holt der Internetkonzern nach einer verlorenen Runde zum Gegenschlag aus. Google reichte zwei neue Klagen ein, in denen Sonos die Verletzung von sieben weiteren Patenten vorgeworfen wird. Dabei geht es unter anderem um Technologien, die regeln, wie vernetzte Geräte mit Sprachassistenten mit einem Weckwort umgehen sowie um das drahtlose Aufladen von Akkus.

Sonos hatte sich Anfang des Jahres in einem Patentverfahren bei der US-Handelskommission ITC durchgesetzt. Das hatte Folgen für die Bedienung von Googles Lautsprechern. So müssen Nutzer deshalb bei einer Gruppe aus mehreren vernetzten Lautsprechern die Lautstärke bei jedem von ihnen einzeln verändern statt zusammen für alle.

Sonos hält Googles Klagen für eine "Einschüchterungstaktik"

Bei den neuen Klagen bezieht sich Google unter anderem darauf, dass Sonos einen eigenen Sprachassistenten zur Musik-Steuerung auf seine Geräte brachte. Seit 2019 ist auf Sonos-Lautsprechern der Google Assistant verfügbar.

Der Chefjustiziar von Sonos, Eddie Lazarus, warf Google in einer Stellungnahme unter anderem auf der Webseite "Protocol" eine "Einschüchterungstaktik" vor. Sonos war schon früh beim Thema vernetzte Lautsprecher in verschiedenen Räumen eines Haushalts dabei und führt in dem Streit entsprechende Patente ins Feld.

Googles ursprüngliche Klage kam nach einer Patentklage von Sonos gegenüber dem Internetkonzern. Sonos warf dem Unternehmen 2020 vor, bei der gemeinsamen Arbeit an der Integration seines Musikdienstes Informationen über die Sonos-Technologie bekommen und die Patente dann mit eigenen Geräten verletzt zu haben. Google konterte daraufhin mit einer Gegenklage und warf Sonos die Verletzung von fünf Patenten vor.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • theverge.com: "Google sues Sonos over smart speaker and voice control tech"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Springer-Chef wollte Twitter für Elon Musk managen
Google Inc.

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website