Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Ein Strudel aus Bäumen und Glas: So verrückt wird das neue Amazon-Hauptquartier

Ein Strudel aus Bäumen und Glas  

So verrückt wird das neue Amazon-Hauptquartier

03.02.2021, 16:33 Uhr | t-online, jnm

Ein Strudel aus Bäumen und Glas: So verrückt wird das neue Amazon-Hauptquartier. The Helix, ein geplantes Amazon-Gebäude: Auf dem Glasgebäude führen zwei Naturpfade nach oben (Quelle: Amazon)

The Helix, ein geplantes Amazon-Gebäude: Auf dem Glasgebäude führen zwei Naturpfade nach oben (Quelle: Amazon)

Amazon hat die Pläne für die zweite Ausbaustufe seines neuen Hauptquartiers "PenPlace" in Arlington veröffentlicht. Besonders ein geplanter Glas-Bau sieht spektakulär aus – und soll absolut nachhaltig sein.

Unauffällig wird Amazons zweites Hauptquartier nicht, soviel steht fest. Seit das Unternehmen erste Illustrationen zum geplanten Entwurf für das Gelände in der US-Stadt Arlington im Netz veröffentlicht hat, häufen sich die staunenden bis spottenden Kommentare auf Twitter.

Neben spektakulären Parkanlagen mit einladenden Pavillions sticht beim Entwurf vor allem ein zentrales Gebäude heraus: "The Helix". Dabei handelt es sich um eine gut 100 Meter hohe, in sich verdrehte Glaspyramide, auf der Bäume und Pflanzen wachsen.

 (Quelle: Amazon) (Quelle: Amazon)

Das Gebäude soll ein alternativer Arbeitsplatz sein, der Arbeit mit Natur verbindet und an ausgewählten Wochenenden im Monat auch für die Öffentlichkeit zugänglich sein.

Auf dem Gebäude sollen zwei Naturpfade verlaufen

Auf dem Gebäude werden sich zwei begehbare Naturpfade in einer Spirale nach oben winden, sodass  Mitarbeiter dort, mitten in der Innenstadt entspannen und spazieren gehen können.

Das spektakuläre Gebäude soll laut den Plänen von drei 22-Stöckigen Gebäuden eingefasst sein, die über 260.000 Quadratmeter Bürofläche bieten sollen. Heizung und Klimatisierung der Gebäude sollen zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie aus einer Solar-Farm gespeist werden, die im Süden des Bundesstaats Virginia liegt.

Noch ist allerdings nicht sicher, dass Amazons Pläne auch umgesetzt werden, da sie noch nicht bewilligt wurden. Das könnte aber im Verlauf des Jahres geschehen. Anschließend könnten die Bauarbeiten sofort beginnen. Die Fertigstellung des Amazon-Campus wäre dann bereits für das Jahr 2025 geplant – und Arlington, das nur wenige Meilen von Washington D.C. entfernt liegt, hätte eine neue Attraktion.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal