Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps >

Streaming-Dienst Netflix zieht unerwartet sieben Millionen neue Nutzer an

Erfolgreicher Streaming-Dienst  

Netflix zieht sieben Millionen neue Nutzer an

17.10.2018, 13:14 Uhr | dpa

Streaming-Dienst Netflix zieht unerwartet sieben Millionen neue Nutzer an. Netflix wird auf einem Smartphone: Sieben Millionen neue Nutzer (Quelle: imago images/Thomas Trutschel/photothek.net)

Netflix wird auf einem Smartphone: Sieben Millionen neue Nutzer (Quelle: Thomas Trutschel/photothek.net/imago images)

Netflix hat im dritten Quartal mehr neue Kunden angelockt als von Experten erwartet. Der Videostreaming-Dienst steckt weiter Milliarden in eigene Produktionen.

Netflix ist nach einem mäßigen zweiten Quartal zuletzt wieder auf den Wachstumspfad zurückgekehrt. Im dritten Vierteljahr lockte der US-Videostreaming-Dienst knapp sieben Millionen neue Nutzer an - bei einer eigenen Prognose von fünf Millionen.

Der Umsatz sprang im Jahresvergleich um 34 Prozent auf knapp vier Milliarden Dollar, wie Netflix nach US-Börsenschluss am Dienstag mitteilte. Und der Gewinn war mit 403 Millionen Dollar (knapp 350 Mio. Euro) mehr als drei Mal so hoch wie vor einem Jahr. Die Aktie stieg entsprechend im nachbörslichen Handel um mehr als zwölf Prozent.

Netflix wächst außerhalb der USA viel stärker als auf dem Heimatmarkt. (Quelle: statista)Netflix wächst außerhalb der USA viel stärker als auf dem Heimatmarkt. (Quelle: statista)

130,4 Millionen zahlende Kunden weltweit

Von den neuen Nutzern kamen knapp 1,1 Millionen aus dem Heimatmarkt und fast 5,9 Millionen aus anderen Ländern. Insgesamt hat Netflix jetzt 130,4 Millionen zahlende Kunden und fast 7 Millionen Nutzer, die noch in der Probezeit sind. Der US-Markt und der Rest der Welt brachten jeweils rund zwei Milliarden Dollar Umsatz ein - im Heimatland ist Netflix aber noch doppelt so profitabel.

Netflix investiert massiv in exklusive Inhalte, um neue Nutzer anzulocken und bestehende Kunden zu halten. Während der Vorreiter einen deutlichen Vorsprung aufbaute, nimmt die Konkurrenz zu: Als künftiger starker Rivale wird unter anderem der Disney-Konzern gesehen, der mit einem eigenen Streaming-Service an den Start gehen will.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Paperbag-Hosen mit hoher Taille und gerafftem Bund
Trend-Styles bei BAUR
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe