Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Google Maps: Mit "Earth" Karten in 3D erkunden

Reisen am PC  

Google Maps: Mit "Earth" Karten in 3D erkunden

22.09.2015, 15:35 Uhr | hm (CF)

Google Maps: Mit "Earth" Karten in 3D erkunden . Mit Google Earth können Sie die Welt in 3D erkunden. (Quelle: imago images/Jochen Tack)

Mit Google Earth können Sie die Welt in 3D erkunden. (Quelle: Jochen Tack/imago images)

Fast so, als wäre man selbst vor Ort: In Google Maps können Sie mittels der Google-Earth-Funktion die Karte auch in 3D erkunden. Wie das im Browser geht und wie Sie in der 3D-Ansicht navigieren, erfahren Sie im Folgenden.

Das Google-Earth-Feature in Google Maps aktivieren

Fernweh? Mit Google Maps können Sie zumindest virtuell Abhilfe schaffen. Über das Google-Earth-Feature lassen sich zahlreiche Städte und Gebiete auch in der 3D-Ansicht betrachten. Steuern Sie dazu zuerst Ihr Wunschziel in Google Maps an. Klicken Sie dann auf den quadratischen Google-Earth-Knopf, denn Sie links unten auf der Karte finden. Die Ansicht wechselt dann von der Karte zu einem Satellitenbild.

Hier können Sie nach Belieben ein- und auszoomen. Nutzen Sie dafür das Scrollrad der Maus oder die Plus- und Minussymbole am rechten unteren Bildschirmrand. Tipp: Sie können nicht nur aus einzelnen Ländern und Kontinenten herauszoomen, sondern sogar die Erde komplett verlassen. Sie sehen den Blauen Planeten dann im Weltraum, sogar in 3D, er ist frei drehbar.

Google Earth: In der 3D-Ansicht navigieren

Wenn Sie die Satellitenansicht einer Stadt oder eines Geländes vor sich haben, drehen Sie diese mit Klicks auf die Pfeile des Kompass-Symbols, das Sie oberhalb der Zoom-Knöpfe am unteren rechten Bildschirmrand finden. Mit einem Klick auf den Kompass selbst richtet sich die Karte automatisch nach Norden aus.

Navigieren können Sie mit der Maus: Halten Sie dafür die linke Maustaste gedrückt. Unterhalb des Kompasses befindet sich ein weiterer Knopf, der vier kleinere Rechtecke zeigt. Betätigen Sie diesen, um das Gezeigte in die 3D-Ansicht zu neigen; Sie können zwischen zwei Winkeln wählen. Auch diese Darstellung lässt sich beliebig drehen, zoomen und verschieben.

Beachten Sie, dass Google Maps und Google Earth gemeinsam recht viele PC-Ressourcen in Anspruch nehmen, insbesondere wenn Sie sich komplexere Gebiete in 3D anzeigen lassen. Ältere Rechner könnte das Navigieren etwas verlangsamen.

(Stand: September 2015)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal