t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeDigitalSmartphone

Malware entfernen unter Android: So klappt's


Systemschäden vermeiden
Malware entfernen: So klappt's unter Android

t-online, Marc Stöckel

25.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Sad bearded man use smartphone surprised by bad news, fortune loss, fail, lottery results, deadlineVergrößern des BildesOhne eine angemessene Sicherheitssoftware sind auch Smartphones anfällig für Viren. (Quelle: E-Furor/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Viren sorgen nicht nur auf PCs für Probleme. Auch für Android ist inzwischen allerhand Malware in Umlauf, die Sie besser schnell beseitigen.

Um solche schädlichen Programme kostenlos zu erkennen und zu löschen, benötigen Sie nicht immer eine zusätzliche App. Google bietet mit Google Play Protect selber eine Sicherheitssoftware an, die auf modernen Android-Smartphones bereits vorinstalliert ist.

So entfernen Sie kostenfrei Malware in Android

Google Play Protect sucht im Hintergrund permanent nach mit Malware verseuchten Android-Apps, um diese zu beseitigen. Führen Sie die folgenden Schritte zur Installation des Programms aus:

  1. Öffnen Sie auf Ihrem Mobiltelefon den "Google Play Store".
  2. Tippen Sie oben rechts auf Ihr Profilbild und wählen Sie anschließend "Play Protect".
  3. Das Zahnrad-Symbol auswählen, um die Einstellungen der Software zu öffnen.
  4. Aktivieren Sie die Option "Apps mit Play Protect scannen".

Sofern Sie auch Apps verwenden, die nicht aus dem Google Play Store stammen, aktivieren Sie zusätzlich die Option "Erkennung schädlicher Apps verbessern". Damit erlauben Sie dem Dienst, die Apps für Analysezwecke an Google-Server zu übermitteln.

Virusinfektionen vorbeugen

Um Ihr Android-Smartphone grundsätzlich vor Viren zu schützen, empfiehlt es sich, die Systemsoftware stets auf dem neuesten Stand zu halten. Das funktioniert wie folgt:

  1. Zuerst die "Systemeinstellungen" öffnen.
  2. Navigieren Sie zu "Sicherheit & Datenschutz" > "System & Updates".
  3. Prüfen Sie jeweils, ob unter "Sicherheitsupdates" oder "Google-Play-Systemupdate" neue Aktualisierungen verfügbar sind und installieren Sie diese gegebenenfalls.

Achten Sie außerdem darauf, dass Sie allgemein keine Links von unbekannten Absendern anklicken und keine Apps oder andere Dateien aus unseriösen Quellen herunterladen.

Alternative Möglichkeiten

Beachten Sie, dass Google Play Protect, ebenso wie jede andere Sicherheitssoftware, nicht sämtliche Android-Malware erkennt und entfernt. Haben Sie nach den obigen Maßnahmen noch immer das Gefühl, einen Virus auf Ihrem Smartphone zu haben, helfen diese Schritte weiter:

  • Installieren Sie eine alternative Sicherheitssoftware und scannen Sie damit Ihr System. Lösungen gängiger Hersteller wie Avira, AVG oder Bitdefender finden Sie im Google Play Store.
  • Das Mobiltelefon auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Beachten Sie jedoch, dass dabei sämtliche auf dem Gerät gespeicherten Daten verloren gehen. Legen Sie daher zuvor eine Datensicherung an.
  • Kontaktieren Sie gegebenenfalls den Support des Herstellers Ihres Smartphones.

Ziehen Sie, wenn nötig, auch ausgebildetes IT-Fachpersonal zurate. Dieses kann Ihnen helfen, Schadsoftware auf dem Smartphone zu beseitigen.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website