Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Ortlieb gegen Amazon: BGH prüft Klage gegen Suchergebnisse

Deutscher Hersteller  

BGH prüft Rechtsstreit zwischen Amazon und Ortlieb

04.07.2019, 12:34 Uhr | dpa

Ortlieb gegen Amazon: BGH prüft Klage gegen Suchergebnisse. Die Bildkombo zeigt das Logo des Rucksack-Herstellers Ortlieb und des Online-Händlers Amazon: Der Bundesgerichtshof prüft einen Markenrechtsstreit zwischen dem Internet-Versandhändler und dem Sportartikelhersteller. (Quelle: dpa/Daniel Karmann/Ina Fassbender)

Die Bildkombo zeigt das Logo des Rucksack-Herstellers Ortlieb und des Online-Händlers Amazon: Der Bundesgerichtshof prüft einen Markenrechtsstreit zwischen dem Internet-Versandhändler und dem Sportartikelhersteller. (Quelle: Daniel Karmann/Ina Fassbender/dpa)

Weltkonzern gegen deutschen Mittelständler: Der Bundesgerichtshof prüft heute, ob Amazon bestimmte Werbeanzeigen schalten kann. Die Vorinstanzen waren sich über den Fall uneinig. 

Der Bundesgerichtshof prüft heute einen weiteren Markenrechtsstreit zwischen dem Internet-Versandhändler Amazon und dem Sportartikelhersteller Ortlieb. 

Was hinter der Klage steckt

Das Unternehmen aus dem fränkischen Heilsbronn produziert wasserdichte Fahrradtaschen, Rucksäcke und andere Freizeitausrüstung. Es möchte nicht, dass Amazon bei der Suchmaschine Google Anzeigen mit seinem Markennamen schaltet. Das Unternehmen stört, dass bei Eingabe der Suchbegriffe "Ortlieb Fahrradtasche", "Ortlieb Gepäcktasche" und "Ortlieb Outlet" auch Produkte anderer Hersteller erscheinen.

Der Mittelständler selbst bietet seine Produkte nicht über Amazon an. Er sieht in den mit gemischten Angebotslisten verlinkten Anzeigen eine Verletzung der Marke "Ortlieb" (Az. I ZR 29/18). Ob noch am Donnerstag ein Urteil fällt, ist ungewiss.

Wie die Vorinstanzen entschieden

In den Vorinstanzen bekam der Mittelständler aus Franken Recht: Mit der Verlinkung auch auf Konkurrenzangebote werde die "Lotsenfunktion" der Marke ausgenutzt.



Mit einer ähnlichen Klage blieb der Fahrradtaschenhersteller Ortlieb dagegen vor wenigen Wochen vor dem Oberlandesgericht München erfolglos. Demnach darf Amazon auch die Konkurrenzprodukte anderer Hersteller anzeigen, wenn Internetnutzer nach dem Produkt eines bestimmten Herstellers suchen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Perfekt modischer Auftritt bei jedem Geschäftstermin
zum klassisch-coolen Blazer
Anzeige
Ihr Geschenk: Amazon Echo Show 5™
smart abstauben: bei kobold.vorwerk.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal