Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalInternet & SicherheitInternet

Deutsche Post: Immer mehr Bürger beschweren sich


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUSA: Putin verstößt gegen Atom-VertragSymbolbild für einen TextKündigungswelle bei FinanzdienstleisterSymbolbild für einen TextGroßrazzia in Werne – FestnahmenSymbolbild für einen Text"Königin der Lüfte" nimmt AbschiedSymbolbild für einen TextKovac maßregelt Reporterin live im TVSymbolbild für einen TextBVB-Star verlässt DortmundSymbolbild für einen TextFrau verschwindet bei Meeting spurlosSymbolbild für einen TextAktivisten entern ÖlfrachterSymbolbild für einen TextNach 140 Jahren: Metzgerei schließtSymbolbild für einen Text107 Millionen: Eurojackpot geknacktSymbolbild für einen TextTrotz Skandals: Kultfilm erhält FortsetzungSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star über plötzliches Show-AusSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Immer mehr Bürger beschweren sich über Deutsche Post

Von dpa
Aktualisiert am 31.12.2019Lesedauer: 2 Min.
Ein DHL-Paketzusteller bei der Arbeit: Immer mehr Bürger beschweren sich über die Deutsche Post (Symbolbild).
Ein DHL-Paketzusteller bei der Arbeit: Immer mehr Bürger beschweren sich über die Deutsche Post (Symbolbild). (Quelle: Jan Woitas/zb/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Manchmal klingelt ein Paketbote nicht, ein anderes Mal wird ein Brief falsch zugestellt: Über solche Mangel klagen Bürger immer wieder, wenn es um die Deutsche Post geht. Und die Zahl der Beschwerden steigen.

Immer mehr Bürger beschweren sich über die Deutsche Post. Die Zahl der Beschwerden sei 2019 um mehr als ein Drittel auf etwa 17.200 gestiegen, teilte die Bundesnetzagentur am Montag mit. Es geht vor allem um verspätete oder falsch zugestellte Briefe.


Amazon Alexa: Die beliebtesten Skills der Deutschen

Amazon Echo
Liebste Alexa-Skills
+9

Beanstandungen gab es auch, wenn der Paketbote nach Darstellung der Empfänger nicht geklingelt, sondern nur den Abholschein eingeworfen hat. Verglichen mit 2017 hat sich die Zahl der Beschwerden fast verdreifacht, damals waren es 6100. 2018 kam es zu einer Verdopplung auf 12.600, nun ging es weiter nach oben. Die Zahl für 2019 ist noch unvollständig, es sind nur Beschwerden bis Mitte Dezember enthalten.

Auch Wettbewerber betroffen

Die kritischen Wortmeldungen bei der Bonner Regulierungsbehörde beziehen sich auf die ganze Branche – also auch auf die Wettbewerber. Da der ehemalige Staatskonzern Deutsche Post aber mit großem Abstand Marktführer ist, richtet sich die allermeiste Kritik gegen die Arbeit seiner Beschäftigten. Die Aussagekraft der Beschwerden ist aber begrenzt. Denn unklar ist, ob der Anstieg an einer schlechteren Arbeit liegt, oder an der höheren Bekanntheit der Beschwerdemöglichkeit.

Auf diesen Punkt wies ein Post-Sprecher als Reaktion auf den Anstieg hin. Zudem betonte er, dass die Zahl der Beschwerden relativ gering seien. "Unser Sendungsvolumen summierte sich im Jahr 2018 auf mehr als 19 Milliarden Pakete und Briefe", sagte er. "Im Vergleich dazu liegen die Beschwerden bei der Bundesnetzagentur nicht mal im Promillebereich." Die Post-Beschäftigten leisteten eine "überwiegend hervorragende Arbeit". Die direkt bei seiner Firma eingegangenen Beschwerden seien in den vergangenen Monaten rückläufig gewesen.

Der Vizepräsident der Bundesnetzagentur Peter Franke sagte, seine Behörde nehme das steigende Beschwerdeaufkommen "sehr ernst". Er wies aber auch darauf hin, dass die Post gesetzliche Vorgaben erfülle.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Viele Online-Shops manipulieren Kunden
Von Richard Gutjahr
BundesnetzagenturDHL

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website