Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Twitter wird jetzt kostenpflichtig: So viel soll der Service kosten

Drei bis zehn Dollar  

Twitter: Dieser Service wird jetzt kostenpflichtig

02.09.2021, 11:58 Uhr | AFP

Twitter wird jetzt kostenpflichtig: So viel soll der Service kosten. Twitter: Beim Kurznachrichtendienst können Texte mit einer Länge von 280 Unicode-Zeichen versendet werden. (Quelle: imago images/NurPhoto)

Twitter: Beim Kurznachrichtendienst können Texte mit einer Länge von 280 Unicode-Zeichen versendet werden. (Quelle: NurPhoto/imago images)

Viele nutzen Twitter als kostenlose Plattform, um sich auszutauschen oder auf dem neuesten Stand zu halten. Doch das soll sich jetzt ändern. Denn der Kurznachrichtendienst will Gebühren erheben.

Der Kurzbotschaftendienst Twitter hat ein kostenpflichtiges Abo-Modell eingeführt. Prominente Nutzer können seit Mittwoch gegen Bezahlung exklusive Inhalte anbieten, wie der Onlinedienst mitteilte. Die Funktion steht unter anderem Influencern, Musikern, Journalisten und Sportexperten zur Verfügung. Die Abos sollen drei bis zehn Dollar pro Monat kosten.

Twitter bietet die neue "Super Follows"-Funktion zunächst in den USA und in Kanada an. In den kommenden Wochen soll das Angebot auch auf andere Länder ausgeweitet werden. Der US-Konzern kassiert zunächst drei Prozent der Abo-Einnahmen als Gebühr. Ab einer Schwelle von 50.000 Dollar erhöht sich der Anteil auf 20 Prozent.

Das Kurzbotschaftendienst sucht derzeit nach neuen Möglichkeiten, neue Einnahmequellen zu erschließen, ohne zusätzliche Werbung zu schalten. In Kanada und Australien führte das US-Unternehmen im Juni den Service "Twitter Blue" ein, der Nutzer gegen Bezahlung zusätzliche Funktionen bietet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur afp

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: