Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit >

Telekom: Bundesweite Störungen sind behoben – Gründe weiter unklar

Probleme mit Mobilfunknetz  

Telekom: Bundesweite Störungen wurden beseitigt

16.06.2020, 11:21 Uhr | aj, str, t-online.de

Telekom: Bundesweite Störungen sind behoben – Gründe weiter unklar . Das Logo der Deutschen Telekom: Kunden melden derzeit Störungen.  (Quelle: imago images/C. Hardt/Future Image)

Das Logo der Deutschen Telekom: Kunden melden derzeit Störungen. (Quelle: C. Hardt/Future Image/imago images)

Eine schwere Störung hat das Mobilfunknetz der Telekom in der Nacht zum Dienstag teilweise lahm gelegt. Die Probleme dauerten bis zum Vormittag an. Die Hintergründe sind weiterhin unklar. 

Der Mobilfunkausfall bei der Deutschen Telekom ist behoben. Das teilte ein Sprecher am Dienstagvormittag auf Anfrage von t-online.de mit. Seit der Nacht zu Dienstag hatten viele Telekom-Kunden Probleme mit ihrer Mobilfunkverbindung. Die Störung dauerten von Mitternacht bis zum Morgen an. Die Gründe sind bisher unklar. "Die Fehleranalyse läuft", sagte der Sprecher.

Am Dienstagmorgen hat die Deutsche Telekom bestätigt, dass es eine schwere Störung in ihrem D1-Mobilfunknetz gibt. Davon betroffen sind auch Kunden der Tochtermarke Congstar und anderer Anbieter im D1-Netz der Telekom.

Updates wurden auf Twitter bekannt gegeben

Wie das Unternehmen gegen sieben Uhr morgens per Twitter mitteilte, komme es zu Problemen beim Aufbau der Daten & Sprachverbindung. Das Festnetz sei nicht betroffen. Man arbeite mit "Hochdruck an der Behebung" und entschuldige sich für die Unannehmlichkeiten.

Um acht Uhr morgens vermeldete die Telekom erste Erfolge. Die Situation verbessere sich "deutlich und kontinuierlich". Gegen 11 Uhr wurde die Störung als "endgültig beseitig" bezeichnet. Gründe für den Ausfall nannte die Telekom nicht. 

Kunden der Deutschen Telekom hatten bereits in der Nacht zu Dienstag vermehrt Störungen mit ihrem Mobilfunknetz gemeldet. Auf der Website "allestörungen.de" gingen um etwa 0.30 Uhr mehr als 12.000 Meldungen zu Ausfällen ein.

Laut einer Störungskarte auf "allestörungen.de" waren Kunden in allen Teilen der Bundesrepublik von Ausfällen betroffen. Die meisten Meldungen kamen laut der Karte aber aus dem Westen des Landes.

Auch in den USA hat es offenbar Probleme mit T-Mobile gegeben. Die Störung war nach einigen Stunden allerdings wieder behoben. Auf Nachfrage von t-online.de teilte ein Sprecher mit, dass es keinen Zusammenhang zwischen dem Ausfall in den USA und in Deutschland gebe. 

Hinweis: Das Portal t-online.de ist ein unabhängiges Nachrichtenportal und wird von der Ströer Digital Publishing GmbH betrieben. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit

shopping-portal